Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Mönchshof Weihnachtsbier

  • Typ
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze 13.4%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 63% von 100% basierend auf 14 Bewertungen und 10 Rezensionen

Das Bier Mönchshof Weihnachtsbier wird hier als Produktbild gezeigt.
#159

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
63%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 14 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
63%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Dirk
79% Avatar von Schluckspecht
71% Avatar von LordAltbier
70% Avatar von Biergroßmeister_Kevin
69% Avatar von Massingasetta
68% Avatar von cupra
67% Avatar von Dirk
66% Avatar von Bier-Sven
63% Avatar von Bier-Klaus
62% Avatar von remus456
60% Avatar von Florian
58% Avatar von Bierko
57% Avatar von cafeldelmar73
48% Avatar von Bastus
48% Avatar von JimiDo

48% Einmal reicht

Avatar von Bastus

Es schmeckt mir nicht besonders.Den Wheinachtsflair sucht man hier vergeblich.Ich finde dieses Bier unrund, zu sauer,kratzig und im letzten Drittel unangenehm würzig/bitter.Geht bei mir nicht als Märzen durch.Wo ist das üppige Malz, wo ist die Süffigkeit?
Kann ich nicht weiter empfehlen.

Bewertet am

48% Rezension zum Mönchshof Weihnachtsbier

Avatar von JimiDo

Das Mönchshof Weihnachtsbier gibt es in der dekorativen 0,5l Bügelflasche. Es ist von goldener Farbe und der Geruch ist süßlich nach Malz und leicht hopfig. Der Schaum ist etwas grob und nicht sehr lange haltbar. Das Bier wirkt geschmacklich unrund. Nach dem süßlichen Antrunk kommt schnell der herbe Hopfen durch. Das ist nicht übermäßig herb, aber im Nachtrunk hinterlässt er kein gutes Gefühl im Gaumen. Sollte es der mitverwendete Hopfenextrakt sein? Wie auch immer, es ist ein durchschnittliches Bier was auch als Märzen ganzjährig durchgehen würde. Also bis auf die Aufmachung ist da nichts weihnachtliches dran.

Bewertet am

79% Herrlich weihnachtlich

Avatar von Schluckspecht

#Getestet im Januar 2015#

Optisch ist der Märzentypus gut getroffen. In einer dunkelgoldenen, beinahe kurpfernen Farbe kommt das weihnachtliche Festbier lebendig sprudelnd daher. Die Hefe wurde herausgefiltert, so dass uns hier ein kristallklares Bier vorliegt. Die weiße, feine Schaumkrone fällt zwar nicht üppig aus, bleibt jedoch relativ resistent.

Es riecht weihnachtlich nach Honig und etwas nach Anis, der Malzcharakter überwiegt. Der Antrunk ist entsprechend süß und süffig. Diese Süße bleibt erstaunlich lang erhalten, ehe sich sich im Körper dann eine Würzigkeit dazuschaltet, die etwas an Lebkuchen erinnert. Der Abgang endet erstaunlich mild, ehe dann doch im Nachgang eine gut angestimmte Hopfenbittere einsetzt. Geschmacklich passt das Weihnachtsbier gut in die kalte Jahreszeit und erfüllt damit die Erwartungen. Eine leichte, an Rum und Glühwein erinnernde Alkoholnote ist ebenfalls vorhanden, wobei diese sich eher positiv zeigt. Beim mittellangen bis langen Nachgeschmack setzt sich auf dem süßen Bett eine ordentliche Würzigkeit fest. Das Malz zieht dabei mit der Hopfenbittere mit und erzeugt bierige Aromen. Etwas feinfühliger könnte es jedoch geraten, wenn man auf Hopfenextrakt verzichtet hätte. Hauptaugenmerk dieser Spezialität ist jedenfalls nicht die Hopfenbetonung.

Trotz eines vollen, ausgeprägten Aromas bleibt das Weihnachtsbier leicht und frisch. Der Kohlensäureanteil ist optimal gewählt worden. Der etwas strengere Abgang fügt sich gut in den mild-süffigen Antrunk ein. In Sachen Süffigkeit kommt diese weihnachtliche Spezialität einem Oktoberfestbier erstaunlich nahe.

Fazit:

Diese Spezialität leistet sich im Prinzip keine groben Fehler. Im Gegenteil: Die Erwartungen wurden getroffen und mit etwas weniger weihnachtlicher Prägung ist auch die Verwendung als süffiges Oktoberfestbier zielführend und passend. Die Würzigkeit als Kontrastpunkt zur Süße in Geruch und Antrunk gefällt. Auf Hopfenextrakt wurde allerdings nicht verzichtet.

Bewertet am

58% Ein Bier für Weihnachten

Avatar von Bierko

Keine Überraschungen!

Bewertet am

70% Rezension zum Mönchshof Weihnachtsbier

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Das Bier ist bedingungslos angenehm würzig. Die Würze durchzieht das gesamte Bier, sowohl Geruch, wie An- und Nachtrunk. Es ist gut zu trinken, und mehr kann man über das Bier auch nicht sagen. Was an dem Bier Weihnachtlich ist, erschließt sich mir nicht, dafür ist die Würze zu normal/ zu unweihnachtlich.

Bewertet am

71% Ganz anständiges Bier

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig, der Abgang ist malzig, aber hat eine feine Herbe im Hintergrund. Fazit: Nicht unbedingt ein Winterbier, aber durchaus trinkbar und auch lecker!

Bewertet am

69% Gutes bis echt gute X-Mas Bier

Avatar von Massingasetta

Dieses Jahr haben wir viele Weihnachtsbiere gekostet. Es kommt die Familie zu feiern und man will etwas Gutes auf den Tisch zum Weihnachtsschmaus. Diese Bier ist von dr Optik und Geruch einwandfrei, appetitlich und einfach passend zur Tischdekoration - Weihnachtlich halt, samt roten Coca-Cola Nikolaus. Der Geschmack des Bieres entäuscht nicht. Es ist vollmundig und kräftig was genau ideal zum Festessen passt. Zum Teil etwas wie ein Märzen oder Export Bier oder auch Oktoberfest Bier. Der Körper veliert etwas an Würze was der Abgang nur zum Teil wieder rettet. Wo ist der Malz der eben war nur geblieben, ach hier ist noch ein leichtes Echo des Geschmackes. Solides von mir empfehlenswertes Weihnachtsbier.

Bewertet am

63% Rezension zum Mönchshof Weihnachtsbier

Avatar von Bier-Klaus

Farbe goldgelb. Geruch nach Dörrobst, Banane und süßlichem Malz. Schöne cremige Schaumkrone, wenig stabil. Im Antrunk sehr vollmundig mit einer Portion Hopfenbittere und angenehmer Rezenz. Hintenraus flacht es ab, vom Körper bleibt nichts übrig, allein ein lange anhaltender Hopfennachhall ist positiv zu vermerken. Was daran weihnachtlich sein soll weiß ich nicht. Es ist für mich ein solides Märzen.

Bewertet am

68% Gut trinkbares Weihnachts??? Bier

Avatar von cupra

Recht kantiges, kratziges, eher kräftiges Festbier, dennoch gut trinkbar, aber ohne besondere Reize.
Könnte ein bißchen liebevoller abgestimmt sein.
Leider für mich kein wirkliches Weihnachtsbier, blind verkostet wird sich sicher der ein oder andere gedanklich auf dem Oktoberfest wiederfinden

Bewertet am

67% Rezension zum Mönchshof Weihnachtsbier

Avatar von Dirk

Dieses Weihnachtsbier ist "würzig" im Ursinne, weil sich nicht so wirklich bestimmen lässt, was für ein Gewürz das sein soll. Auf jeden Fall ist es sehr gradlinig - Getreide, Getreide, Getreide.

Bewertet am