Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Original Oettinger Schwarzbier

  • Typ Untergärig, Dunkles
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 57% von 100% basierend auf 12 Bewertungen und 8 Rezensionen

#124

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 12 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
76% Avatar von LordAltbier
69% Avatar von Massingasetta
64% Avatar von Florian
62% Avatar von Hobbytester
57% Avatar von deadparrot
57% Avatar von pit3108
55% Avatar von Daniel McSherman
55% Avatar von Tarfeqz
54% Avatar von Bier-Sven
49% Avatar von Schwarzer Kater
43% Avatar von Kackao
40% Avatar von DerBasti

43% Geh mal leer

Avatar von Kackao

Oettinger - das Name steht ja schonmal für Qualitätsbier. Das Schwarze kommt in einem etwas unattraktivem Gewand daher, aber mal schauen.

Schwarz, bräunlich, colaich sieht es mit schick-fluffiger Schaumkrone erstmal garnicht schlecht aus. Riecht röstig nach Schwarzbier, eigentlich ganz ok, aber doch ein wenig langweilig, fast wie ein Softdrink. Das Schwarzbier fühlt sich eher ölig-wässrig an und kann im Abgang nicht wirklich überzeugen. Schwarzbier-typische Karamell- und Röstnoten klingen zwar an, harmonieren aber nicht so wirklich und sorgen für einen muffigen Abgang.

Das Schwarzbier von Oettinger is trinkbar, aber mehr auch nicht. Es schmeckt nach Schwarzbier, hat einen etwas unmundigen Nachgeschmack, und darf auch gerne leer werden.

Bewertet am

57% Rezension zum Original Oettinger Schwarzbier

Avatar von deadparrot

Das Oettinger Schwarzbier riecht süßlich-fruchtig, wie in Alkohol eingelegtes Obst, dazu gesellt sich eine prominente Metallnote - insofern ein durchwachsener Ersteindruck. Auf der Zunge kommen dann die für ein Schwarzbier eher typischen Röstnoten zum Vorschein, durchaus schmackhaft, wenngleich man das bei manch anderem Schwarzbier schon intensiver geschmeckt hat. Das Bier schmeckt durch und durch nach kräftig geröstetem Malz, allerdings geht es im Körper leider etwas wässrig und schlapp zu. Die bereits in der Nase feststellbare metallische Beinote ist leider nicht wegzudiskutieren. Für meinen Geschmack macht sich die Kohlensäure etwas zu deutlich bemerkbar. Der Abgang selbst ist nicht besonders der Rede wert, doch nach einer Weile stellt sich ein schöner Nachgeschmack ein, in dem geröstete, ja beinahe schon rauchige Malzaromen hervortreten.

Oettinger hat seinen Ruf weg, und ich habe das Oetti Pils auch nicht gerade positiv rezensiert, aber zumindest dieser Vertreter hat mit Pennerbier nichts zu tun. Ein ordentlich süffiges und trotz einiger Schwächen gut trinkbares Schwarzbier liegt hier vor.

Bewertet am

49% Statement

Avatar von Schwarzer Kater

Oettinger braut ein durchschnittliches Schwarzbier. Im Besten Sinne: mittelmäßig aber ordentlich. Hier wird allen Charakteristika eines Schwarzbieres ausreichend entsprochen.
Wer bei niedrigen Preisen skeptisch wird, und eine Marke die auch auf der Straße und im Park getrunken wird gleich meidet, tut sich einfach keinen Gefallen. Wie mein Bierverkäufer den Chef der Oettinger-Brauerei zu zitieren wusste: "Es ist mir egal, ob die Leute einen Kasten Veltins in der Küche stehen haben, solange ein Kasten Oettinger im Keller steht.". Und da steht er oft!

Bewertet am

62% Fast ins Schwarze getroffen

Avatar von Hobbytester

Liebe Hipster, liebe Freunde des besonderen Undergroundprodukts, das unter vorgehaltener Hand und mit Guerillamarketing und Mundpropaganda an den Mann gebracht wird, jetzt dürft ihr nicht weiterlesen, ansonsten garantiere ich für nichts. Jetzt fange ich also schon wieder mit einem Oettinger Bier an, dabei handelt es sich doch um die Brauerei, bei der „Kritik“ als schick gilt. Nichtsdestotrotz erfolgt die Ernüchterung bei Blindbierverkostungen auf den Fuß, Oettinger schnitt bisher noch nie schlecht ab. Der Gedanke, dass das an durch die Bank guten Bieren liegen könnte, ist nicht gerade abwegig. Das Schwarzbier riecht nach kräftigen, dunkel gerösteten Malznoten, der Antrunk ist leicht sauer. Der Abgang betont die Malznoten stark, ich würde mir dann aber noch ein bisschen mehr Action im Geschmack wünschen, das Bier gleicht einem im geschmacklichen Sinne ganz gut gelungenen Standbild, damit muss man umgehen. Der Körper könnte mehr Hopfenmomente aufweisen, die sich von einem wirklich wunderbar nach intensiver Röstung und sogar schon leichter Räucherung schmeckenden Malzaufkommen den Schneid abkaufen lassen. Der Geschmack macht sich wirklich sehr gut, dann bin ich prinzipiell auch gewillt, es nun nicht auf das Thema optimaler Balance ankommen zu lassen. Wo ich aber weniger Spielraum sehe: Die Vollmundigkeit ist nicht recht gelungen, das Bier ist im Mittelteil wässrig und dünn, hier verstehe ich keinen Spaß!
Färbung: Schwarze Farbe mit rötlichem Schimmer trifft auf nicht sehr langlebigen Schaum. Das Bier ist sehr süffig. Leichte Bitterkeit rührt hier vom Malz her und weiß zu gefallen. Das Oettinger hat genug Kohlensäure.

Fazit: Schade, der Geschmack des Malzes an sich würde die Feststellung einer sehr guten Brauleistung erlauben, da man aber die Wässrigkeit nicht recht in den Griff bekommt, gebe ich deutliche Abzüge. Unterm Strich kommt dabei dennoch ein recht brauchbares Bier heraus, das sicher ein nettes Abendvergnügen darstellt.

Bewertet am

76% Schmeckt gut!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig-spritzig und auch ein bisschen sauer. Der Abgang ist malzig mit ausgeprägten Röstmalz-Noten, welche ein wenig an Pumpernickel erinnern. Fazit: Leckeres und recht süffiges Schwarzbier - Keine Besonderheit aber es schmeckt! Gerne wieder!

Bewertet am

69% Und nochmal ein Hoch auf Oettinger

Avatar von Massingasetta

Man darf wohl einfach nur die 0815 Bier-Stile bei Oettinger vermeiden. Auch das Schwarzbier ist wirklich nicht schlecht. Für mich ist Schwarzbier nicht so geläufig und ich bin immer wieder überrascht dass es sich doch deutlich vom herkömmlichen dunklen Bier unterscheidet. Dieses untergäriges Bier ist zwar kein Köstritzer, aber ein angenehmes Bier. Es riecht rauchig, leicht nach Holz und malzig. Der Einstieg entäuscht nicht, der Geruch geht in den Geschmack einheitlich über. Im Körper kommt die Bitterkeit zum Vorschein. Aber es ist keine Welle sondern ein Zusammenfliessen der Geschmäcker. Fazit: Gelungenes Bier durch und durch. Sogar empfehlenswert.

Bewertet am

64% Rezension zum Original Oettinger Schwarzbier

Avatar von Florian

Mit dem Dunklen der Oettingerfraktion kommt ein recht interessanter Kandidat ins Testboot. Es riecht ganz leicht rauchig-malzig. Geschmacklich erinnert es ziemlich an gut getoastetes Eichenfass: das Oettinger Schwarzbier ist rauchig, trocken, holzig und ein wenig zu säuerlich. Es ist leider Schwarzbier typisch süffig.

Bewertet am

55% Rezension zum Original Oettinger Schwarzbier

Avatar von Tarfeqz

Der Geruch ist angenehm malzig und rauchig. Ähnlich ist es auch im Einstieg. Hinzu kommt die Bitterkeit kombiniert mit einem holzigen Touch. Im Abgang wirds es mild und wird dann leider im Nachgeaschmack ein wenig zu trocken. Für ein Oettinger gar nicht so schlecht. Ich kann mir vorstellen es nochmal zu kaufen.

Bewertet am