Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hasseröder Vier

  • Typ
  • Alkohol 4% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

Das Bier Hasseröder Vier wird hier als Produktbild gezeigt.
#5785

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
86% Avatar von Jeuni
80% Avatar von norddeutscher26
64% Avatar von JeversZeuge
43% Avatar von fraba

80% Rezension zum Hasseröder Vier

Avatar von norddeutscher26

Auf die Gefahr hin, dass ich gleich gesteinigt werde, finde ich das Bier nicht so schlecht. Wenn ich von der Arbeit komme, trinke ich es ab und an mal gerne, weil es kalt aus dem Kühlschrank sehr erfrischend ist. Man kann es einfach so weg trinken, wie Öl. Der Geschmack ist natürlich nicht so herb und vollmundig wie das Hasseröder Pils, aber dennoch genießbar. LG

Bewertet am

Anzeige

86% Sehr schönes,leichtes Sommerbier

Avatar von Jeuni

Die Farbe ist vielversprechend. Der Geruch ist ebenfalls vierversprechend (haha), das Bier riecht nach frischen Hopfen. Im Antrunk sehr erfrischend, nicht bitter, mit leichter Säurenote. Im Körper des Bieres schmeckt man leichte Noten von Hefe. Im Abgang kommt wieder eine erfrischende Säurenote heraus. Es ist grade bei Hitze gut gekühlt sehr zu empfehlen. Im Winter würde ich dies Bier nicht gerne trinken, das es durch die Säurenote und den niedrigen Alkoholgehalt nicht sonderlich wärmend ist.

Bewertet am

64% Rezension zum Hasseröder Vier

Avatar von JeversZeuge

# 3065
ersma: so spart man ja ne menge malz - man muss es dem konsumenten nur gut verkaufen. gefiltert unter null grad, damit auch die letzten hopfenspuren beseitigt werden.
kräftig pilsfarben mit mittlerer verschäumung.
der geruch ist süßlich.
der antrunk ist süßlich und lagerpappig. angenehme verperlung. die mitte bringt dann doch einen hauch hopfen mit, der (man staunt) gegen ende etwas kräftiger wird und die pappigkeit fast zu übertönen vermag.
flasche: professionell. war sicher auch teuer genug, das design.
fazit: recht plörrig. vielleicht was für heiße sommertage, muss aber auch nicht.
10,8,8,9,11,8 8,50 4/5/12

Bewertet am