Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Landskron Kellerbier

  • Typ Untergärig, Kellerbier
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-12°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 53% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 3 Rezensionen

Das Bier Landskron Kellerbier wird hier als Produktbild gezeigt.
#3599

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
53%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
61% Avatar von Schluckspecht
57% Avatar von Bert
56% Avatar von Bier-Sven
46% Avatar von deadparrot
42% Avatar von Hendrik

61% Das süße Kellerbier mit Weizencharakter

Avatar von Schluckspecht

Das neue Flaschendesign ist für mich ein Anlass, das Kellerbier nach langer Zeit mal wieder zu testen. Vielleicht hat sich ja noch mehr getan? Finden wir es heraus!

Optisch haben wir hier ein blasstrübes Gelgold - ein recht helles und vergleichsweise wenig hefiges Kellerbier sozusagen. Das Bier sprudelt lebendig und stark - immer ein gutes Zeichen für eine lebhafte Frische. Darüber gibt es viel lockeren, gemischtporigen, blütenweißen Schaum, der jedoch nicht sonderlich stabil ist. Von einem Kellerbier erwarte ich eigentlich eine urigere, kräftigere Farbgebung, aber so schlecht finde ich es dennoch nicht.

Der Geruch erinnert mich fast an ein Hefeweizen: Süßlich mit Brot- und Esternoten. Ich schaue noch mal auf's Etikett: Ja, da steht wirklich "Kellerbier" und nicht "Hefeweizen" drauf. Eine angenehme Würzigkeit dringt jedoch auch hervor. Im Einstieg spürt man vor allem die prickelnde Kohlensäure. Der Malzcharakter ist süßlich und erscheint bis hierhin wie ein weniger hefiges Weißbier, wobei eine Hopfennote allgegenwärtig ist. Im sanften, dezent hefigen Körper treten Fruchtnoten (reifer Apfel) in Erscheinung. Gut gefällt mir hier die zurückhaltende Säure. Leicht kernig und dezent hopfenherb klingt das Kellerbier bei weiterhin süßlichem Malzcharakter aus.

Mir persönlich erscheint das Kellerbier eine Spur zu süß - als ob versehentlich ein paar Zuckerwürfel hinein gefallen wären -, aber ansonsten bin ich wirklich positiv überrascht - auch angesichts der schlechteren Kritiken hier. Den Hopfen schmeckt man hier wirklich heraus und eine passende (aber dezente) Würzigkeit gibt es ebenso. Der Hefecharakter liegt nicht schwer, sodass eine recht hohe Süffigkeit geboten wird. Gegen Ende wird das Kellerbier etwas fade und langweilig, aber eine kernige Note rettet den Auftritt noch. Das "Landskron naturtrübes Kellerbier" wird sicher nicht mein neues Lieblingsbier, aber man kann es durchaus trinken.

Bewertet am

46% Ein trostloses Getränk

Avatar von deadparrot

Die Farbe ist ein sehr helles, dünn wirkendes Gelb; das Bier ist nur leicht hefetrüb. Besonders schön sieht das Bier nicht aus. Der Geruch aber ist ziemlich frisch und zitronig-sauer. Der Einstieg ist malzbetont und stark rezent, aber geschmacklich eher dünn. Im sehr schlanken, um nicht zu sagen ziemlich schwachen Körper kommen allenfalls getreidige, teilweise cornflakesartige Aromen zum Tragen. Der Abgang ist leicht herb. Punkten kann das Landskron in Sachen Süffigkeit, da es wirklich recht unkompliziert zu trinken ist. Es ist kaum sauer oder bitter – aber eben auch recht geschmacksarm. Irgendwie wirkt es ein bisschen schlapp und relativ trostlos, wenn man so etwas überhaupt sinnvollerweise über ein Bier sagen kann. Ich muss es nicht nochmal trinken.

Bewertet am

42% Rezension zum Landskron Kellerbier

Avatar von Hendrik

Hefe und Malz bestimmen den Geschmack, im Abgang kommt eine leichte Fruchtigkeit hervor. Dieses Bier ist ganz ok, aber nichts besonderes.

Bewertet am