Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Kormoran Jasny

  • Typ Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#28245

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
83% Avatar von deadparrot
83% Avatar von Bier-Klaus

83% Rezension zum Kormoran Jasny

Avatar von Bier-Klaus

Der nette Phil hat mir ein Care-Paket mit leckeren Bieren für Weihnachten geschickt.

Das Jasny war lange Spitzenreiter bei den Bier-Bewertern. Es ist goldgelb und glanzfein mit einer sehr feinen und dichten Blume. In der Nase dezent malzig und wenig zitrusfruchtig auch Karamell ist dabei. Der Antrunk beginnt stark sprudelig aber auch gut vollmundig für nur 4,9% ABV. Schon zu Beginn merkt man die gute Hopfung. Der Trunk ist getreidig aber nicht unrund, dazu gesellt sich der Geschmack von Butterkaramell. Das kommt entweder vom Dekoktionsverfahren oder vom Caramellmalz oder von beidem. Egal, jedefalls macht es das Bier vollmundig ohne süß zu sein. Im Nachtrunk hat der Hopfen seinen großen Auftritt. Der besticht durch seine kräuterige Frische wie nass geernteter Doldenhopfen und leicht zitrale Aromen. Ein sehr gutes Helles, danke an Phil.

Bewertet am

Anzeige

83% Rezension zum Kormoran Jasny

Avatar von deadparrot

Ein "piwo jasny" ist grundsätzlich ein "helles Bier" - was nicht zu verwechseln ist mit einem bayerischen "Hellen", aber in den meisten Fällen ein ebenfalls eher malziges Bier bedeutet. Dieses hier wird extra mit einem Hinweis auf die starke Hopfung versehen - die polnischen Sorten Marynka (Bitterhopfen), Sybilla und Lubelski (Aromahopfen) sind ebenso mit von der Partie wie Saazer und Tettnanger. Daher folge ich der Klassifizierung, die die Brauerei selbst auf ihrer Website vornimmt, und sortiere dieses Bier vereinfachend unter den Pilsnern ein.

Das Bier riecht hopfenintensiv, jedoch mild nach blumenhonigartigen Aromen. Es erscheint im Antrunk bei aller Blumigkeit recht sauer und hat damit etwas vom Charakter eines leichten, sommerlichen Weißweins. Im Körper entfalten sich sich die Hopfenaromen etwas überraschend zu einer Komposition, die mich, auch vom Anteil der Bitterstoffe her, an Schwarztee (Earl Grey) erinnert. Auf dieser unverwechselbaren Bergamotte-Note - ungewöhnlich für ein Bier, aber keineswegs unpassend - klingt das Bier aus.

Es hat von seinen fünf Hopfensorten mehr Aroma als Herbe. Auch im Abgang bleibt es nicht allzu bitter. Aber das beurteile ich jetzt natürlich vom Erwartungshorizont des deutschen Pilsgeschmacks aus - für ein experimentelles polnisches Bier dieser Brauart vielleicht nicht der richtige Maßstab, auch wenn die Brauer selbst dieses Bier als "Pilsner" bezeichnen.

Das Kormoran Jasny ist ein Bier mit hohem Wiedererkennungswert. Es transportiert sehr schöne, spannende und ungewöhnliche Aromen. Besonders süffig ist es indes nicht. Wie die meisten Produkte der Brauerei Kormoran würde ich aber auch das Jasny auf jeden Fall weiterempfehlen.

Bewertet am