Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Krönleins Motörhead Bastards Lager

  • Typ Lager
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 43% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#23218

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
43%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
61% Avatar von LordAltbier
24% Avatar von hightower

61% Geht so...

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist herb und ordentlich würzig. Der Mittelteil ist ziemlich würzig, etwas weiches Malz erkennt man im Hintergrund. Der Abgang ist ordentlich würzig und auch hier erkennt man etwas weiches Malz im Hintergrund. Fazit: Kann man trinken aber etwas besonderes ist es auch nicht. Gibt bessere Biere aber auch schlechtere!

Bewertet am

24% Rezension zum Krönleins Motörhead Bastards Lager

Avatar von hightower

Optik:
Im Glas ein goldgelbes Bier, mit einer weißen Schaumkrone. Diese fällt in kurzer Zeit zusammen, aber ein ansehnlicher Rest bleibt eine Weile stehen.

Einstieg:
Der Geruch ist recht mild, leichte grasige Noten vom Hopfen sind wahrzunehmen. Im Geschmack ist das Bier, das kann ich gleich sagen, wenig überzeugend. Bekommt man doch von Motörhead auf Konzerten stets einen kräftigen Tritt in den Arsch, so merkt man bei dem Bier absolut nichts. Zu Beginn sind nur milde Hopfennoten wahrzunehmen, welche nach kurzer Zeit von einer aufkommenden Süße verdrängt werden

Körper:
Welcher Körper? Da ist nichts! Vielleicht aromatisiertes Wasser, mehr nicht.

Abgang:
Zum Ende wird es etwas herber, wenn man denn überhaupt von Herb reden kann. Alles viel zu laff, zu wässrig. Geht nicht!

Fazit:
Nee, Motörhead auf der Bühne sind ein Traum, Konzertbesuche quasi eine Pflicht. Aber das Bastards Lager, nee, das ist nicht mal ein netter Versuch. Da vergesse ich jetzt besser das Bier und lege lieber das Album auf.

Bewertet am