Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Lancaster Tales from the Brewhouse Lemon Grass

  • Typ Obergärig, Pale Ale
  • Alkohol 4% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 80% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#25415

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
80%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
80% Avatar von Felix

80% Rezension zum Lancaster Tales from the Brewhouse Lemon Grass

Avatar von Felix

Ein sattes Gelb in natürlicher Trübe. Schaumbildung ist eher gering, aber cremig und filigran.

Das Aroma gibt absolut klare, frische Noten ab, die nicht in großer Komplexität, aber in einfacher Punktualität erscheinen. Eindeutig ist die Lemongrass-Note, die sowohl zitrale wie auch stark floral-herbale Töne zeigt und dabei Süße mit Herbe verbindet. Von ihr aus entwickeln sich Noten von geriebener Zitronenschale, hellem Malz mit milder Würze und fruchtige Aspekte, die auslegbar wären als Lychee, Ananas oder wahlweise Marille. Der Charakter von Anis kommt assoziativ hinzu. Ein sehr dominantes Zweitaroma findet sich in einem Süßigkeiten-gewandt. Neben den zitral-floral-herbalen Noten zeigt sich ein Aroma von Schaumgummi mit unvorhergesehener Eindrücklichkeit.

Der Körper ist wunderbar frisch. Die Kohlensäure verhält sich agil und trägt dabei nicht zu dick auf. Der Körper ist für 4,0%ABV von bemerkenswerter Fülle, dabei aber genauso leicht, wie man es von einem englischen Ale nicht nur erwartet, sondern auch erhofft. Ein vollkommen rundes Ale-Erlebnis.

Der Abgang ist von zurückhaltender Samtigkeit geprägt. Die größte Intensität weist dieses Ale im Einstieg auf, der Abgang ist tatsächlich kaum eigenständig, sondern vollzieht sich überwiegend in einem Akt des Vergehens. Dementsprechend ist er auch nicht besonders lang; nichts ungewöhnliches für Ales dieser Art. Doch vielleicht wäre etwas mehr Nachdruck, beispielsweise eine kräftigere Bitterkeit durchaus angebracht gewesen. An Bitterkeit zeigt dieses Bier tatsächlich erstaunlich wenig. Dafür überwiegen nach hinten hin die malzigen Töne.

Das Lemon Grass aus Lancaster ist ein saisonales Bier, dass als Vertreter des Monats April herhält. Es ist mir bis zuletzt nicht klar geworden, ob dieses Bier mit echtem Lemongrass eingebraut ist, ob es sich dabei um eine spezielle Aromahopfung handelt oder aber ein Flavouring angewendet wurde. Da es kaum Informationen darüber gibt und auch das Etikett nicht sehr bestimmt wirkt, vermute ich letzteres. Das Aroma ist aber dennoch sehr überzeugend und so gesehen sollte der Begriff "Flavouring" keinesfalls als negativer Terminus aufgefasst werden.
Einzig etwas mehr Bitterkeit hätte ich mir gewünscht, sodass der Abgang noch mit mehr Dichte gefüllt wäre.
Entstanden ist ein absolut rundes, schönes, unkompliziertes Ale, das sich nahtlos in die Reihe der gekonnten Engländer typischer Landesprägung einzufügen weiß. Das Bier überzeugt mit toller Stimmigkeit genauso wie mit dem sehr distinkten, punktgenauen Aroma, das durchaus von echtem Lemongrass stammen könnte, so exakt schmeckt es durch. Insgesamt macht das Ale keinerlei gepanschten Eindruck. Ich bin außerdem froh über die Verbindung von Eindeutigem und Authentizität. Eine Handvoll Aromen wirken nicht dürftig, sondern sind genau so zahlreich, wie es für ein derartig leichtes, verdauliches Bier eben angemessen ist. Das Ale ist dadurch nur schwerlich mit dem Begriff "komplex" zu beschreiben. Vielmehr besteht seine Qualifikation darin, mit einem halben Dutzend exakter Aromen ein ganz bestimmtes Bild heraufzubeschwören und dabei auch noch zum Nebenbei-Genießer im positivsten Sinne tauglich zu sein.
Ich kann also diesem Sud eine Menge abgewinnen, finde ihn äußerst gelungen und habe mich über diese aromatische Bereicherung tatsächlich freuen können. Ein Bier, das würdiger Vertreter für die englische Braukunst in gleicher Weise ist, wie es die Bierwelt mit Neuartigkeit anreichert.

Bewertet am