Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Joe Elliott's Louder Bangin' Strong Ale

  • Typ Obergärig, Barley Wine
  • Alkohol 11% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#29041

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
72% Avatar von Schluckspecht

72% Up to 11!

Avatar von Schluckspecht

Nicht nur die Spın̈al Tap können bis 11 drehen, auch The Porterhouse Brewing Co. aus Dublin kann das. Stolze 11 % hat dieser American Style Barley Wine zu bieten, der mit fünf Malz- (Ale, Weizen, Crystal, Chocolate, Black) und drei Hopfensorten (Galena, Nugget, East Kent Goldings) gebraut wurde. Stilgerecht bilden die Etiketten die Regler eines Gitarrenverstärkers ab, oben gibt es einen Ringverschluss. Das Bier ist flaschengereift und unpasteurisiert.

Das voll aufgedrehte Barley Wine kleidet sich in einem unschuldigen Mahagonibraun mit leichter Hefetrübung und beigefarbener Schaumkrone. Der Duft: Sehr malzig mit Röstaromen und Toffee sowie dunklen, vergärten Früchten. Der Antrunk ist sehr wenig rezent und beleuchtet sofort die Aspekte eines Barley Wines: Rote Früchte tanzen auf einem malzigen Bett. Der Alkohol zeigt sich unverblümt. Somit erinnern die Aromen an eine Fruchtbowle - nur sehr viel intensiver, weniger süß und mit röstmalzigem Einschlag in Form von Schokolade und Kaffee. Feurig und nachhallend wird es im immer noch fruchtigen, doch gleichwohl hopfigen, röstmalzigen Abgang.

Ich weiß nicht so recht, ob das Louder Bangin' Strong Ale etwas über das Ziel hinaus geschossen ist. Mir erscheint es etwas übergärt, zu wenig rezent und unrund. Den Regler auf der 10 hätte sicherlich auch genügt. Zugegeben, diesen Bierstil richtig hinzubekommen, ist schwierig. Schwierig ist es für mich auch, hier eine Empfehlung auszusprechen.

Bewertet am