Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Moosbacher Zoigl

  • Typ Untergärig, Export
  • Alkohol 5.4% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 63% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 2 Rezensionen

#7453

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
63%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
66% Avatar von LordAltbier
65% Avatar von Chris
65% Avatar von Hobbytester
63% Avatar von Tobieras
56% Avatar von tonne

66% Ist OK!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist ordentlich sauer und ein bisschen hefig, erinnert geschmacklich an Zitrone. Der Mittelteil ist ähnlich wie der Antrunk, jedoch weniger sauer und dafür etwas hefiger. Der Abgang ist leicht säuerlich, hefig und leicht malzig-süßlich, erinnert etwas an Orange und Limette. Fazit: Schmeckt ganz okay. Kann man trinken aber ein Spitzen-Bier ist es auch nicht.

Bewertet am

65% Rezension zum Moosbacher Zoigl

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht wie ein recht fruchtiges Zwickel, schon im Antrunk wird das Grundthema des Zoigls deutlich, nämlich der Geschmack von süßlich herbem Apfel. Der Abgang ändert daran nichts, Malznoten kommen noch schmeckbar hinzu, die bei vielen Zwickeln feststellbare Würzigkeit kommt noch hinzu. Eine ganz interessante Mischung ist das, einerseits zeichnet sich das Bier durch seine enorme apfelige Aromatik aus, die auch ein wenig vergoren schmeckt, etwa so wie bei einem Cidre, andererseits ist das Moosbacher Zoigl auch ein typisches Zwickel, was an dem gut ausbalancierten Würzverhältnis aus Hopfen und Malz deutlich wird. Dunkles Orange trifft auf schnell schwindenden Schaum. Hätte dieses Bier mehr Kohlensäure, fände ich es wesentlich süffiger, es geht leider schon in eine schale Richtung! Eine leichte Bitterkeit geht von dem Gärgeschmack aus.
Fazit: Dieses Bier halte ich definitiv für außergewöhnlich, weil es einen ganz eigenen, sympathischen Zwickelansatz zeigt. Ein wenig fühlt man sich an Apfelwein erinnert, ohne dass die Biereigenschaften zu kurz kommen. Schade ist deshalb, dass der Kohlensäuregehalt zu wünschen übrig lässt. Wegen dieses banalen Mangels ist es mir nicht so recht möglich, dieses nicht alltägliche Bier im Sinne seines eigentlichen Potentials zu würdigen.

Bewertet am