Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Le Castor Wee Heavy Rhum

  • Typ Obergärig, Scotch Ale
  • Alkohol 11% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 100% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#28227

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
100%
B
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
100% Avatar von Hobbytester

100% Kraft und Eleganz - so funktioniert barrel aging

Avatar von Hobbytester

Das Wee Heavy entspricht einem alten schottischen Ale-Stil. Hier sind volle Malzaromen und ein süßes Rumfinish dank barrel aging zu erwarten. Schon im Geruch wird eine leicht rauchige Malznote deutlich. Das Eichenfass teilt sich hier auch schon deutlich mit. Was für ein Einstieg, der kräftig, spritzig und moussierend ausfällt und bereits von Rumnoten getragen ist! Der Abgang betont die perfekte Liaison aus Malz und Rum, es scheint unglaublich, wie gut hier die Komponenten zusammen passen. Ein völlig eigenwilliges, individuelles Süße-Szenario ist hier geschaffen. Der Körper ist dem Typ dieses Ales entsprechend kompromisslos kernig komponiert, hier will man keine Statements in puncto Hopfen abgeben, hier ist ein Kaminfeuerbier entstanden und so malzig schmeckt es: Kräftige Holzfassnoten, ein ganz mächtiger Malzkörper, der an einen dunklen Bock erinnert, und ein Rumgeschmack, der eine intelligente Entwicklung zeitigt. Zunächst schmiegt sich nämlich dessen Süße an die rauchigen Malzimpulse, wie als wenn sie sie einhüllen würde. Dieser Eindruck entspricht dann auch dem Abgang, der durch die Fasslagerung und die notwendige Aromenabgabe geradezu sinnliche Leichtigkeit in verträumter Art aufweist. Somit teilt sich das Mundgefühl in zwei Phasen, nämlich die der erstaunlichen Kraft und die der samtweichen Eleganz. Rotbraune, durchsichtige Farbe trifft auf viel Schaum, der sich aber schnell abbaut. Das Bier ist sehr süffig. Bitter geht es nicht zu, würzig jedoch in schier unendlichem Maße! Es ist dabei recht sprudelig.

Fazit: Auch dieses Bier aus Quebec setzt für mich Standards im Bereich barrel aging, an denen sich die Konkurrenz erst einmal die Zähne ausbeißen wird. Ein fantastisches Bier!

Bewertet am

Anzeige