Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hellers Kölsch

  • Typ Obergärig, Kölsch
  • Alkohol 4.5% vol.
  • Stammwürze 11.7%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-12°C
  • Biobier ja
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 8 Bewertungen und 6 Rezensionen

Das Bier Hellers Kölsch wird hier als Produktbild gezeigt.
#11268

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 8 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
83% Avatar von Bier-Klaus
75% Avatar von Florian
73% Avatar von Dunkel-Fhyrst
73% Avatar von LordAltbier
70% Avatar von Hobbytester
68% Avatar von Daniel McSherman
67% Avatar von Chris
67% Avatar von JimiDo

67% Rezension zum Hellers Kölsch

Avatar von JimiDo

Dieses Bio Kölsch befindet sich in einer 0,5 l Bügelflasche mit einem auffälligen, hellroten Etikett. Bei einer Stammwürze von 11,7 % hat das Kölsch einen Alkoholgehalt von 4,5 %. Ins Glas eingeschenkt erhalte ich ein hellgoldenes, blank filtriertes Bier mit einer schmalen Schaumhaube. Nur schwach getreidige Noten sind zu riechen. Der Antrunk ist schlank. Es zeigt sich nur ein schwacher getreidiger Körper. Vor dem etwas hopfigen Abgang macht eine milde, fruchtige Säure zusammen mit der guten Rezenz das Bier schön süffig. Hellers Kölsch ist ein Kölsch der besseren Art. Schön mild und süffig ist es für einen warmen Sommerabend wie gemacht!

Bewertet am

83% Bio Biere vom Heller

Avatar von Bier-Klaus

Bio-Bier Verkostung mit den Bieren der Brauerei Heller aus Köln. Als erstes kommt das Kölsch an die Reihe.

Lichthell und glanzfein filtriert wird es von einer großen aber instabilen Blume bedeckt. Der Körper ist angenehm rezent, und mittel vollmundig. Geschmacklich bietet es Malz und Getreide, der Trunk ist etwas süßlich. Dadurch schmeckt das Hellers vollmundiger als viele andere Kölsch-Sorten. Sehr erfreulich ist der gute und starke Hopfen6 im Nachtrunk.

Ich bin begeistert, ein sehr gutes Kölsch.

Bewertet am

68% Rezension zum Hellers Kölsch

Avatar von Daniel McSherman

Das Bio-Kölsch zeigt sich leuchtend gelb mit weißem Schaum.
Kölsch-typisch dominiert das Malz bei wenig Bitterkeit. Angenehm süffig und ausgewogen.

Bewertet am

73% Schmeckt!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist sehr getreidig und nur schwach gehopft. Der Abgang ist weich und malzig, aber keineswegs süß. Fazit: Feines Bierchen aus Köln, nicht gerade das typische Kölsch, sondern für ein Kölsch recht "exotisch" aber durchaus lecker und trinkbar!

Bewertet am

67% Rezension zum Hellers Kölsch

Avatar von Chris

Ein goldenes, klares Kölsch mit einem gut haltbaren und feinporigen Schaum. In der Nase fruchtig-süße und karamellige Noten. Der Antrunk gibt sich leicht hopfenaromatisch und schlank. Die Süße begleitet einen auch in den weichen und ausgewogenen Körper, sowie in den Abgang mit einer unterlegten Bittere. Ein gutes, süffiges Kölsch!

Bewertet am

70% Rezension zum Hellers Kölsch

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht sehr hopfig, eigentlich wie ein Pils, der Antrunk ist dann eher süß wie ein Helles. Der Abgang zeigt, wie feinwürzig ein Kölsch sein kann, ich finde den leicht kräuterartigen Nachgeschmack auch großartig. Man muss sich bei dieser Aromatik fast schon die Augen reiben: Ist das wirklich noch ein Kölsch oder schon ein hopfiges Helles? Der Körper zeigt, dass dieses Bier für seine Verhältnisse relativ komplex ist. Das Mundgefühl ist sehr weich, Hopfen- und Malz sind gut ausbalanciert. Der bittere Nachgeschmack gefällt, die Würze überzeugt nämlich sehr. Goldgelbe Farbe trifft auf eine Schaumbildung, die für ein Kölsch nun wirklich ungewöhnlich umfangreich ist. Dieses Bier ist sehr süffig, hierin unterscheidet es sich nicht von den beiden zuvor getesteten Kölsch-Bieren. Die Bitterkeit im Abgang gefällt mir gut, sie bildet ein gutes Fundament für den lang anhaltenden Nachgeschmack. Es ist genug Kohlensäure vorhanden, das Reissdorf Kölsch und das Früh Kölsch schmecken aber noch sprudeliger, sind daher noch mehr Durstlöscher.
Fazit: Dieses Bier ist ein besonderes Kölsch, das wesentlich aromatischer als die bisher getestete Konkurrenz ausfällt. Hopfen und Malz bringen sich hier geschmacklich deutlich spürbar in einer schönen Mischung ein. Ein gutes Bier!

Bewertet am