Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Laško Golding

  • Typ Lager
  • Alkohol 5.4% vol.
  • Stammwürze 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-8°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

#24266

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
64% Avatar von MichaelF
63% Avatar von goldblumpen

64% Kein Unterschied zum Durchschnitt erkennbar

Avatar von MichaelF

Eingebraut zum 190. Geburtstag der Brauerei mit den Hopfensorten Aurora, Celeia, Golding und slowenischem Hopfen. Die „Special“ – Reihe umfasst einige Biere, die aus dem Standardsortiment hervorstechen sollen; mehr kann ich der Broschüre, die leider weder auf Deutsch noch auf Englisch erhältlich war, nicht entnehmen.

Das Golding steht, nomen est omen, in einer goldenen Farbe im Glas und zehrt schnell von einer kleinen, feinporigen Schaumkrone. Es riecht würzig mit einer unterschwelligen Malznote, schon hier wurde ich etwas enttäuscht. Bei den verwendeten Hopfensorten habe ich ein viel spannenderes Aroma erwartet, aber leider ist dem nicht so. Das Golding ist würzig mit einer leichten Bitterkeit, die von einer etwas prägnanteren Malznote begleitet wird. Bis auf eine nette Grasigkeit kann ich dem Hopfenaroma wenig abgewinnen. Der Abgang klingt mit einer typischen, einfachen Bitterkeit aus. Kohlensäure ist gerade noch ausreichend vorhanden.

Insgesamt bin ich von diesem Jubiläumsbier enttäuscht, denn es unterscheidet sich nur in Nuancen von einem normalen Standard-Lager. Sicherlich kann man keine gravierenden Fehler bei diesem Bier erkennen, dennoch kommt eine gewisse Langeweile auf, denen Hopfen und Malz in dieser Harmlosigkeit nichts entgegenzusetzen haben. Wieder mal frage ich mich, wie bei einigen anderen Brauereien auch, wieso auf die angebliche Besonderheit dieser Biere mit einer Hochglanzbroschüre verwiesen wird und auf der Homepage kein Hinweis auf das Golding zu finden ist.

Bewertet am