Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star HB Fünffach Gehopfter Hallodri

  • Typ Spezialbier
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#24364

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
82% Avatar von Hobbytester
76% Avatar von Schöni
76% Avatar von Bierkules
53% Avatar von Bier-Klaus

76% Spezialmalziges, gutes Bier

Avatar von Schöni

HB bringt wieder mal ein Spezialbier... das ist doch einen Test wert. Das Flaschenetikett hätte von der Aufmachung etwas mehr Liebe gebraucht. Ist ja schließl. ein "Spezialbier". Ich schenke ein, mittelporige Schaumkrone. Die Farbe ist eher Kupfer, wird von HB aber als Bernstein/Amber beschrieben. Und: Ist dieses Bier wirklich unfiltriert? Der Geruch ist besonders: Noten von Malz und Hopfen, leicht speckig-moosig, sogar auch wie frisch geschnittenes Holz. Echt was Spezielles. Der Antrunk ist gut. Zitronige süßlich-saure Geschmacksfunken knistern auf der Zunge. Der Körper ist kompakt und vielschichtig, man schmeckt die Hopfenfülle, aber auch das Malz. Sehr dichtschichtige Komposition, Cara-Malze und evtl auch Sauermalz wurden meiner Meinung nach verwendet. Und die kommen einfach toll in Kombo mit dem Hopfen zur Geltung! Die verwendeten Hopfensorten spielen sogar PingPong mit dem Malz! Ganz ehrlich: Ich finde die Malzvariation mindestens genau so interessant wie die Heißhopfung. Der Abgang ist leicht bitter und sehr angenehm weich. Gut komponiertes Spezialbier.

Bewertet am

53% Braukunst live 2015

Avatar von Bier-Klaus

Das Hofbräuhaus mit dem Hallodri ist traditionell die erste Anlaufstation auf jeder Braukunst. Diesmal ist der Hallodri zwar fünffach gehopft aber nur im Heissbereich. Bernstein und blank in der Farbe. Der Geruch ist muffig und schwefelig. Der Antrunk ist vollmundig und wenig rezent. Im Mittelteil karamellig, voll malzig und hopfig bitter. Der Hopfen ist leider wenig aromatisch und nur bitter. Man merkt, dass das Bier nicht kalt gehopft wurde.

Für ein spezielles Braukunst Bier ziemlich enttäuschend.

Bewertet am

82% Dieser Hallodri ist besser als in den Jahren zuvor

Avatar von Hobbytester

Braukunst Live 2015

Schon seit Jahren veranstaltet Hofbräu das Event mit und deshalb steuert die Brauerei auch ein besonderes Bier bei, der Hallodri an sich wird Stammgäste nicht mehr überraschen. Allerdings unterscheiden sich die Biere jährlich. Ganz besonders gelungen ist der diesjährige Sud mit fünffacher Hopfung. Das führt aber interessanterweise nicht dazu, dass man es mit einem Hopfenhammer zu tun hat, dieses Bier betont eher die leicht speckigen Malznoten, die schön den Abgang prägen und das Bier zu einem Erlebnis machen. Schade wieder einmal, dass es nicht den Weg ins Standardsortiment macht!

Bewertet am