Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Jacob Jacobator

  • Typ Untergärig, Dunkler Doppelbock
  • Alkohol 8% vol.
  • Stammwürze 18.7%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 85% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 3 Rezensionen

#8859

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
85%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
100% Avatar von Ernesto
88% Avatar von gerdez
84% Avatar von Weinnase
83% Avatar von deadparrot
83% Avatar von WeinArte
74% Avatar von HansJ.

83% Weich, sanft und geschmacklich komplex

Avatar von deadparrot

Im Gegenlicht fast schon kirschrot strahlt der Jacobator im Glas; der Schaum verflüchtigt sich schnell. Im Einstieg überwiegen die Malznoten, wie man das von einem dunklen Doppelbock erwartet, und eine ganz zarte, weiche Süße, die ein bisschen an Schokolade oder an Trockenfrüchte erinnert. Ein weicher, öliger Körper trägt eine Vielzahl komplexer, malzig-süßer Aromen, der Gesamteindruck bleibt trotzdem rund und in sich stimmig. Trotz relativ schwerer 8,0 % Alc. empfinde ich dieses Bier als schön angenehm süffig. Im Abgang verflüchtigen sich die Aromen schneller als angesichts der Schwere dieses Bieres erwartet, jedenfalls verbleiben doch einige leckere Röstaromen im Gaumen. Rundum eine stimmige Komposition und definitiv eine Empfehlung!

Bewertet am

84% anl. "Leading Beers" in Amberg 11/2013

Avatar von Weinnase

"zwei Jahre gereift"
brillantes kastanienbraun; sahnige Schaumkrone;
sehr fruchtbetonter und malziger Duft, sehr fein und nuancenreich;
saftiger und malzbetonter Ansatz; feine Röstaromen; samtig, saftig; nuancenreicher, vom Malz dominierter Nachhall - sehr lecker!

Bewertet am

83% Rezension zum Jacob Jacobator

Avatar von WeinArte

Wie tief dunkler Bernstein schimmert der Bock im Glas. Der Schaum zeigt sich nur dünn. Malz-Aromen in der Nase, im Antrunk eine deutliche Süße, die mit dem Malz-Aromen spielt. Der Alkohol von 8,0 % Vol. zeigt ebenfalls eine deutliche Präsenz. Alles in allem ausgewogen mit einem dichten Körper. Ein feiner, nicht allzu langer Abgang ziert den Schluss. Ein schöner, lieblicher Bock.

Bewertet am