Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Innis & Gunn Oak Aged Beer

  • Typ
  • Alkohol 6.6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 10 Benutzer

Bewertet mit 85% von 100% basierend auf 10 Bewertungen und 8 Rezensionen

Das Bier Innis & Gunn Oak Aged Beer wird hier als Produktbild gezeigt.

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Bier des Monats 02/2010
  • Eichenfass
  • englisches Toffee
  • Erdbeeren
  • Rhabarber
  • Tannin
  • Vanille
    #3558

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    85%
    C
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 10 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    84%
    C
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Dirk
    94% Avatar von tonne
    87% Avatar von Daniel McSherman
    87% Avatar von Schluckspecht
    86% Avatar von viodatho
    85% Avatar von Bluesman
    85% Avatar von Dirk
    83% Avatar von Hobbytester
    83% Avatar von Florian
    81% Avatar von pit3108
    77% Avatar von famasi

    84% Redaktionsbewertung

    Avatar von der Redaktion

    Dem Zufall ist es zu verdanken, dass das Innis & Gunn Oak Aged Beer das Licht der Welt erblickte. Als der führende Whiskyhersteller William Grant & Sons beschloss einen speziellen Bierfass-Whisky zu produzieren, ahnte der beauftragte Braumeister Dougal Sharp wohl nicht, dass das Mittel zum Zwecke der Fassaromatisierung das wohl beste schottische Bier werden würde.

    Das anfangs nur 30 Tage im Eichenfass reifende Bier bekommt mittlerweile 71 Tage zum Reifen und wird freilich nicht mehr in den Ablauf geleitet. Bestechend für das Original sind die sehr präsenten Noten von Vanille, englischem Toffee, Frucht und Eichenholz.

    Das Bier schafft es, die Düfte im Bier zu binden und gut dosiert über den gesamten Trinkverlauf freizugeben, ohne schon nach den ersten Schlücken zu versanden. Das Bier passt gut in eine rauchige Pubatmosphäre zu einer guten Pfeife Tabak, oder einfach in eine ruhige Runde zu einem guten Gespräch.

    Bewertet am

    87% Whisky light

    Avatar von Schluckspecht

    Frisch vom Fass hat mich diese Entdeckung regelrecht begeistert. Ich bin gespannt, ob die Flaschenvariante da mithalten kann.

    Optisch gibt es bis auf den etwas mageren Schaum keinerlei Makel. Die dunkegoldene Farbe mit kupferfarbenen Reflexen steht dem Oak-Aged Ale hervorragend. Der Duft erinnert an herrlichen Scotch - und man weiß auch, warum das so ist: Das schottische Bier wurde (immerhin) 77 Tage lang durch amerikanische Eiche verfeinert, die man zweifelsfrei in der Nase entdeckt. Es riecht wie beschrieben nach Vanillie und Toffee - Aromen, die auch typisch für einige Bourbon oder milde, schwachtorfige Scotch sind. Die Eichenholzbehandlung war also effektiv - ein guter Scotch Single Malt benötigt für eine ausgefeilte Fassreifung schon 10 Jahre oder länger und nicht nur 77 Tage. Eine gewisse Ähnlichkeit ist dennoch vorhanden.

    Dem urigen, beschwingten Duft steht der sanftmütige, liebliche und erfrischende Antrunk entgegen, der mit Vanillie- und Toffeenoten begeistern möchte. Die Eiche entwickelt sich hier wohl erst im Nachgang. Im Zuge des Körpers wird das Aroma dichter und hier kommt dann auch das Eichenfass-Aroma ins Spiel und sorgt für einen komplexen, ausgereiften Charakter. Sogar etwas Fruchtigkeit in Form von Erdbeere und Rhabarber ist vorhanden, der Säuregehalt ist ausgewogen bis leicht überdurchschnittlich. Der Abgang hat es dann faustdick hinter den Ohren, denn das Oak-Aged nimmt an Komplexität und Tiefe zu. Mit einem guten Rotwein oder Scotch will es dieses süffige Bier aufnehmen - wobei es glasklar an Intensität mangelt. Dass das Oak-Aged nicht sehr kräftig ist, sehe ich ihm angesichts der sehr hoch empfundenen Frische irgendwie nach. Das Mundgefühl ist dennoch nicht wässrig, sondern hat eine leicht ölige Textur. Den Alkoholgehalt von 6,6 % schmeckt man absolut nicht heraus, da vor allem die charakteristischen Eichenholznoten dominieren.

    Fazit also: Auch von der Flaschenabfüllung bin ich mehr als überzeugt. Für die relativ kurze Eichenfassbehandlung gibt es eine ziemlich hohe Komplexität bei gleichzeitig hohem Frischeeindruck und ausgeprägter Leichtigkeit. Das Bier mit den zwei Seelen, das ich bestimmt nicht das letzte Mal getrunken habe...

    Bewertet am

    86% Rezension zum Innis & Gunn Oak Aged Beer

    Avatar von viodatho

    Duft: angenehm süßlich nach Toffee und Karamell.
    Farbe: klar, bronze/kupferfarben
    Geschmack: verschiedene süßliche Geschmacksnoten, die gut miteinander harmonieren

    Lohnt sich wirklich zu probieren

    Bewertet am

    83% Der Bourbon unter den Bieren

    Avatar von Hobbytester

    Bei der Lagerung eines guten Bourbons gibt das Eichenholz einen süß wirkenden Geschmack ab, um das zu beurteilen, muss man außnahmsweise keinen trinken, die Beobachtungen zeigen sich auch bei diesem Ale im Geruch, schließt man die Augen und konzentriert sich nur auf die olfaktorische Wirkung, könnte man das Bier für einen süßen und malzigen Whisky halten. Der Antrunk ist fruchtig und erinnert ein wenig an Erdbeeren. Im Abgang werden die Eichenfassnoten deutlich, hinzu kommen Vanillesüße, ein röstiger Malzgeschmack, Karamellnoten und Erdbeere, das klingt kitschig ist es aber überhaupt nicht, weil alles wie aus einem Guss geschmacklich wirkt und doch sehr vielschichtig ist. Der Körper ist schön komponiert, das Innis & Gunn dürfte wohl eines der ungewöhnlichsten Ales sein, es besticht durch besondere Geschmacksnotenkombinationen, die zudem sehr harmonisch ausfallen. Sogar der Hopfen kommt hier ganz leicht durch und schenkt dem Bier eine leichte Zitrusnote, so dass es nicht so schwer ist. Dieser Genuss macht Lust auf ein gutes Glas Whisky! Rotgelbe Farbe liegt vor, Schaum bleibt nicht sehr lang. Das Bier ist sehr süffig. Bitter ist es nicht, seine originelle Würze lässt mich die Bitterkeit aber auch nicht vermissen. Es gibt viel Kohlensäure.

    Fazit: Das Innis & Gunn Oak Aged ist eine gewinnbringende und interessante Verkostungserfahrung, die Lust auf Whisky macht, dabei muss das Bier nicht sonderlich stark sein, eine Eichenfasslagerung bewirkt kleine und vielschichtige Geschmackswunder. Aber auch ohne Oak Aged wäre dieses Ale wahrscheinlich gelungen, seine Geschmacksharmonie verdient Anerkennung.

    Bewertet am

    87% Tolle Aromen!

    Avatar von Daniel McSherman

    Farbe: Golden bis Kupfer, Krone sehr weich und fein
    Geruch: süß, Toffee-Creme, holzig
    Aroma: Bonbons, Vanille, Butteraroma
    Insgesamt sehr intensiv, fast parfümiert, aber sehr stimmig. Intensiver Nachhall

    Bewertet am

    85% Rezension zum Innis & Gunn Oak Aged Beer

    Avatar von Bluesman

    Als alter Whiskyfreund musste dieses Bier natürlich mit, auch wenn der Whiskykonzern nicht gerade für qualitativ hochwertige Produkte steht...
    De Farbe ist schonmal ein Traum, bernsteinfarben und klar, wie ein alter Whisky. Macht Lust auf mehr!
    Beim Einschenken bemerkt man als erstes die wenige Kohlensäure, es gibt nur wenig Schaum, der sich auch schnell wieder verflüchtigt. Ein Duft nach Vanille und Eichenfass steigt in die Nase, sehr lecker. Auch im Mund findet man Vanille, Toffee, Malzsüße und viel Eiche. Erinnert ein wenig an die Whiskys der Brennerei (das soll keine Abwertung sein...). Der Körper ist trocken und fest, man spürt die Fassreife im Mund. Nach dem Schlucken verbleibt das Aroma noch lange und klingt erst allmählich aus. Traumhaft!
    Ein fantastisches Bier, das auf jeden Fall zu meinen Favoriten zählt!

    Bewertet am

    77% Rezension zum Innis & Gunn Oak Aged Beer

    Avatar von famasi

    - Bernsteinfarben
    - Eher unauffälliger Einstieg
    - Runder, spritziger Körper
    - Überraschend süß, Karamellig, hauch von Vanille
    - Glatter Abgang

    Bewertet am

    83% Rezension zum Innis & Gunn Oak Aged Beer

    Avatar von Florian

    Dieses 71 Tage im Eichenfass gereifte Bier ist wohl eines der (wenn nicht das) besten Biere Schottlands. Das kupferfarbene Original Oak Aged Beer duftet betörend nach eingekochten Erdbeeren und Rhabarber, aber vor allem nach englischem Toffee und Vanille. Faszinierend ist, dass der Duft geschmacklich im gesamten Bier präsent ist und nicht schon beim ersten Schluck abflacht. Lediglich zum Abgang hin baut sich ein wenig Säure auf, welche aber zum dezent Rauchigen und Holzigen vom Eichenfass passt. Die Vanillenoten überleben den Abgang ziemlich lange, was sie beim erneuten Antrunk sogar noch verstärken. Generell macht dieses Bier etwas stumpfe Zähne. Wenn es weniger sauer wäre, käme es ein ganzes Stück näher an die Perfektion.

    Definitiv zum Kauf empfohlen!

    Bewertet am