Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Mystique IPA

  • Typ Obergärig, Weizen India Pale Ale
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 5 Benutzer

Bewertet mit 81% von 100% basierend auf 10 Bewertungen und 6 Rezensionen

Das Bier Mystique IPA wird hier als Produktbild gezeigt.
#23672

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
81%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 10 Bewertungen
100% Avatar von dreizack
97% Avatar von deadparrot
89% Avatar von madscientist79
83% Avatar von Kuh’ler Klaus
77% Avatar von tonne
74% Avatar von Bierkules
73% Avatar von willworkforbeer
73% Avatar von Bier-Klaus
72% Avatar von Chris
71% Avatar von Tobieras

97% Rezension zum Mystique IPA

Avatar von deadparrot

Waldhonigähnliche, dunkle Färbung: Das sieht schon mal sehr einladend aus. Der Duft dieses Weizen-IPAs ist aromahopfentypisch, dabei aber auch recht süßlich und erinnert mich an Mango, Erdbeeren und ein wenig an Vanille. Im Antrunk schafft es das Mystique, die in der Nase vernommenen Aromen weiter zu transportieren und den Spagat zwischen Tropenfrucht und süßem Vanillepudding beizubehalten.

Der Körper ist dicht gewoben, weder zu süß noch zu bitter, und kann nicht zuletzt mit waldkräuterartigen Geschmacksnoten punkten. Es gibt genug, aber keineswegs zuviel Kohlensäure. Vom Weizen (und vom exotischen Kamut) ist angesichts des Hopfenfeuerwerks weniger zu schmecken, trotzdem erscheint mir das Bier aromatisch wunderbar ausgewogen. Hier werden nicht die Extreme bedient, aber dieses IPA ruht bei aller Mäßigung in sich und bringt das süßlich-fruchtige, von mir als erdbeerähnlich beschriebene Aroma so schön auf den Punkt, wie das manch andere IPAs, die stattdessen IBU-Rekorde brechen, es nicht vermögen. Im Abgang nimmt die Bitterkeit etwas zu, aber eben nicht so übermäßig, dass sie die zuvor so sorgfältig ausgebreiteten Aromen hinwegschwemmen würde.

Mehr gibt es gar nicht zu sagen. Auf jeden Fall eine Empfehlung!

Bewertet am

73% Weizen?

Avatar von willworkforbeer

Wunderschöne, elegante Flasche. 0,33l.
Duftet außergewöhnlich stark nach tropischen Früchten.
Optisch schön, waldhonigfarben mit mittelstabiler cremefarbener Krone.
Frischer Geschmack, die Hopfennote kommt sehr gut durch und breitet ein schönes Aroma aus. Im Körper entfaltet sich das klassische Weizenaroma leider etwas zu schwach. Hinterlässt einen angenehmen Geschmack.

Bewertet am

83% Mal was anderes, ein Weizen IPA.

Avatar von Kuh’ler Klaus

Ein Weizen IPA. Schöne dunkle Bernsteinfarbe. Zart hopfiges Aroma, Der Hopfen duftet extrem nach Maracuja. Recht kärftige bittere Note. Schmeckt IPA-typisch sehr kräftig.

Bewertet am

72% Rezension zum Mystique IPA

Avatar von Chris

Ein gelungenes, typisches IPA mit dominanten Fruchtnoten und einem angenehm weichen Körper. Gutes Bier!

Bewertet am

100% Ein überwältigendes Geschmackserlebnis

Avatar von dreizack

Das Mainzer Zwei-Mann Microbrewery-Projekt von Wendelin Quandt und Hans Waegner hat derzeit 3 Biere im Sortiment. Neben dem Mystique IPA gibt es noch ein Witbier (Kuehnes Blondes) und ein untergäriges Lagerbier (Kerlig Hell). Das von mir verkostete Mystique IPA ist ein Weizen IPA mit den Hopfensorten Summit, Cascade, Amarillo und Crystal, 3 Malzen (Pale Ale, Carahell, Caraamber) sowie Kamutflocken. Kamut ist eine alte Getreidesorte mit leicht nussigem Geschmack, die ursprünglich aus Ägypten stammt und die man seit einiger Zeit auch in vielen Müslis findet.

Zunächst sticht das wunderschöne Etikett auf der Flasche ins Auge. Von der mit leichtem Schwung gezeichneten zauberhaften Dame, dem edel-markanten Firmenlogo nebst Schriftzug, dem aquarell-getupften rosa-rötlichen Hintergrund bis hin zur Verwendung von (hoch)wertigem Ökopapier ist das Label in seiner Gesamtanmutung eines der schönsten, das mir je zu Gesicht kam. Dafür gibt es schon mal die Höchstnote.

Das Mystique baut bereits beim Einschenken eine äußerst voluminöse, mittelporig-cremige Schaumkrone auf, die lange und erhaben auf der rötlich-bernsteinfarbenen Flüssigkeit thront. So wünsche ich mir das!

Dann der Geruch, der mich fast umhaut. Nicht, dass der Odor übermäßig intensiv wäre. Nein, er ist im Vergleich zu anderen IPAs sogar eher schüchtern. Es ist die Komposition der Düfte, die alle Sinne verzaubert. Das unfiltrierte Bier legt einen tropischen Fruchtcocktail frei. Orange, Maracuja, Ananas, Mango und Banane sind dabei. Umweht wird diese betörende Fruchtigkeit von floralen Noten (Rosenblätter, Hibiskus) und einer malzig-weichen Süße. Überwältigend.

Der Antrunk ist über die Maßen weich (wohl die Kamutflocken) und minimal schäumend. Zunächst schiebt ein intensiver Malzkörper süßliches Karamell in Begleitung eines dezenten Honigaromas nach vorne. Dann stoßen die Früchte dazu. Aprikosen, Melonen, Mangos, ein Hauch säuerliche Grapefruit. Die Hopfenbittere ist moderat, aber wunderschön eingearbeitet. Harzige Nuancen wirken hintergründig. Eine auf den Punkt austarierte Würzigkeit (Pinien, Heu, Gras), minimal pfeffrige Schärfe, süße Malztöne und das Fruchtfeuerwerk stehen über den gesamten Trinkverlauf hinweg in einer geradezu himmlischen Harmonie. Dezent hefig. Extrem langer, aromatischer Ausklang. Die Bitterkeit nimmt minimal zu. Die Geschmacksnerven halten noch Minuten nach dem Schlucken das Aromenspektakel präsent.

Ich bin mir sicher, dass das Mystique IPA von vielen auch kritisch betrachtet wird (mögliche Ansatzpunkte: zu wenig bitter, zu wenig "Weizen"anteil, zu flach im Körper). Das ist in Ordnung. Jeder Mensch hat ein anderes Geschmacksempfinden. Begriffe wie Balance und Harmonie sind letztlich sehr individuelle Angelegenheiten. Ich kann dieses wunderbare Bier ohne die kleinste Einschränkung empfehlen. Selten war ich von der Gesamtkomposition eines IPA derart fasziniert. Das Mystique IPA ist ein überwältigendes Geschmackserlebnis. Volle Punktzahl!

Bewertet am

73% Rezension zum Mystique IPA

Avatar von Bier-Klaus

Bernstein Farben und leicht ins Rötliche gehend mit viel cremigen Schaum, der aber nicht sehr stabil ist.
In der Nase sowohl würzige Wald-Aromen als auch fruchtige Noten.
Schon im Antrunk deutlich herber als das Braukraft IPA. Im Körper ebenso rund.
Der Abgang schließt gut hopfig herb mit einem bitteren Nelken-Geschmack.
Hier ist die Hopfung IPA-typisch, die Hopfenkomposition haut mich aber nicht von den Socken.

Bewertet am