Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Original Oettinger Dunkles Hefeweißbier

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 12%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 67% von 100% basierend auf 8 Bewertungen und 7 Rezensionen

#116

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
67%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 8 Bewertungen
86% Avatar von Hobbytester
81% Avatar von LordAltbier
78% Avatar von deadparrot
64% Avatar von Puck
62% Avatar von Biergroßmeister_Kevin
58% Avatar von Bier-Sven
55% Avatar von Rob.
50% Avatar von Bastus

78% Rezension zum Original Oettinger Dunkles Hefeweißbier

Avatar von deadparrot

Das milchschokoladenbraune Bier mit stolzer Schaumkrone riecht säuerlich und metallisch. Auch eine weißbiertypische bananige Note liegt im Duft. Im Antrunk kann das Bier mit einer zunächst süßen, dann aber vor allem kräftig würzigen Note überzeugen; der Körper ist malzbetont und sauer, dabei nicht zu schwer, und präsentiert neben würzigen auch schokoladensüße Aromen. Insofern ist das Thema "dunkles Weißbier" meines Erachtens trotz Armut an Röstaromatik durchaus getroffen, wenngleich die Süße auf Dauer etwas lästig wird und für meinen Geschmack der Hopfen noch einen etwas deutlicheren Kontrapunkt setzen dürfte. Doch das ist letztenendes Geschmackssache. Ich habe an diesem insgesamt ordentlich süffigen und erfreulich geradlinigen Bier, das nicht den Anspruch hat, das Rad neu zu erfinden, kaum etwas auszusetzen. Auch im Abgang weiß es auf unkomplizierte Weise mit klassischem Nelkenaroma zu gefallen. Woher kommt eigentlich der katastrophale Ruf dieser Brauerei?

Bewertet am

50% Rezension zum Original Oettinger Dunkles Hefeweißbier

Avatar von Bastus

Für ein dunkles Weizen ist das ganze einfach zu schwach.Brotige und röstige Aromen sind eigentlich kaum warzunehmen.
Der Körper wirkt zu dünn und man hat pemanent einen eintönig säuerlichen Geschmack auf der Zunge.Nicht main Fall.

Bewertet am

64% Rezension zum Original Oettinger Dunkles Hefeweißbier

Avatar von Puck

Bereits beim Einschenken deutliche Hefenoten und etwa Banane. So geht es dann auch beim Antrunk weiter. Viel Hefe mit leicht säuerlicher Note, dazu Banane, und eine ordentliche Portion Kohlensäure, im Hintergrund auch leichte Röstaromen. Der Körper sehr schlank. Der Abgang ist dann leicht säuerlich und etwas bitter. Insgesamt ok.

Bewertet am

81% Gutes Bier!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist ein bisschen hefig-sauer und man erkennt feine Röstmalz-Noten. Der Abgang ist hefig und hat ein sehr schönes Bananen-Aroma und eine spritzige Hopfen-Note ist auch erkennbar. Fazit: Gutes Bier. Gefällt mir, Gerne Wieder!

Bewertet am

62% Rezension zum Original Oettinger Dunkles Hefeweißbier

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Optik: Das Bier ist bräunlich und leicht orange opal. DIe Schaumkrone hält vergleichsweise kurz.

Einstieg: Das Bier riecht bananig. Dies kommt im Antrunk nur bedingt durch. Sonst leicht würzig.

Körper: Rezenz, Textur und Süffigkeit sind OK.

Abgang: Nur leichte Röstnoten. Sonst leicht Hefig.

Fazit: Naja, muss nicht unbedingt sein.

Bewertet am

55% Rezension zum Original Oettinger Dunkles Hefeweißbier

Avatar von Rob.

Oettinger lässt bekanntlich in mehreren Brauereien brauen, dieses Exemplar kommt aus dem Stammhaus in Oettingen. Dunkelbraun und trüb zeigt es sich im Glas, dazu feinporiger Schaum.

Im Geruch getreidig aber irgendwie mit einer ganz leichten metallischen Note, welche sich allerdings nicht im Geschmack findet.
Der Antrunk ist leicht spritzig. Dezenze (!) Fruchtaromen in Form von Banane, insgesamt wirkt es im Antrunk aber es etwas wässrig. Der Weizenmalzgeschmack dominiert in der Mitte. Es ist zudem etwas sauer. Andere Aromen stechen nicht hervor. Der Abgang wirkt unharmonisch. Die Säure macht sich im letzten Fünftel immer mehr bemerkbar, dadurch büßt es an der zunächst vorhandenen starken Süffigkeit ein. Dies mag daran liegen, dass sich der letzte Rest von anfänglichen 9,2 °C auf 13,8 °C erwärmt hat. Die typischen Aromen, welche mit einem dunklen Weizen assoziiert werden, finden sich nicht in jenem Exemplar aus Oettingen. Es entsteht viel mehr der Eindruck, es handele sich um ein helles Weizen. In diesem Bereich ist es aber auch nicht schlechter als andere Industrieweizen, wie z.B. das helle Erdinger Weizen, welches bekanntlich mehr als doppelt so teuer ist.

Bewertet am

86% Rezension zum Original Oettinger Dunkles Hefeweißbier

Avatar von Hobbytester

Das Weißbier bietet einen leicht würzigen Geruch, schmeckt zunächst sprudelig süß. Der Abgang verdeutlicht mehr malzige Würze, mit leichter Verzögerung kommt ein sehr ausdrucksstarker und wohlschmeckend bitterer Nachgeschmack zustande. Viele interessante Einflüsse bietet das Oettinger. Hopfen und Malz ermöglichen eine intensive Würze, die noch früher zum Tragen kommen könnte, das ist aber auch schon das einzige, was man bemängeln kann. Ansonsten ist das Bier angenehm markant, in vollendeter Geschmacksharmonie. Sogar ein Hauch Röstaroma ist dabei. Dunkles Karamellbraun erfreut das Auge in Verbindung mit relativ lang anhaltendem Schaum. Dieses Bier ist sehr süffig. Die Bitterkeit hinterlässt leichte, positive Akzente. Von der Kohlensäure gibt es genug.
Fazit: Das dunkle Weißbier schmeckt so würzig wie ein gutes Zwickl. Hiermit trinkt man das bisher beste Oettinger, das eigene Akzente setzt.

Bewertet am