Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Kapuziner Weißbier

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 5.4% vol.
  • Stammwürze 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 4 Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 18 Bewertungen und 14 Rezensionen

#148

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 18 Bewertungen
92% Avatar von Kuh’ler Klaus
76% Avatar von Tristan
76% Avatar von Tarfeqz
73% Avatar von fraser
72% Avatar von JimiDo
71% Avatar von LordAltbier
70% Avatar von tonne
68% Avatar von Massingasetta
63% Avatar von Schmallo
63% Avatar von Bier-Klaus
62% Avatar von deadparrot
61% Avatar von Arne999
55% Avatar von Blueshawk
55% Avatar von Bier-Sven
53% Avatar von Licherpils
53% Avatar von Hobbytester
50% Avatar von Bert
31% Avatar von Knalle

55% Trinkbares Weißbier, ohne dieses ewige Bananenaroma

Avatar von Blueshawk

- trübgelbe Farbe mit sehr guter Schaumbildung
- leichte Aromen nach Getreide und Brot
- für ein Weißbier eine angenehm zurückhaltende Carbonisierung
- der Antrunk gestaltet sich sehr mild und hat durch die geringere Kohlensäure
ein etwas samtiges Mundgefühl
- im Mittelteil fehlt etwas der typische Weißbierbananengeschmack, was mich
allerdings nicht im geringsten stört
- am Ende etwas säuerlich mit einem leichten Kräutertouch

Bewertet am

72% Rezension zum Kapuziner Weißbier

Avatar von JimiDo

Kapuziner ist die Weizenbier Linie der Kulmbacher Brauerei AG. Zur Verkostung steht das Weißbier Naturtrüb in der ½ Liter Bügelverschlussflasche bereit. Die Flasche hat eine neue Etikettierung bekommen. Sie ist sehr ansprechend auf Retro gemacht. Verarbeitet wurden Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe. Auf den Zusatz von Hopfenextrakt wird wohl wieder verzichtet. Jedenfalls ist nichts auf dem Etikett vermerkt.

Die Flasche öffnet sich mit einem sehr vernehmlichen Plopp. Da ist also anständig „Dampf“ drauf. Im Glas ist dann unter einer sahnigen Schaumkrone ein orangefarbenes, hefetrübes Bier. Feinperlige Kohlensäure sprudelt. Beim Geruchstest fällt sofort ein unangenehmer Geruch nach alter Hefe auf. Zum Glück hält sich der nur kurz und wird von einen hefig, bananigen Geruch abgelöst. Der Antrunk beginnt schon vollmundig. Es schmeckt schön fruchtig und deutlich nach Banane. In der Mitte dominiert das Weizenmalz und die spritzig moussierende Kohlensäure. Zum Abgang hin lässt das Bier dann nach. Es wirkt nur noch etwas säuerlich. Ganz zum Schluss zeigt sich dann doch noch der Hopfen im Gaumen. Alles in allem ist das Kapuziner Weißbier, ohne einen großen Eindruck zu machen, ein gut trinkbares Weizenbier.

Bewertet am

61% Kapuziner Weisse

Avatar von Arne999

Habs direkt nach einem Zötler Hefeweizen probiert.

Der Unterschied in der Geschmacksintensität ist schon imens pro Zötler.

Für ein gutes Hefe schmeckt mir das Kapuziner zu wässrig.

Bewertet am

63% Rezension zum Kapuziner Weißbier

Avatar von Bier-Klaus

Eine weizengelbe, hefetrübe Farbe trifft auf eine enorme große und sahnige Krone. Einem spritzig vollmundigen Einstieg folgt ein eindeutiger Bananenkörper. Es verliert zum Nachtrunk hin an Geschmack und endet leicht säuerlich sowie mit etwas Nelke.
Sehr vergleichbar zum Garser Weißbier.

Bewertet am

92% Ein Weizen wie es im Buche steht

Avatar von Kuh’ler Klaus

Schöne goldgelbe Farbe. Ordentlich Kohlensäure und deshalb auch eine feste, langlebige, feinporige Schaumkrone. Schönes Bananenaroma, das sich sowohl geruchstechnisch als auch geschmacklich durchsetzt. Ein Weizen wie es im Buche steht!

Bewertet am

62% Nicht schlecht, aber nichts besonderes

Avatar von deadparrot

Farblich erinnert das recht dunkel daherkommende Kapuziner mich an das "Original" von Schneider Weiße. Ich bin erfreut, hier nicht direkt mit den Standard-Bananenaromen konfrontiert zu werden; der Duft, der dem Glas entsteigt, ist eher hefig und lässt ein schweres, kräftiges Weißbier erwarten. Der Antrunk ist dann aber eher enttäuschend – einigermaßen würzig, aber da gibt es auch ein paar Fehlaromen, die mich irgendwie an Lack erinnern. Nicht so schön. Diese Noten verfliegen zum Glück relativ schnell, aber Körper und Abgang sind trotzdem nicht mehr als durchschnittlich. Das Bier ist relativ spritzig, aber nicht besonders ausgefallen – es ist ziemlich mild, deutlich weniger sauer als die meisten Weißbiere; es geht auf jeden Fall eher in die würzige als die fruchtige Richtung, sogar ein wenig pfeffrig wirkt es im Nachhall, aber alles in allem vermag es nicht, meine Neugier zu wecken. Da es in der Tat einigermaßen schwer ist, wirkt es nicht einmal besonders süffig auf mich. Es wird mir kaum in Erinnerung bleiben.

Bewertet am

71% Geht fit!

Avatar von LordAltbier

Der Verkäufer bei HIT sagte mir das dieses Weizen sehr gut schmeckt, mal sehen ob wir den gleichen Geschmack haben. Der Antrunk ist fein-herb und im Hintergrund leicht hefig. Der Abgang ist sehr hefig und erinnert etwas an Nüsse. Fazit: Schmeckt ganz anständig, kann man gut trinken. Gerne wieder!

Bewertet am

31% Nein Danke, die Flasche verspricht mehr

Avatar von Knalle

Schöne Flasche im Landbierlook mit Bügelverschluss. Die Farbe ging in ein eher hellbraunes Etwas.
Hab mir dann wirklich mehr erwartet. Scheußlich, ich konnte den Geschmack im Abgang des Bieres nicht heraus erkennen. Da war irgendwie noch etwas von einem Pils dabei. Hopfenherbe die nicht passte.

Bewertet am

68% Balanciertes aber nicht überagendes Weizen

Avatar von Massingasetta

Kapuziner sieht gut aus bis auf die Schaumkrone. Hefig und stimmig die Farbe. Einstieg und abgang sind ansprechend aber es fehlt der letzte Hauch an etws Besonderem. Ein Bier das wirkt wie altertümlich und etwas verstaubt. Mein Exemplar war auch ein wenig Kohlensäurenarm. Fazit: Trinkbar und nicht schlecht aber kein Bier zum unbedingt wiederkaufen.

Bewertet am

63% Rezension zum Kapuziner Weißbier

Avatar von Schmallo

Das die Kulmbacher was vom Bier verstehen zeigen Sie mit dem Kapuziner Weissbier eindeutig.
Nachdem Plopp entfaltet sich ein angenehm fruchtig natürlicher Duft umgeben von einer goldgelben Farbe mit prächtiger Blume im Glas.Der Antrunk sehr weich und leicht nach Banane typisch für Weizen,dies zieht sich auch eine geraume weile hin.Auch kein langweiliger Nachgeschmack zu spüren und sehr sehr süffig.Ein sehr gelungenes Weizen was bei weitem nicht viele so auf die Biergarten Tische bringen.

Bewertet am

53% Rezension zum Kapuziner Weißbier

Avatar von Licherpils

ein typisches weißbier ohne schwächen und stärken.
läst sich gut trinken.geschmacklich unauffällig.

Bewertet am

53% Rezension zum Kapuziner Weißbier

Avatar von Hobbytester

Das Kapuziner Weißbier ist keine schlechte Wahl, es geht mir nicht mit dem oft so üblichen Bananengeschmack auf die Nerven, sondern ist in Bezug auf Hefegeschmack, und milde Würze gut ganz ausbalanciert. Großartiges darf man aber nicht erwarten. Ich finde, dass ein Weißbier noch viel spektakulärer und eigener sein muss.

Bewertet am

73% Rezension zum Kapuziner Weißbier

Avatar von fraser

Es ist ein schönes Weißbier, leicht würzig und spritzig. Leider fehlt es ein wenig an der Vollmündigkeit, so dass die Richtung Kristallweizen erkennbar ist. Einen besonderen Weißbier-Geschmack sucht man vergeblich, doch dafür wird man mit einem lecker-süffigen Weißbier belohnt. Empfehlenswert für den kleinen Geldbeutel.

Bewertet am

76% Rezension zum Kapuziner Weißbier

Avatar von Tarfeqz

Vom Geruch her macht es den Eindruck ein frisches Kristallweizen zu sein. Der Einstieg ist lecker. Eine schöne Ausgeglichenheit von Hefe Malz und Hopfen. Nichts dominiert. Im Abgang wird es säuerlich. Aber auch hier zurückhaltend und harmonisch. Das Bittere hält sich im Hintergrund und rundet die ganze Sache schön ab. Die ganze Zeit blieb das Weizen angenehm spritzig. Ein leckeres Weizen.

Bewertet am