Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Kreativbrauerei Kehrwieder SHIPA (Single Hop India Pale Ale) Polaris

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 7.5% vol.
  • Stammwürze 16.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 6 Benutzer

Bewertet mit 81% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 3 Rezensionen

#23114

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
81%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
87%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
90% Avatar von Florian
89% Avatar von Dirk
88% Avatar von schloemi
83% Avatar von Robert
78% Avatar von tonne
62% Avatar von ren1529

83% Faszinierender Start mit ruppigem Ende

Avatar von Robert

Schönes helles Nußbraun mit stabilem Schaum.

Im Geruch sehr süß-fruchtig. Eingeweckte Erdbeeren, etwas Passionsfrucht mit dezentem honigröstigem Hintergrund.

Anfangs eine exzellente frische Süße. Pricklig Schaumig, trägt sich der süße Hauch in den Mund. Dazu leicht Beerige Säure. Die Frucht kommt kurz angenehm lieblich vor, wird jedoch schnell von kräftiger, leicht brenzliger Bitterkeit zerquetscht, bevor sie sich ausformen kann. Hinten raus wird die Bitterkeit dann sehr intensiv und die anfängliche Finesse geht unter.

Bewertet am

Anzeige

90% Weich, harmonisch und lecker

Avatar von Florian

Im Gegensatz von den vorherigen Bieren der SHIPA-Serie kehrt das mit Polaris gebraute IPA zurück zu dem, was mich zu Beginn mit dem Prototyp begeisterte: unglaublich weicher und aromatischer Trinkgenuss.

Der Duft und das Aroma sind entgegen erster Vermutungen (des Polaris-Hopfens wegen) ziemlich fruchtig und haben weniger was von Minze und Menthol. Diese atmen gegen Ende aus, sind aber letztlich eher rezessiv. Das SHIPA Polaris ist herrlich komponiert, die Aromen unglaublich gut verzahnt und vor allem gefährlich. Man kann die siebeneinhalb Umdrehungen ziemlich schnell genießen und selbst beim konzentrierten Genuss verlangt es einem nach dem nächsten Schluck. Der Abgang wird zwar mit der Zeit etwas rumpelig, aber das stärkt eher das Verlangen nach mehr.

Bewertet am

89% Geschmacksknospen zum Tanz gebeten

Avatar von Dirk

Der Polaris-Hopfen ist ja bekannt für frische Kräuternoten, doch in diesem Fall fallen im Geruch zunächst weiche Fruchtnoten auf, die in Richtung Ananas und Banane sowie etwas Bergamotte wie bei Earl Grey gehen. Kühle Eisbonbonnoten lassen sich allenfalls erahnen, etwas blumige Minze möchte ich dem bronzen glänzenden SHIPAP aber zugestehen.

Diese blumige Verspieltheit kommt im Geschmack grandios durch. Von einem fruchtig-süßen, sprudelig-frischen Einstieg tänzelt das Bier leichtfüßig durch den Mundraum und schafft zwar ein Dutzend Pirouetten, sieben Umdrehungen würde man ihm hingegen keinesfalls zutrauen. Am Gaumen bildet sich eine fantastisch definierte, feinwürzige und nun ganz bestimmt kräuterhafte Bitterkeit aus, die auf den Punkt das große Finale einläutet. Nun bestimmen Waldmeister, Minze und auch etwas Menthol eine härtere Gangart, die Würze nimmt scharfe, ingwerhafte Züge an und lässt zusammen mit der kühlenden Frische an Salatgurke in einem Moscow Mule denken.

Nach dem SHIPAS hat mich persönlich kein Bier aus der Single Hop India Pale Ale-Serie der Kehrwieder mehr umgehauen - bis zu diesem. Applaus für eine gelungene Geschmacksdarbietung!

Bewertet am