Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hopfenstopfer Seasonal Special Ale

  • Typ DIPA
  • Alkohol 8.2% vol.
  • Stammwürze 18.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 7-9°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 8 Benutzer

Bewertet mit 85% von 100% basierend auf 13 Bewertungen und 7 Rezensionen

Das Bier Hopfenstopfer Seasonal Special Ale wird hier als Produktbild gezeigt.
#18814

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
85%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 13 Bewertungen
95% Avatar von bromfiets
90% Avatar von Bierkules
89% Avatar von hawanna
89% Avatar von Daniel McSherman
88% Avatar von Beerkeeper
87% Avatar von Bier-Klaus
86% Avatar von Hobbytester
86% Avatar von madscientist79
84% Avatar von Puck
84% Avatar von HD-Jens
83% Avatar von Tobieras
80% Avatar von toffer85
65% Avatar von Ernesto

84% Rezension zum Hopfenstopfer Seasonal Special Ale

Avatar von Puck

Ein schöner frischer Duft nach Mango und Mandarine und dazu eine orange trübe Farbe. Der Antrunk geht dann richtig gut weiter. Kräftige Hopfennoten paaren sich mit blumig zitralen Aromen. Die immer hin 8,2 % sind sehr gut eingebunden. Der Körper ist sehr rund, die Bitterkeit ist immer präsent ohne, dass es zuviel wird. Und auch der Abgang zeigt, dass wirklich ein "special" Ale gebraut. Klasse!

Bewertet am

88% Rezension zum Hopfenstopfer Seasonal Special Ale

Avatar von Beerkeeper

Hopfenstopfer Seasonal Special Ale Quad Hop ( ansich schon ein Double IPA ) 8,2% Alk. / 50 IBU gehopft mit Amarillo, Chinook, Citra & Cascade.

Also sehr blumig fruchtig frischer Duft nach Citrus, Orango & Mandarine. Recht orange trüb ohne große grobporige Schaumbildung.
Den hohen Alkoholgehalt merkt man diesem Prachtstück durchweg nicht wirklich an, was sicher an der Extremhopfung liegt. Sehr vollmundig fruchtiger Antrunk, minimalistisch carbonisiert & sehr ausgewogener Malzkörper mit angenehmer Bitterkeit bis zum Ende.
Ich finde es super rund & lecker!
Definitiv empfehlenswert & ein sicherer Garant für meinen Kühlschrank, aber wie immer Geschmacksache.

Bewertet am

89% Rezension zum Hopfenstopfer Seasonal Special Ale

Avatar von Daniel McSherman

Leuchtend rot-orange trüb mit wenig Schaum. Das Bier ist süßlich mit malzigem, weichem Körper, welcher wunderbare Fruchtaromen aufweist. Hobbytester hat es mit Früchtetee gut auf den Punkt gebracht. Die Bitternote ist nicht übertrieben und bindet sich perfekt ein.
Absolute Empfehlung!

Bewertet am

87% Rezension zum Hopfenstopfer Seasonal Special Ale

Avatar von Bier-Klaus

Das Bier ist sehr trüb mit einer dunkel orangen Farbe und einer grobporigen, wenig stabilen Schaumkrone.
In der Nase schöne Hopfennoten nach Orange, Mandarine und Grapefruit. Trotz der 50 Bittereinheiten kommt der Geruch sehr rund rüber.
Der Antrunk ist vollmundig und wenig rezent. Im Mittelteil setzt sich der runde Körper fort, es schmeckt nach Mandarine und ist am Gaumen schön bitter. Die hohe Stammwürze ist ein Garant für ein ausgewogenes Bier trotz extremer Hopfung. Der runde Malzkörper setzt sich ebenfalls im Nachtrunk fort, wirkt hier aber nur im Hintergrund, vordergründig dominiert die Hopfenbittere. Der Nachhall am Gaumen hält sehr lange an.
Fazit: Der Trinkfluss ist von Anfang bis Ende sehr gut, was für so ein extremes Bier ungewöhnlich ist. Ein sehr interessantes und spannendes Bier.

Bewertet am

95% Rezension zum Hopfenstopfer Seasonal Special Ale

Avatar von bromfiets

Das Hopfenstopfer Seasonal Special Ale ist ein bemerkenswertes Double IPA mit einer Stammwürze von 18,5% und 8,2% Vol. Alkohol. Das knallt natürlich, schmeckt aber zudem auch großartig. Der Grund dafür sind unter anderem die vier verwendeten Hopfensorten Amarillo, Citra, Cascade und Chinook. Die Zitrusnote ist steigt bereits nach dem Öffnen der Flasche in die Nase. Im Glas wird klar: Hier dominiert Cascade, denn die würzige Grapefruit ist dominant. Im Mund entfalten sich dann auch die Aromen der anderen Hopfen eindrucksvoll: Exotische Früchte liefern ein vollkommenes Geschmackserlebnis. Und die Bittere ist zudem beachtlich. Der Alkoholgehalt indes wird zur Nebensache. Man merkt ihn kaum.

Bewertet am

89% Top Double IPA

Avatar von hawanna

Wunderbar fruchtig-süß-bitteres DIPA. Tolles Aroma das schon vielversprechend ist: (Citrus-)Frucht, Malzaroma, eine gewisse Schwere und Vollmundigkeit lässt sich schon in der Nase ausmachen.
Optik: Bernsteinfarben und leicht + gleichmäßig hefetrüb. Feinporiger beiger Schaum der lange haltbar ist.
Weicher Antrunk mit wenig Kohlensäure / Rezenz. Sehr viel fruchtig Süße auch im Antrunk.
Toller Abgang mit langem Nachgeschmack: Hier kommt die Vierfach-Hopfung zum tragen. Zumal das Bier 50 IBUs hat und damit über einem handelsüblichen Pils liegt. Trotzdem ist es nicht zu bitter sondern es entsteht eine schöne Harmonie von Fruchtnoten und Feinbitternoten. Zudem eine schöne Balance zwischen dem kräftigen alkoholhaltigen Körper und der Frische des reichlich eingesetzen Hopfens.

Tolles Bier - gerne wieder

Bewertet am

86% Bierzelttauglich

Avatar von Hobbytester

Dieses Bier ist total verrückt, dies meine ich im positiven Sinn!
Es wirkt so unglaublich fruchtig, als Vergleich bietet sich mir hier ein besonders aromatischer Früchtetee an, selbstverständlich ungezuckert! Die Qualität dieses Biers besteht darin, dass es trotz deutlicher Bitterkeit, die Aromen, die die Nase geradezu befallen, von Anfang bis Ende hält. Ja, es gibt Vergleichbares, das es schafft, den Alkohol geschmacklich besser herauszuhalten und dennoch will ich diesem Hopfenspektakel einen großen Vorwurf machen. Auf diese Art und Weise kommt der Starkbiercharakter eben auch einmal gut zur Geltung.

Fazit: Ich kann dieses Bier, bei dem man es sich sicher gut überlegt, ob es wirklich noch ein zweites sein soll, ausdrücklich empfehlen. Es bleibt nämlich bei allen aromatischen Höhen sehr süffig, steigt aber eben dadurch recht schnell zu Kopf.

Bewertet am