Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hansa Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze 11%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 7-10°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 54% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 4 Rezensionen

Das Bier Hansa Pils wird hier als Produktbild gezeigt.
#280

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
54%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
63% Avatar von madscientist79
56% Avatar von moshok
53% Avatar von JimiDo
53% Avatar von LordAltbier
44% Avatar von goldblumpen

53% Rezension zum Hansa Pils

Avatar von JimiDo

Heute mal das Hansa Pils! Als Billigbier verschrien hat dieses Bier eine bewegte Geschichte hinter sich. Bis Ende der sechziger Jahre war das Hansa Bier im Raum Dortmund und auch darüber hinaus sehr beliebt. Dann wurde die Brauerei von der Dortunder Actien Brauerei übernommen und die Biere verschwanden nach und nach vom Markt. Erst als das Dosenbier boomte war das Hansa Pils wieder da und hatte einige Zeit beträchtliche Marktanteile in dieser Sparte. Auch bedingt durch die damals schon günstigen Preise für dieses Bier.

Heute darf das Hansa Pils als Billigmarke in Konkurrenz zu Oettinger und ähnlichen Billigbieren weiterleben. Dieses Bier braucht aber den Vergleich mit Mittelklasse Bieren nicht zu scheuen. Es kommt etwas laff und wässrig daher, das machen einige andere Pilsener Biere aber auch und ist keine Frage des Preises. Es ist also bei Ebbe in der Kasse immer eine Alternative! ;)

Bewertet am

53% Rezension zum Hansa Pils

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist fein-herb und hopfig-spritzig. Der Mittelteil ist fein-herb und ein wenig würzig. Der Abgang ist etwas weich aber man erkennt auch etwas spritzigen, leicht würzigen Hopfen im Hintergrund. Fazit: Typisches 08/15-Standard-Billig-Pils. Nix besonderes aber trinkbar!

Bewertet am

63% Rezension zum Hansa Pils

Avatar von madscientist79

Hansa Pils. Du verschafftest mir meinen ersten Rausch. Du warst Begleiter zahlloser jugendlicher Exzesse. Wir kauften dich bei Plus in der Palette für 11 Mark sechsundsiebzig oder bei Aldi im 10er-Träger (Einwegflasche) für 4 Mark neunundachtzig. Karlsquell war was für die Asis, doch ich ahnte damals schon, dass Du kein Gourmetbier bist (auch wenn ich damals nicht wusste, dass es sowas überhaupt gibt) Heute stehst du, nach langer Zeit, wieder vor mir, aus der Halbliterflasche (Mehrweg) in einen Humpen aus Glas (mit Henkel) gegossen. Auch so haben wir Dich damals manchmal genossen. Meistens aber direkt aus dem Verkaufsgebinde in den Kopp.

Du bist sattgelb mit schönem Schaum. Daher für die Optik 7 Punkte.
Du duftest leicht nach Hopfen und etwas metallisch. Ich dachte immer, das kam nur von den Bierdosen. Der Einstieg ist etwas lasch, aber ich erkene Dich sofort wieder und Du hast mehr Charakter als manch anderes Billigbier. Dein Körper ist schlank und drahtig wie eine in die Jahre gekommene Eiskunstlauf-Trainerin. So ist auch dein Wesen. Du bist keine Schönheit, aber Charkater hast Du, bist aber nicht nur agenehm. Man muss dich kennen, und sich auf Dich einlassen. Du hinterlässt, dazu passend einen mäßig bitteren Abgang ohne Schnörkel.

Ach Hansa Pils. Auch wenn hier keine Hohe Wertung für Dich möglich ist, werde ich Dich immer in Ehren halten. Lass mich hier noch kurz Hannes Wader zitieren: "Schön ist die Jugend. So sorglos und frei. Gott sei Dank ist sie endlich vorbei. Und sie komt, zum Glück, nie mehr zurück."

Bewertet am

44% Rezension zum Hansa Pils

Avatar von goldblumpen

Nun steht es vor mir: Das Parade-Produkt des Dr- Oetker-Konzerns, ähäm der Radeberger-Gruppe. Ausgelegt ist es für den kleinen Geldbeutel mit wenige Wünschen -und so schmeckt es auch. Das bisschen Geschmack wird von einer enormen Kohlensäure verdeckt und auch schon die Farbe lässt wenig hoffen.Nicht einmal gekühlt gut-vllt. als Schleck-Eis...Der kleine Bruder des Ötti, danke, nie wieder!

Bewertet am