Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Nesselwanger Bock

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze 16.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 73% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#23986

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
73%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
78% Avatar von JimiDo
73% Avatar von Bier-Klaus
68% Avatar von Hobbytester

78% Rezension zum Nesselwanger Bock

Avatar von JimiDo

Auch der Nesselwanger Bock ist gut trüb. Schon in der Flasche schweben, sich am Flaschenboden verdichtend, deutliche Hefeteilchen. Mit einen Alkoholgehalt von 6,5 % ist dieser Bock noch moderat. Ins Glas eingeschenkt hat er eine haselnussbraune Farbe und wird von einer mittelhohen, feinporigen Schaumhaube bedeckt. Schon in der Nase zeigt sich malzige Süße. Der Antrunk ist schön vollmundig. Es zeigt sich eine fast honigartige Süße die auch nicht übertrieben süß wirkt. Nach hinten raus gesellt sich noch etwas herbe hinzu. Dieses Bockbier wirkt erstaunlich weich und rund. Irgendeine Bockigkeit oder Mastigkeit ist nicht zu erkennen. Der Alkohol versteckt sich gut und zeigt sich erst im würzigen Nachtrunk. Diesen Bock trinke ich gerne wieder!

Bewertet am

68% Rezension zum Nesselwanger Bock

Avatar von Hobbytester

Das Bockbier riecht gut nach Malz und Röstung. Der Antrunk hat schon dieses schöne „Verbrannt-Aroma“, hinzu kommen im Abgang herrlich nussige und brotige Malznoten sowie ein leichtes Backpflaumenfinish. Schön! Ein wenig Biss würde der Hopfen vermitteln, wenn er denn ausgeprägter zu Werke ging. Dennoch wird mit den expressiven Malznoten schon ein guter Eindruck eingefahren, was mir nicht gefällt, sind die anfänglich metallischen Noten, interessanterweise verflüchtigt sich dieser Eindruck aber wieder, so dass man tatsächlich noch von einem gelungenen vollmundigen Bier sprechen kann. Bernsteinfarbe trifft auf nicht lang bleibenden Schaum. Das Bier ist sehr süffig. Die Bitterkeit gefällt mir ganz gut, sie wirkt harmonisch auf den Geschmack abgestimmt. Es ist genügend Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Der ganz große Sprung zur Spitze bleibt hier trotz hervorragender Malzaromen aus, denn am Anfang stören mich metallische Noten, die sich dann aber glücklicherweise geben. Ein gutes Bockbier.

Bewertet am

73% Rezension zum Nesselwanger Bock

Avatar von Bier-Klaus

Letztes Bier in der Verkostungsreihe der Braumanufactur.

Bei unserem Besuch war das Personal total überfordert, der Tisch bescheiden und die Bierproben ohne großen Kommentar hingeklatscht.
Das kann mal passieren, eine zweite Chance bekommt bei mir jeder.

Der Bock ist orange trüb mit wenig feinem Schaum (Faß) und wenig Geruch. Der Körper ist voll, man merkt den Alkohol, Honigaromen, Karamell und leichte Orangennoten kommen hinzu. Der Nachtrunk gestaltet sich deutlich bitter und schwer vom Alkohol, das ist auch mein einziger Kritikpunkt an dem Bier, das mir ansonsten sehr gut schmeckt.

Bewertet am