Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Insel Herb

  • Typ Obergärig, Bitter
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 8%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 84% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 5 Rezensionen

#27311

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
84%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
92% Avatar von tonne
89% Avatar von Schluckspecht
83% Avatar von Blueshawk
82% Avatar von Bier-Sven
81% Avatar von Chris
78% Avatar von Bastus

78% Rezension zum Insel Herb

Avatar von Bastus

Eine durchaus gute Creation.Erinnert an Wit-Bier.Als Sommerbier ideal. Ein helles trübes Gelb im Glas mit viel Kohlensäure.Der Geruch ist spritzig mit viel Zitrone und Weissweinnoten.Der Geschmack ist fein säuerlich,herb,erfrischend mit leichtem Körper und auch im Geschmack kommt weisswein durch.Nicht ganz meins, aber durchaus einen Versuch wert.

Bewertet am

83% Ein gutes, und vor allem rundes Bitter

Avatar von Blueshawk

- trübes hell-gelb mit sehr guter, lang anhaltender Schaumbildung
- leichte Aromen nach Citrus, Gras und ein minimaler Toffee-Touch
- leicht moussierende Carbonisierung
- im Antrunk überwiegen die grasigen Noten
- erst im Mittelteil kommen Citrus und eine leichte malzige Süße hinzu
- dieser Übergang ist sehr rund und ausgeglichen gestaltet
- der gelungene, erfrischende Abgang runden das Ganze mit einem angenehmen
Mundgefühl ab

Bewertet am

89% Gute Kreation!

Avatar von Schluckspecht

Flaschengegärt sind sie ja alle, die Biere der recht jungen Brauerei auf Rügen - Unterschiede gibt es dennoch im reichhaltigen Sortiment. Dieses hier ist ein Bitter nach britischem Vorbild mit 5,2 % ABV. Optisch will das Insel Herb der Rügener Insel-Brauerei dem belgischen Duvel wohl die Schau stehlen: Strohgelb und mit viel fluffigem, zugleich festem Schaum steht es im Glas. Okay, die Farbe könnte etwas kräftiger, etwas leuchtender sein. Die Blume sieht aber echt gelungen aus. Ein Extra Special Bitter (ESB) wurde mir versprochen und das rieche ich auch. Es duftet angenehm hopfig herb und grasig mit brotiger Malzgrundlage und Zitronennote. Habe ich bereits erwähnt, dass ich herbe Biere mag? Daher finde ich auch den Duft sehr appetitlich und freue mich schon auf den ersten Schluck. Zum Wohl!

Sehr spritzig und erfrischend steigt das ESB mit kräftiger Hopfengrasigkeit ein, wie man es von sehr herben Pilsenern im Abgang kennt. Ich meine, den Traubenzucker herauszuschmecken, obgleich er laut Etikett vollständig vergoren ist (Flasche abgefüllt am 04.01.2016) - keine Kritik, sondern eher eine Art Alleinstellungsmerkmal. Der cremige Körper hausiert gut mit den beiden Malzsorten (Gerstenmalz, Weizenmalz) und bekommt die Säure absolut unter Kontrolle. Das Mundgefühl mit der feinperligen Kohlensäure ist angenehmer als bei so manch anderem Insel-Bier, die in ihrer Beschaffenheit - im Gegensatz zu diesem hier - kaum noch an ein Bier erinnern. Die Hopfenaromatik bedient lediglich die grasigen Noten und riskiert nur sporadisch einen Abstecher ins Zitronige. Klar, das hier ist schließlich ein Bitter nach britischem Vorbild. Dennoch schmeckt es sommerlich und erfrischend, woran die genügsam vorhandene Kohlensäure sicherlich auch beteiligt ist. Angenehm grasig herb tanzt der Abgang auf süßem Malzbett. Die Bitterkeit zieht sich lang und genussvoll. Süffig ist das Bier nur durchschnittlich, wobei es bei größeren Schlücken ungemein erfrischend wirkt.

Empfehlen kann ich das Bier jedem, der es bitter und trocken mag. Das süßliche Weizenmalz kontrastiert angenehm und harmonisch die starke Hopfenpräsenz. Ich mag es jedenfalls - und das liegt nicht nur daran, dass es schön herb ist.

Bewertet am

92% Tolles Bier

Avatar von tonne

Die aufwendige Aufmachung der Flasche lies mich vermuten "mehr Schein als Sein". Dem ist aber nicht so.
Hellgelb, leicht trüb, mit fein bis mittelporigem weißen und stabilen Schaum. Duftet fruchtig nach Zitrone mit grasigen Hopfennoten. Einstieg süßlich fruchtig. Vollmundiger Körper. Im Abgang setzt schnell eine starke Bitterkeit ein, die noch lange nach wirkt. Sehr gelungenes Bier. Dieser Kontrast zwischen der anfänglichen Süße und der starken Bitterkeit im Abgang, der einem aber gar nicht so schnell bewusst wird, da der Übergang einfach rund ist, ist genial.
Und die Gestaltung der Flasche (ansprechend bedrucktes Wickelpapier) ist das i-Tüpfelchen.
Sehr gutes Bier

Bewertet am

81% Rezension zum Insel Herb

Avatar von Chris

So muss ein norddeutsches Bier sein: Trocken, herb und lang anhaltend im Abgang. Tolles Bier!

Bewertet am