Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Maxbrauerei Rote Zora

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 9% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#23989

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
9%
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
9% Avatar von Noxi

9% Mein letzter Versuch für die Maxbrauerei

Avatar von Noxi

Ich habe mittlerweile schon einige Biere der Maxbrauerei probiert (Hazelnut Porter, Kastanienale, Humulus Weizen, Summer Lemon Ale) und fast alle waren enttäuschend (bis auf das Summer Lemon Ale, das war richtig gut). Die Erwartungen waren also nicht sehr hoch.

Auf der Flasche ist zu lesen: "Ein ziegelrot-leuchtendes fruchtiges Weizenbier. Der malzaromatische Charakter sowie die obergärige Vergärung ergeben im Zusammespiel mit der Kalthopfung, dem "Hopfenstopfen" ein einzigartiges Aromenspiel." Na dann schau ma mal:

Im Glas sehe ich eher eine ziemlich trübe, orangebraune Flüssigkeit (ein etwas hell geratenes Spezi vielleicht), die anfangs eine riesige , grobporige Schaumkrone hat (man konnte es nicht auf einmal ins Glas füllen), dann aber nach nur zwei Minuten "oben ohne" dasteht. Nun habe ich also nur noch die trübe Flüssigkeit komplett ohne Schaum im Glas, nicht sehr ansprechend.

Der Geruch ist dominiert von Säure, zitronige Säure, kann also noch was werden, hopfentechnisch. Ansonsten ist noch etwas Hefe und ein Hauch Nelke zu erahnen.
Der Antrunk ist unfassbar sauer, fast wie der unverdünnte Saft einer frisch gepressten Zitrone. Es schäumt stark im Mund, dazu kommen dann im Nachtrunk noch Nuancen von Hefe und ein wenig Malz. Nachtrunk sauer, wie... das will ich lieber nicht ausführen.

Schmeckt eher wie eine zu sauer geratene Brause, ich hab es nicht runtergekriegt, da es auch nach dem zweiten, dritten und vierten Schluck nicht milder wurde und musste es leider wegkippen.

Fazit: das war definitiv das letzte Bierexperiment mit der Maxbrauerei. Allen gemeinsam ist eine viel zu stark ausgeprägte Säure, die aber zumindest beim Summer Lemon Ale ganz gut reingepasst hat, bei allen anderen Bieren aber leider den gesamten Geschmack zerstört hat.

Bewertet am