Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Löwenbräu Premium Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 62% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

Das Bier Löwenbräu Premium Pils wird hier als Produktbild gezeigt.
#314

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
62%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
73% Avatar von Hobbytester
63% Avatar von Bier-Klaus
51% Avatar von BierTherapie

63% Rezension zum Löwenbräu Premium Pils

Avatar von Bier-Klaus

Hellgelb blank mit vielen Kohlensäure Perlen und einer großen sehr stabilen Blume. Sieht sehr appetitlich aus.

Malziger Biergeruch, sehr stark rezent und sehr starker Malzapparat. Für ein Pils dezent gehopft. Langer Nachhall vom Hopfen. Ein rundes süffiges Bier wobei die Herbe direkt beim Trinken zu wenig ist, erst nach dem Schlucken verbreitet sie sich angenehm und kräuterig im Mundraum.

Bewertet am

Anzeige

73% Unspektakulär, aber wirkungsvoll

Avatar von Hobbytester

Da ist mir doch tatsächlich ein Münchner Bier untergekommen, das ich noch nicht im Rahmen dieser Befassung mit Bier getestet habe, es handelt sich also um das Pils. Ich bin skeptisch, weil ich weiß, dass München und Pils eher selten zusammenpassen. Das Bier riecht aber so hopfig, wie man es von der Brauart erwartet. Hopfig prickelnd ist auch der Antrunk. Im Abgang werden schöne Hopfenimpulse deutlich, es gibt zwar dabei keine schlagartige Freisetzung von Bitterkeit, aber die herben Noten sind schön würzig und langlebig, mehr erwarte ich auch gar nicht von einem der besseren Pilsener. Der Körper ist gut komponiert, Hopfen und Malz sind wirkungsvoll ausbalanciert, auf jeden Hopfenimpuls kommt eine schicke, feine Malznote. So soll es bei einem recht vollmundigem Pils, das kräuterartig würzig ist, sein. Goldgelbe Farbe liegt vor, Schaum bleibt nicht allzu lang. Das Bier ist recht süffig. Säure und Bitterkeit sind gut aufeinander abgestimmt. Es gibt genug Kohlensäure.

Fazit: Das Bier ist ein recht gutes Pils, nicht mehr und nicht weniger. Damit wäre ein Münchner Pilsklischee widerlegt.

Bewertet am