Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Kapuziner Kellerweizen

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 5.1% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 7-10°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 65% von 100% basierend auf 18 Bewertungen und 9 Rezensionen

#8779

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 18 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
88% Avatar von Kmayha
78% Avatar von Bruder Hannes
78% Avatar von HansJ.
75% Avatar von deadparrot
74% Avatar von Meister-Zwickl
73% Avatar von Licherpils
72% Avatar von Florian
71% Avatar von Mat72
71% Avatar von tonne
70% Avatar von Puck
67% Avatar von Ernesto
65% Avatar von madscientist79
63% Avatar von LordAltbier
61% Avatar von ren1529
52% Avatar von Chris
49% Avatar von Bier-Sven
35% Avatar von Bluesman
32% Avatar von Iovanaketi

74% Ein interessantes Kellerweizen mit einem tollen Etikett

Avatar von Meister-Zwickl

Farbe: dunkles, leuchtendes Bernstein
Schaumkrone: sehr dicht und fein
Geruch: recht neutral, allenfalls ein Anflug von Apfel wahrnehmbar
Antrunk: leichte Röstaromen; Getreidenote
Körper: sehr komplex; ausdrucksstark, etwas fruchtig, Röstaromen, Malznote und Hopfenbittere
Abgang: leicht säuerlich; Bitternote verstärkt sich zunehmend und bleibt lange anhaltend

Ein wirklich interessantes Kellerweizen mit einem ganz eigenen Charakter, aber wunderbar erfrischend und süffig.

Bewertet am

88% Mein Lieblings Weizen!!!

Avatar von Kmayha

Zuerst muss erwähnt werden, dass jeder Geschmack unterschiedlich ist!

Weizen gehört meiner Meinung nach nicht in Bügelflaschen, aber das nur nebenbei. Die Farbe des Bieres ist wie viele hier schreiben sehr schön. Schöne Bernsteinfarbe. Der Geruch ist kaum zu unterscheiden von anderen Weizen. Der Einstieg ist anfangs leicht bitter, dann aber eher süß. Genauso der Körper, eher süßlich. Im Abgang ist es dann doch wieder etwas bitterer, aber absolut süffig.
Sehr cremig dank dem hohen Hefeanteil. Für mich ist das Kellerweizen von Franziskaner mein absolutes Lieblings Weizen und kann es nur jedem weiterempfehlen!!!

Bewertet am

70% Rezension zum Kapuziner Kellerweizen

Avatar von Puck

Bernsteinfarben trüb und hefige Aromen - der erste Eindruck im Glas. Im Antrunk dann rezent, leicht sauer und hefig. Der Körper auch mit einer leicht sauren Fruchtigkeit. im Abgang dann dominiert wieder die Hefe. Insgesamt ein ordentliches Weizen.

Bewertet am

63% Ist ok aber kein Spitzen-Bier!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist recht hefig aber auch hopfig-spritzig und schmeckt etwas nach Haselnuss. Der Mittelteil ist ähnlich wie der Antrunk, es kommt jedoch noch eine sehr feine Säure hinzu. Der Abgang ist hefig, leicht säuerlich und schmeckt auch etwas nach Haselnuss. Fazit: Anständiges Weizen, aber nichts besonderes. Kann man trinken aber es gibt bessere Weizen auf dieser Welt.

Bewertet am

75% Rezension zum Kapuziner Kellerweizen

Avatar von deadparrot

Zwei recht positive Rezensionen und zwei negative: Offensichtlich ein Bier, das polarisiert. Das macht mich neugierig. Die schöne hellbraun-orange Farbe gefällt mir schon mal gut. Das Bier riecht bananig; dieses Aroma schafft es auch auf die Zunge, wo es von sehr süßem Karamellaroma ergänzt wird. "Karamellisierte Banane" umschreibt den Geschmack tatsächlich nicht schlecht. Mit fein perlender Kohlensäure fühlt sich das Kapuziner Kellerweizen angenehm cremig an.

Im Körper tritt ein sehr leckerer, voller Malzgeschmack zutage, der auch Röstaromen bereit hält. Aromatisch ist das zwar nicht besonders komplex, aber stimmig und überzeugend. Der Abgang ist unkompliziert, es klingen malzige Aromen nach, die sogar in Richtung Kandiszucker gehen. In puncto Süffigkeit kann ich mich ebenso wenig beschweren. Auf Dauer wird dieses Bier vielleicht einen Tick zu süß, aber das will ich ihm nicht anlasten.

Das Kellerweizen ist deutlich spannender und überzeugender als das Kapuziner Weißbier, das bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Ich kann es nur empfehlen.

Bewertet am

32% Rezension zum Kapuziner Kellerweizen

Avatar von Iovanaketi

Eine sehr schöne Farbe für ein Kellerweizen und die Kohlensäure sprudelt auch ordentlich. Die Aufmachung der Flaschen ist für mich sehr ansprechend. Der Duft ist wunderbar kräftig. Auch der Einstieg lässt noch hoffen. Leichter Bananengeschmack, hefig. Dann aber ist nichts mehr. Dünn, wässrig. Sogar die Schaumkrone vergeht recht schnell. Enttäuschend, leider.

Bewertet am

73% Rezension zum Kapuziner Kellerweizen

Avatar von Licherpils

das kellerweizen ist im vergleich zum normalen kapuziner weißbier etwas dunkler in der farbe.
die schaumkrone ist leider schnell wieder weg.
der einstieg ist kräftig.zum ende her wird er spritzig und sehr mild.
kein schlechtes bier,allerdings kein großer unterschied zu einem normalen weißbier.

Bewertet am

35% Rezension zum Kapuziner Kellerweizen

Avatar von Bluesman

Ansprechende Farbe im Glas, schön trüb, dunkles Kupfer. Verspricht ein aromatisches Erlebnis, das es leider nicht hält.
Der Geruch sehr hefig, leichte Banane, etwas malzig. Schäumt für ein Weizen nicht sehr, Schaum hält sich nicht lange.
Der Körper überraschend dünn für ein unfiltriertes Bier, Hefe dominiert. Keinerlei Komplexität. Schäumt im Mund nicht mehr auf.
Läuft einfach runter, ohne Eindruck zu hinterlassen.
Der Abgang ist praktisch nicht vorhanden. Alles, was bleibt, ist ein pelziges Gefühl auf der Zunge.
Schade, ich hatte mehr erwartet, mein Fall war´s nicht.

Bewertet am

78% Rezension zum Kapuziner Kellerweizen

Avatar von Bruder Hannes

Der Einstieg gestaltet sich leicht bräunlich bernsteinig in der Farbe, langer stabiler feinporiger Schaum, malzig-fruchtiges Aroma mit leichter Hopfennote.
Der Körper malzig, leicht röstaromatisch, fruchtig frisch nicht zu süß.
Im Abgang für ein Weizen typisch aber durchaus sehr erfrischend

Bewertet am