Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star March Of The Penguins Smooth Creamy Stout

  • Typ Obergärig, Stout
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 1050 OG, 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 9-12°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

Das Bier March Of The Penguins Smooth Creamy Stout wird hier als Produktbild gezeigt.

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • dunkles Kristallmalz
  • geröstete Gerste
  • Haferflocken
  • Pale-Ale-Malz
  • Schokoladenmalz
  • Weizenmalz
    #7187

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    79%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 4 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    88%
    C
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 1 Bewertung von Dirk
    88% Avatar von Dirk
    83% Avatar von Bastus
    76% Avatar von Bluesman
    69% Avatar von Biertester84 aus GE

    69% Leichtes, frisches Stout

    Avatar von Biertester84 aus GE

    Mal vorweg eines gesagt, Name und Etikett sind wirklich mal ansprechend und interessant, finde ich zumindest.
    Beim eingießen sticht die schöne Farbe in die Augen. Tief dunkel scheint selbst gegen eine Lampe gehalten kaum Licht durch. Der Schaum ist für ein Stout sehr ausgeprägt und feinporig ist aber leider sehr schnell wieder verflogen.
    Der Geruch ist doch sehr frisch und fruchtig, man riecht dazu das geröstete Malz und ein wenig Kaffee.
    Im Antrunk wirkt es unglaublich frisch und ungewöhnlich leicht für ein Stout.
    Der sehr wässrige Körper unterstützt dies. Das kann gut für denjenigen sein der ein sehr leichtes Stout sucht, für mich persönlich ist ein Stout aber doch um einiges dicker und intensiver. Mir feht zB die Schokolade komplett.
    Schön ist die auf dem Etikett versprochene kremigkeit. Nur könnte diese in einem dickeren Körper noch viel besser durchkommen.
    Im Abgang ist es auch leicht kremig, man schmeckt viel geröstetes Malz und nur wenig Kaffee. Und wieder: sehr dünn.
    Insgesamt kann man sagen das man das Bier schön als Stout erkennt, ganz klar. Es zählt jedoch zu den eher leichten seiner Art und es kommen so nicht sehr viele Aromen durch. Dafür ist es aber frischer und süffiger als so manch anderes.
    Für die, die ein leichtes, frisches Stout suchen sage ich mal Daumen hoch. Der Rest brauch es nicht wirklich. Wer sich mal langsam an intensivere Biersorten herantasten möchte, macht hier sicher auch nichts verkehrt und bekommt nicht sofort die Überforderung ins Gesicht gepustet.

    Bewertet am

    83% Rezension zum March Of The Penguins Smooth Creamy Stout

    Avatar von Bastus

    Sehr gut gebrautes Stout, unaufdringlich süffig ohne das gleich jegliche intensität flöten geht. Für ein Stout wirkt es relativ frisch was durch aus laune macht. Vielleicht wirkt es eine Spur zu dünn aber der Gedanke verliert sich nach der zweiten Pulle!!
    Klare Trinkempfehlung!

    Bewertet am

    76% Rezension zum March Of The Penguins Smooth Creamy Stout

    Avatar von Bluesman

    Was für ein interessanter Name für ein Bier! "Smooth Creamy Stout" klingt ebenfalls verlockend. Dazu noch ein ansprechendes Etikett, also nichts wie rein in den Einkaufskorb.
    Im Glas steht es tief dunkelbraun mit einem leichten Rotschimmer. Sehr schön! Der wenige Schaum ist sehr feinporig und verflüchtigt sich rasch. Schon beim Einschenken erfüllt der Duft von Hopfen, dunkler Schokolade und leichten Röstnoten den Raum. Ebenfalls sehr schön!
    Beim ersten Schluck legt sich das Stout wirklich sehr cremig über die Zunge, wobei der Körper leider etwas zu dünn geraten ist, um das versprochene Aroma auch in den Mund zu bringen. Hier auch wieder unerwartet viel Hopfen, der aber gut zu den dunklen Aromen passt und nicht zu aufdringlich wirkt. Auch ist die Frische und Bitterkeit unerwartet, aber angenehm. Auf jeden Fall kein schweres, volles Stout. Aber lecker.
    Der Abgang ist dann aber leider etwas zu trocken geraten, was die Cremigkeit beim Einstieg direkt vergessen lässt. Schade, das passt nicht wirklich.
    Insgesamt ein schönes und erfrischendes Stout, das mit etwas mehr Körper und konsequenterer Cremigkeit ein echtes Topbier geworden wäre. Dennoch aufgrund der Hopfenbittere und der Frische auf jeden Fall einen Versuch Wert!

    Bewertet am