Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Mariestads Export

  • Typ Untergärig, Export
  • Alkohol 5.3% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 51% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#22650

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
51%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
68% Avatar von Biergroßmeister_Kevin
53% Avatar von LordAltbier
33% Avatar von Bier-Klaus

33% Rezension zum Mariestads Export

Avatar von Bier-Klaus

Das angebliche Export ist goldgelb und glanzfein mit wenig getreidigem Geschmack und viel unrundem Hopfenextrakt.

Als Fazit der mitgebrachten skandinavischen Biere kann man festhalten, dass man die bei Genuss im Land oft nicht als so schlimm empfindet. Ohne Urlaubsfeeling zu Hause sind sie oft ungeniessbar. Zum Glück gibt es einige positive Ausnahmen wie Aegir, Roros und das immer gute Nogne aus Norwegen und das Oppigards aus Schweden.

Bewertet am

Anzeige

53% Schlichtes aber gutes Bier

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist herb und würzig. Der Abgang ist ebenfalls würzig und herb. Zwischenzeitlich merkt man im Hintergrund ein paar weiche Malznoten. Fazit: Wohlschmeckendes Export, finde ich wirklich lecker, aber etwas besonderes ist es nicht. Es ist ein schlichtes aber gut trinkbares Bier!

Bewertet am

68% Anspruchsvoll in der Anschaffung, aber sonst...?

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Optik: Goldene Farbe, leicht gelblich. Wenig Kohlensäure. Der Schaum ist schnellebig und feinporig.

Einstieg: Hopfiger Geruch. Der Antrunk ist ein wenig Sauer, und ein bisschen würzig.

Körper: Sehr würzig, aber auch hopfenbetont. Die beiden Komponenten harmonieren miteinander recht gut, auch wenn die Konsistenz besser hätte sein können, so ist diese nur durchschnittlich, aber wenigstens nicht wässrig.

Abgang: Auch hier setzt sich fort was vorher begann: Sehr würzig und hopfig. Dazu kommt nun eine etwas stärkere Herbe.

Fazit: Man kanns auf dem Schwedenurlaub trinken, wenn es dort auch nur schwer zu bekommen ist, und außerdem auch sehr teuer ist. Da in Schweden Alkohol nur bis 3,5% im freien Handel verfügbar ist, wirds mit der Beschaffung ein wenig schwieriger, Stichwort: Governmental Shops. Meines Erachtens lohnt dieses Bier die Anstrengungen nicht, da es nicht besonders berauschend, sprich eher durchschnittlich ist. Wer in Schweden lokales Bier möchte, sollte wohl lieber auf die 3,5% Varianten aus den Supermärkten zurückgreifen.

Bewertet am