Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hausbrauerei Altstadthof Schwarzbier

  • Typ
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier ja
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 59% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#4518

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
59%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
63% Avatar von Bier-Klaus
56% Avatar von Hobbytester

63% Rezension zum Hausbrauerei Altstadthof Schwarzbier

Avatar von Bier-Klaus

Im gemütlichen Bierstüberl des Altstadthofes habe ich mir ein Dreier-Probierset bestellt, das unter Schwarz-Rot-Gold läuft. Das Schwarzbier verkoste ich als letztes. Die Werte sind 12,5P, 4,8% ABV und 19 IBU, also sehr ähnlich zum Zwickl. Im Gegensatz zum Schwarzbier des Barfüßer in Nürnberg handelt es sich meines Erachtens hier um ein "echtes" Schwarzbier, d.h. es wurde nicht mit Farbebier gearbeitet. Das Bier ist pechschwarz mit rötlichen Reflexen und blickdicht. Der Körper ist schlank bis dünn, die Röstmalzaromen kann man ganz deutlich herausschmecken. Trotz ähnlicher Werte wie das Zwickl schmeckt es viel höher vergoren. Mit den Röstaromen und einem schlanken Körper stellt es ein reinrassiges Schwarzbier dar, Ähnlichkeit zu einem dunklen Bier ist nur durch die leichten Schokoladenoten gegeben. Die Rezenz ist angenehm gering und der Nachtrunk wenig bis sehr wenig gehopft, trotz der 19 IBU. Das kann ich mir weniger erklären. Ein süffiges Schwarzbier.

Bewertet am

56% Als kleines schwarzes Schäfchen...

Avatar von Hobbytester

...erscheint mir das Schwarzbier der Brauerei, die ich sonst so deutlich positiv hervorhebe. Schlecht ist es nicht, deshalb auch meine doppelte Verkleinerung. Ein kleines Schäfchen ist ja auch ganz putzig. Nun wieder zurück zum Bier: Es erreicht einfach nicht den sehr hohen Standard der anderen Altstadthof-Biere, ist deshalb aber noch nicht schlecht. Es riecht sehr intensiv nach dunklem Malz, so schmeckt es auch. Sein Geschmacksauftritt erinnert ein wenig an ein Stout, hier schwingen leichte Kakaonoten mit. Zwei Dinge fehlen mir: eine gewisse Süße, was ich nun wirklich sehr selten vermisse und ein rauchig röstbetontes Aroma, das noch jedes dunkle Bier veredelt hat.

Bewertet am