Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star MacTavish In Memoriam

  • Typ Obergärig, Golden Pale Ale
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#25857

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
75% Avatar von dreizack

75% Rezension zum MacTavish In Memoriam

Avatar von dreizack

Alleine der Name des Bieres befeuert schon die Phantasie: Le Trou du Diable MacTavish In Memoriam. Auf dem Flaschenlabel erhebt ein bärtiger Krieger (MacTavish?) sein Schwert gegen einige monströse Gestalten, die, aus dem Erdreich kommend, nach ihm greifen. Vielleicht kommen die Monster aus dem Teufelsloch, dem "Trou du Diable"? Leider erfährt man dazu nicht mehr, aber, wie gesagt, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Label ist jedenfalls ein absoluter Hingucker und gehört zum Interessantesten, was ich je auf einer Bierflasche gesehen habe.

Das Bier läuft offiziell als American Pale Ale. Ich empfand es aber deutlich näher an einem britischen Golden Ale, da hier eine schöne Hopfencharakteristik zwar gegeben ist, dabei jedoch weitgehend ohne die APA-typische Fruchtigkeit auskommt. Nachdem bereits das Flaschenlabel vollends zu überzeugen wusste, erweist sich auch das Bier in seiner Optik als absoluter Augenschmaus. Tiefgoldene Farbe, die von einer schneeweißen, langlebigen und feinporigen Schaumkrone getoppt wird. Sieht einfach richtig appetitlich aus. Der Antrunk geht in Richtung eines sehr guten, trockenen englischen Bitters. Sehr reine, klare Struktur. Getreide, etwas Pinie, hinten raus dann doch noch ein Hauch Mango. Ziemlich lecker, alles in allem. Gute Hopfen-Malz-Balance, schöne Karbonisierung. Nur dezente Bitterkeit. Im Geruch ein wenig muffig. Davon abgesehen ein richtig gutes, leckeres Bier.

Bewertet am