Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Kieler Woche Bier 2015

  • Typ
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 47% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#26313

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
47%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
65% Avatar von Meandmydemon
29% Avatar von dreizack

65% Nicht das übliche IPA

Avatar von Meandmydemon

In der Tat, wenn man schon ein paar IPAs probiert hat, fällt dieses aus dem Rahmen. Zunächst hier mal der Flaschentext:

"Das Kieler Woche Bier schmeckt frisch wie der Wind. Ob Segler oder Landratte, mit dem Kieler Woche Bier macht der gute Geschmack bei dir fest. In der Tradition der Seefahrerbiere gebraut, wird aus einem Getränk ein Geschenk.Prost!
Geschmack: subtil fruchtig im Antrunk, wuchtig malzig und ein Kawenzmann an frischen Hopfennoten"

Vorweg sei gesagt, ich mag das Bier. Bei 0,7 Ltr. Flaschen überlege ich immer 2x, ob ich die für mich alleine öffne. Hier war diese Überlegung unbegründet. Bei den subtilen Fruchtnoten und den frischen Hopfennoten gehe ich mit. Das hat das Bier für mich enorm süffig gemacht. Als "wuchtig malzig" empfand ich es nicht, da gibt es ganz andere Kaliber. An dieser Stelle verspricht der Flaschentext vielleicht wirklich zu viel oder weckt Erwartungen, die dann nicht erfüllt werden können. Ich würde das Kieler Woche Bier auch nicht neben andere IPAs ins Regal stellen. Das wird ihm vielleicht auch nicht gerecht. Für ein IPA sehr leicht, sicher, aber mir hat das Bier geschmeckt

Bewertet am

29% Völlig daneben

Avatar von dreizack

Stilistisch wird auf der Flasche ein India Pale Ale versprochen. De facto hat das Bier mit einem IPA absolut nichts zu tun. Eine gewisse fruchtige Note will ich dem Bier bescheinigen, aber vom Charakter her liegt hier eher ein belgisches Bier vor. Eine sehr dominante säuerliche Note lässt insgesamt zu wenig Fruchtigkeit zu. Das Bier ist viel zu hoch karbonisiert. Es perlt und sprudelt, dass jeder Champagner vor Neid erblassen würde. Die ebenfalls auf dem Etikett angekündigte wuchtige Malznote fehlt völlig. Das Bier hat eine schöne goldene Farbe. Schaum ist fast keiner vorhanden. Der klägliche weiße Tupfen ist mittelporig und löst sich in Windeseile auf. Das Bier weist keinen Fehlgeschmack im eigentlichen Sinne auf. Es ist jedoch zu dem, was auf dem Etikett angekündigt wird, zu Null Prozent erwartungskonform. Schade.

Bewertet am