Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hanscraft & Co. Saison Julie

  • Typ Saison
  • Alkohol 6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 77% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#27184

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
77%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
88% Avatar von Hobbytester
83% Avatar von Bierkules
73% Avatar von Bier-Klaus
63% Avatar von LordAltbier

73% Rezension zum Hanscraft & Co. Saison Julie

Avatar von Bier-Klaus

Von der enormen Blume bleibt ca. 1cm stabil auf dem orange-trüben Bier stehen.
In der Nase breite und wenig zitrale exotische Früchte, etwas stechend, grüne Banane, Geleebanane.

Die Julie ist vollmundiger als das Buddelship Saison dafür aber auch viel herber von der Hefe her. Die Fruchtnoten sind weniger ausgeprägt. Zitrone, herbe Grapefruit. Wie schon beim Braufactum Sorachi Ace schmecke ich etwas exotisch Süßes, das ich aber nur als Kokos einstufen kann, weil's draufsteht. Kokosgeschmack ist für mich anders.

Das Buddelship Saison ist leichter lebendiger und frischer, die Julie ist schlanker und weniger fruchtig, dafür vollmundiger und hopfiger.

Bewertet am

Anzeige

88% Mein erstes Saison aus Bayern

Avatar von Hobbytester

Seit ich das 3 Monts genossen habe, gehören Farmhouse Ales zu meinen absoluten Lieblingsbieren, neugierig bin ich deshalb was man in Bayern darunter versteht. Der Antrunk ist moussierend und steigert die Neugier danach, wie dieses Bier wohl schmecken wird, es ist ansprechend sauer und fruchtig. Im Abgang zeigen sich schöne Orangen- und Pfirsichnoten, Chinook und Sorachi Ace wurden verwendet, sie passen perfekt zu der Aussage, die man hier erzielen will. Chinook bietet Citrusaromen und Sorachi Ace steuert eine wunderbare Cocosnote bei. Hier treffen sich Süße und Säure perfekt, bevor sich ein eleganter Trockenakzent leicht bitter und hopfig bemerkbar macht. Der Körper besticht geradezu durch betörende Harmonie, ich fühle mich fast schon an Pina Colada erinnert. Eine komplexe, nicht alltägliche Fruchtcharakteristik nennt dieses Bier sein eigen. Dabei reguliert der Hopfen in Verbindung mit Caraamber-, Pilsener- Wiener- und Münchner Malz im Einklang den Alkohol, der nicht negativ den Geschmack prägt. Die sprudelig leichte, aber dennoch vollmundige Textur wird den Ansprüchen an ein Saison mehr als nur gerecht. Perfekt! Orange Farbe trifft auf nicht lang bleibenden Schaum. Sehr süffig ist das Bier auch.
Es gibt viel Kohlensäure.

Fazit: Dieses Farmhouse Ale macht Werbung für den Bierstil, der als Trendsetter der Craftbeerszene das Potential hat, der Nachfolger des India Pale Ales zu werden. Solche Biere haben viel Öffentlichkeit und positiven Wirbel verdient!

Bewertet am

63% Ist Okay aber nicht unbedingt so mein Ding!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk gestaltet sich sauer und erinnert an Citrus-Früchte, man erkennt auch Hopfen sowie kräftige aber dennoch angenehme Bitter-Noten, sowie etwas Hefe. Der Mittelteil ist ähnlich wie der Antrunk, jedoch weniger sauer. Der Abgang ist sauer und erinnert wieder an Citrus-Früchte, Hopfen ist hier auch deutlich erkennbar. Das Bier ist insgesamt sehr trocken aber dennoch fruchtig, zwischenzeitlich erkennt man harzige Noten welche an Hanf erinnern. Fazit: Kann man trinken und interessant ist dieses Bier auch, nur meinen Geschmack trifft es nicht so ganz.

Bewertet am