Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Maxlrainer Festbier

  • Typ Untergärig, Märzen/Festbier
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze 13.3%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#2269

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
64% Avatar von Massingasetta
56% Avatar von Hobbytester

56% Weihnachten im Mai

Avatar von Hobbytester

Dieses Weihnachtsbier habe ich vor einiger Zeit aus Restbeständen gekauft, was mich in die Lage bringt, es im Mai, wenn alles grünt, zu trinken. Es riecht nach Malz und Honig, kein schlechter Einstieg! Die feine Malzsüße setzt sich gut im Antrunk durch. Im Abgang wird eine volle Würze deutlich. Malzimpulse gefallen mir bei diesem vollmundigen Bier ganz gut, ein langer Nachgeschmack wird dem Genießer nicht gewährt. Der Körper ist ausgewogen komponiert, zum Schluss kommt zum Malzübergewicht auch noch ein kleiner würziger Hopfenimpuls. Das ist alles ganz gut, nur die Besonderheit bei diesem Bier fehlt mir. Klar, vollmundig ist es auch, daran gibt es nichts zu kritteln. Dunkle Bernsteinfarbe trifft auf lang bleibenden Schaum. Das Bier ist sehr süffig. Die Bitterkeit ist milde und eingebunden. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Vielleicht ist es tatsächlich keine gute Idee, ein Weihnachtsbier im Mai zu trinken. Mir wird gerade klar, dass Biergenuss etwas mit saisonal bedingten Stimmungen zu tun hat. Vielleicht gefällt es mir in der Adventszeit besser, schlecht ist es wirklich nicht, ich finde jetzt aber einfach keinen Einstieg, weshalb es mich aktuell nur zufriedenstellt und nicht beeindruckt.

Bewertet am

64% Trinkbares Festbier

Avatar von Massingasetta

Ein leicht dunkles Bier welches gut riecht nach Malz und Süsse - so wie Weihnachtsbier es soll. Schaumkrone ist ordentlich und der Einstieg ist recht kräftig und vollmundig. Ein schöne wärme und Schwere. Der Körper ist nicht sonderlich abgerundet, insgesamt ist der Mittelteil dieses Bieres gewissermassen leer. Das macht dieses Bier süffig - da es hier zwar ein Nachhall von den Malzgeschmack des Einstieges gibt, aber es fehlt etwas nichtdestotrotz. Der Abgang ist ebenenfalls wenig bedeutsam. Fazit: Maxlrainer ist für mich immer ein anständiges Bier, welches eine Facette trifft aber nicht im Gesamtkomplex ins Schwarze trifft.

Bewertet am

83% Rezension zum Maxlrainer Festbier

Avatar von Bier-Klaus

Die Farbe ist ein dunkles Gold bis Bernstein und hat keine Trübung. Der Geruch ist malzig, süßlich und hat schöne Waldhonigaromen. Die Schaumkrone ist feinporig, nicht besonders stabil, hinterlässt aber schöne Ringe am Glasrand. Der Antrunk ist vollmundig mit Bitternoten vom Malz. Die Süße des Malzkörpers bleibt im Hintergrund, die Rezenz ist gering. Der Nachtrunk ist rund und voll aber ohne geschmackliche Besonderheiten, weder vom Malz noch vom Hopfen, nur ganz leichte Bitternoten sind an den Zungenrändern zu spüren. Fazit: Sehr gutes Festbier, zum Spitzenbier wie dem Riedenburger Festbier fehlt der gschmackige Nachtrunk.

Bewertet am