Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Neuzeller Kloster-Bräu Apfel Bier

  • Typ Untergärig, Pils, Biermischgetränk
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 15%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 60% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

Das Bier Neuzeller Kloster-Bräu Apfel Bier wird hier als Produktbild gezeigt.

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Apfelsaftkonzentrat
  • Zitronensäure
    #4685

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    D
    E
    60%
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 2 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    71%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 1 Bewertung von Florian
    71% Avatar von Florian
    50% Avatar von deadparrot

    50% Süüüüüüüß! Sehr süß.

    Avatar von deadparrot

    Normalerweise bin ich ja kein Freund von Biermixgetränken, aber dem Apfelbier aus Neuzelle wollte ich mal eine Chance geben. So sehr nach Apfel schmeckt es gar nicht; vor allem ist es in erster Linie süß. Vom ersten bis zum letzten Schluck süß. Ich hatte mir erhofft, dass es sommerlicher, erfrischender sei, aber die fast schon klebrige Süße des Apfelsaftkonzentrats lässt von eventuellen Bieraromen, die dahinter stehen könnten, kaum noch etwas durch. Auf Dauer ist es auch nicht sehr süffig. Jedes normale durchschnittliche Pils ist leckerer und erfrischender. Das gleiche gilt für die durchschnittliche Apfelschorle.

    Bewertet am

    71% Rezension zum Neuzeller Kloster-Bräu Apfel Bier

    Avatar von Florian

    Eigentlich hatte ich bei 4,8% ein moderat apfelsüßes Bier mit mehr Pilsenerzügen erwartet, aber das Apfelbier fällt nicht weit vom (Kirschbier-)Stamm.

    Dieses golden sprundelnde Bier wurde aus Pils und Apfelsaftkonzentrat und Zitronensäure hergestellt. Dabei ist der Apfelsaft so markant, dass man eigentlich bei diesem Bier nur sagen kann: „Es ist ein lieblicher Cidre, bloß mit mehr Alkohol und weniger Kohlensäure.“. Das Bier ist von vorn bis hinten süß, markant apfelig und lässt erst im Abgang ein wenig Hopfennoten zu. Dabei überdeckt die Apfelsüße eine eventuell vorhandene Malzigkeit komplett.

    Es ist lecker, enorm süffig (und bei normalem Alkoholgehalt deswegen auch gefährlich) und als Einstiegsdroge zu bezeichnen. Es steht Alkopops in nichts nach und schmeckt auch meiner bierabgeneigten Frau.

    Bewertet am