Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Maxlrainer Jubilator

  • Typ Untergärig, Dunkler Doppelbock
  • Alkohol 7% vol.
  • Stammwürze 18.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 89% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#2271

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
89%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
100% Avatar von Bier-Klaus
99% Avatar von Hobbytester
94% Avatar von HansJ.
90% Avatar von hawanna
75% Avatar von medon411
75% Avatar von LordAltbier

75% Gutes Bier!

Avatar von LordAltbier

Der Alkoholgehalt liegt bei meinem Testobjekt bei 7,5%

Der Antrunk ist leicht sauer, etwas fein-herb und hat eine kräftige Malz-Note welche an Kaffee und Kakao erinnert. Der Mittelteil ist hopfig-spritzig, etwas sauer und hat etwas Malz im Hintergrund welches an Schokolade erinnert. Der Abgang ist dann sehr malzig und erinnert an Zart-Bitter-Schokolade sowie an Kakao.
Fazit: Ein gutes und anständiges Bier - Schmeckt! Der Abgang gefällt mir bei diesem Bier am besten!

Bewertet am

100% Der geniale Doppelbock

Avatar von Bier-Klaus

Die Schlossbrauerei Maxlrain gehört aufgrund so toller Biere wie dem Zwickl-Max oder dem Schloss-Gold schon lange zu meinen Lieblingsbrauereien.

Nun kann ich endlich den Jubilator verkosten, der dunkelbraun bis schwarz und sehr trüb im Glas steht. Die Blume ist sahnig und relativ stabil für einen Doppelbock.
Der Antrunk ist alkoholisch und röstmalzig. Es folgt ein Körper, der trotz der Vollmundigkeit nicht zu schwer wirkt. Es kommen kräftige Röstmalznoten am Gaumen an, die Malzsüße spielt nur eine untergeordnete Rolle und dominiert nicht, wie bei vielen anderen Doppelböcken. Ich schmecke Aromen von Dörrobst, Waldhonig, bittere Schokolade, Kaffee und Cognac.
Der Nachtrunk ist schön bitter, die Röstmalzaromen und die Hopfenbittere halten lange an.

Fazit: ein genial komponierter Doppelbock, bei dem die Röstmalz- und Hopfenbittere eine geniale Harmonie mit dem Malzkörper eingehen.
Da können sich insbesondere die großen Münchner Brauereien ein Beispiel nehmen, die nur pappig süße und schwer alkoholische Biere hinbekommen.

Bewertet am

90% Toller Bock

Avatar von hawanna

Tolle Farbe, schöner Schaum. Ungewöhnlich haltbar für einen Doppelbock.
Süßlich malziges Aroma. Sehr schwer.
Kräftiger Antrunk. Betont Alkoholhaltig.
Guter schwerer Abgang. So wie ein Doppelbock schmecken muß.

Bewertet am

99% Rezension zum Maxlrainer Jubilator

Avatar von Hobbytester

Dieses Bier riecht herrlich malzig und alkoholisch zu Beginn, genauso intensiv ist es schon im Antrunk! Im Abgang wird das Jubilator herrlich bitter, dieser Geschmack entwickelt sich so organisch aus den Malzaromen, das ist großes Kino! Der Körper hat eine absolut charakteristische Geschichte zu erzählen. Man hat ein wenig den Eindruck ein Aktien Landbier zu trinken, allerdings in einer Starkversion. Hopfen und Malz sind im Sinne eines maximal harmonischen Mundgefühls ausbalanciert, die Bitterkeit ist mit einem lange wirkenden Geschmack besetzt und zwar mit herrlich holzigen und rauchigen Noten, das ist wunderbar! Die rötlich dunkelbraune Farbe steht in Verbindung mit Schaum, der sich schnell abbaut, wie das bei den meisten Starkbieren der Fall ist. Hier heimst der Testkandidat 100 Punkte ein, dafür das das Bier einfach liebenswert schmeckt! Die Bitterkeit ist stark ausgeprägt, aber viel angenehmer als beim Maximator. Es gibt genügend Kohlensäure.
Fazit: Ich will nicht sagen, dass dieses fantastische Bier das Salvator überflügelt. Es zieht aber zumindest mit ihm gleich. Hier liegt ein eigener Starkbieransatz vor, der in Rekordzeit, nämlich gleich nach dem ersten Schluck, Freunde fürs Leben gewinnt.

Bewertet am