Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hopfenstopfer El Dorado

  • Typ
  • Alkohol 4.6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 6 Bewertungen und 4 Rezensionen

#22589

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 6 Bewertungen
86% Avatar von Ernesto
83% Avatar von Weinnase
73% Avatar von Bier-Klaus
73% Avatar von gerhard
61% Avatar von Bierkules
58% Avatar von Hobbytester

73% Rezension zum Hopfenstopfer El Dorado

Avatar von Bier-Klaus

Extremes gushing das kann passieren, ich erinnere mich mit Grauen an meine Kirschbier Bomben. Die Farbe ist orange trüb, viel dichter Schaum, eine enorme Krone durch die viele Kohlensäure. Es duftet nach Mandarine und Zitrus Hopfen. Der Geschmack ist durch den Sprudel schwer feststellbar aber auch hier sind Zitrone und Orange vertreten. Für nur 4,6% ist der Körper gar nicht so dünn. Das ist ein leichtes frisches Sommerbier. Ich bewerte ohne die extreme Kohlensäure wie gesagt, das kann passieren

Bewertet am

58% Leicht, hopfig, süß!

Avatar von Hobbytester

Das Bier schäumt so kräftig, dass man ein wenig warten muss. Immerhin hat man so länger die Möglichkeit, den angenehmen Geruch zu Kenntnis zu nehmen, das Bier verströmt mandarinenartige Zitrusnoten, der Antrunk entspricht diesem Eindruck geschmacklich. Das Bier ist dabei so süß wie Fanta. Im Abgang nimmt diese Süße gar nicht stark ab, das Bier erfrischt und entwickelt nur eine leichte Herbe, von echter Bitterkeit kann man hier nicht sprechen. Recht sauer ist es auch nicht. Der Körper ist seifig, kernig, und recht einseitig fruchtig, ich erinnere mich stark an Mandarinen. In der Nachwirkung des Abgangs tauchen noch ein paar ganz solide Malzeindrücke auf, ich hätte sie gerne schon zuvor stärker vertreten. Vollmundig ist dieses Ale auf jeden Fall. Mattorange Farbe trifft auf unglaublich lang anhaltenden Schaum. Das Bier ist sehr süffig. Es ist genügend Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Das Hopfenstopfer El Dorado ist ein ganz nettes Sommer Ale und damit dem Riedenburger Dolden Sommer Sud meilenweit voraus. Am Crew Ale Detox Session IPA kann es sich aber nicht messen. Ich finde es zu limonadenartig. Das hat aber auch etwas Erfrischendes, im übertragenden und tatsächlichen Sinn!

Bewertet am

83% Rezension zum Hopfenstopfer El Dorado

Avatar von Weinnase

hefetrübes gelb-orange; monumentale Schaumkrone - die einfach nicht kleiner werden möchte;
viel Kohlensäure - das Bier springt einem aus der frisch geöffneten Flasche förmlich entgegen;
im Duft sehr üppige Zitrusnoten; Bitterorange, Orangenschale, insgesamt recht herb;
weicher Ansatz, dann reichlich zitrusfruchtig, aber jetzt mit etwas verhaltener Kohlensäure; gewisser Schmelz; eher saftig und rund als rassig; die Bitternoten sehr schön integriert. Ein leckeres Bier, welches aber etwas mehr Kohlensäure zur fruchtigen Frische vertragen hätte - diese ist jedoch wohl beim Öffnen der Flasche weitgehend entwichen. Ansonsten nicht zu übermäßige Bitternoten und eine schöne Fruchtigkeit, welches das Bier zum idealen Sommertrunk prädestinieren würde.

Bewertet am

73% Rezension zum Hopfenstopfer El Dorado

Avatar von gerhard

Goldgelbe Farbe mit leichter Trübung und mitteldichter Schaum, der sich nicht sehr lange hält. Beim Einschenken macht sich direkt ein fruchtiger Hopfengeruch breit mit vor allem leichten Zitrusnoten, daneben lässt sich ein wenig Malzbonbon erahnen. Im Einstieg dann sehr frisch, jedoch kaum noch fruchtig. Es breitet sich eher eine frische Säure aus, die durch den schlanken Körper bis lange nach dem Runterschlucken erhalten bleibt. Diese wird getragen durch eine eher leichte Bitterkeit, das Ganze ist gut ausbalanciert.
Es handelt sich hier um einen sehr süffigen Vetreter der Hopfenstopfer Gemeinde und ist ein guter Einstige für diesen warmen Sommerabend.

Bewertet am