Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Labatt 50

  • Typ Obergärig, Ale
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#21125

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
68% Avatar von Hobbytester

68% Altmodisch, aber gut trinkbar

Avatar von Hobbytester

Bis ins Jahr 1979 soll das Labatt 50 das meistgetrunkene Bier Kanadas gewesen sein, abgelöst wurde es vom Labatt Blue/Bleue. Was ist also dran am in die Jahre gekommenen Klassiker? Man öffnet die Flasche so, wie es bei vielen Bieren aus Kanada und den USA der Fall ist. Dabei handelt es sich um einen Kronkorken mit Drehverschluss. Der intensive Hopfengeruch lässt schon einmal auf ein recht würziges Bier schließen, Erinnerungen werden wach, ich probierte das Bier vor über zehn Jahren und mochte es. Im Antrunk ist es mir aber zu wässrig.
Der Abgang fördert dann eine Aromatik zu tage, die vielleicht nicht typisch für ein Ale, aber allemal typisch für ein würziges Exportbier ist. Daran scheint sich das Labatt 50 auch zu orientieren. Der Hopfen hat einen guten, feinherben Auftritt, im Abgang gefällt mir zudem das hierzu recht harmonisch komponierte Malzfinish. Bitterkeit und Säure entwickeln sich schön. Abzüge gibt es beim Mundgefühl, weil der Körper die anfängliche Wässrigkeit im Verlauf des Trinkens zwar besser, aber nicht vollends in den Griff bekommt. Gelbe Farbe trifft auf nicht lang bleibenden Schaum. Das Bier ist recht süffig. Seine Bitterkeit gefällt und ist gut eingebunden. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Das Labatt 50 orientiert sich für meine Begriffe am guten alten bayerischen Exportbier. Das ist keine schlechte Basis, die Würzigkeit behagt mir. Nur das Mundgefühl überzeugt nicht, ein wenig flach wirkt es schon, aber dennoch erscheint mir der Erfolg als unkompliziertes Standartbier mehr als nur begreiflich.

Bewertet am