Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star La Fin Du Monde

  • Typ Obergärig, Ale
  • Alkohol 9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 73% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#14079

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
73%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
73% Avatar von Hobbytester

73% Rezension zum La Fin Du Monde

Avatar von Hobbytester

Ich bin schon seit über einem Jahrzehnt in unregelmäßigen Abständen in Quebec zu Gast, dieses Bier ist in diesen Situationen stets ein treuer Begleiter gewesen, kennengelernt habe ich es im Jahr 2000, weil man in einer Bar in Trois-Rivierès in Superlativen von seinem Alkoholgehalt schwärmte. Ich mochte es schon immer, damals kannte ich den Ausdruck „craft beer“ noch gar nicht, seit jeher riecht es schon sehr süß, würzig und stark hefig. Der Vergleich mit der quebecois Version eines Weizenstarkbiers liegt sehr nahe. Der Abgang sorgt dann für eine leicht bananenhafte und stark karamellisierte Malzaromatik, hier kann sich der Alkohol als geschmacklicher Süßmacher nicht hinter der eher schlichten Komposition verstecken, das macht aber nicht viel, das Bier ist trotzdem gut. Hopfen ist hier keine ernst zu nehmende Kategorie. Der Malzgeschmack ist aber dunkler, als man auf den ersten Blick vermutet. Er verhindert mit dem leichten Röstaroma, dass das Bier ins Dumpf-Süße, Zuckrige abdriftet. Leichte getreidehafte Noten sind auch auszumachen und insgesamt kann man dem Körper schon ein harmonisches Geschmacksverhältnis nachsagen. Das Fin Du Monde ist auch sehr vollmundig. Goldene orange Farbe verleitet dazu, das naturtrübe, nicht lang schäumende Bier gegen die Sonne zu halten und es auch optisch zu genießen. Es ist unglaublich süffig, nach den 750 ml ist einem meist lustig zumute. Bitterkeit ist hier ebenfalls keine passende Kategorie, aber die leichte Säure und die Malzigkeit wirken als gutes Korrektiv zu alkoholischer Süße. Das Bier ist sehr spritzig, fast wie ein Sektcocktail!
Fazit: An Faszination hat das Fin Du Monde für mich seit 2000 nur wenig eingebüßt, es ist immer noch ein ziemlich durchgeknalltes Ale im angenehmen Sinne. Mittlerweile habe ich auf diesem Sektor jedoch mehr Vergleichsmöglichkeiten, weshalb ich hierin kein sehr gutes, sondern ein „lediglich gutes“ Bier sehe. Ich bin mir aber sicher, dass ich es beim nächsten Quebec-Aufenthalt wieder genießen werde.

Bewertet am

Anzeige