Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Hachenburger Pils

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.6%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 12 Bewertungen und 6 Rezensionen

#1318

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 12 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
63%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Dirk
88% Avatar von willworkforbeer
86% Avatar von madscientist79
78% Avatar von fraba
73% Avatar von Dunkel-Fhyrst
72% Avatar von denbar
71% Avatar von deadparrot
67% Avatar von gerdez
67% Avatar von Schluckspecht
65% Avatar von Dirk
61% Avatar von Florian
59% Avatar von goldblumpen
49% Avatar von skalli_net

67% Angenehmes Pils aus dem Westerwald

Avatar von Schluckspecht

100 % Aromahopfen für mehr Würze, Aroma und Charakter - so das Versprechen dieses Westerwalder Pils mit 4,9 % ABV. Die Flaschengestaltung mit dem Keiler gefällt mir richtig gut. Auch im Glas macht das Hachenburger Pils einen guten Eindruck, zeigt sich in einem schönen Goldton, sprudelt lebendig und bietet sahnigen Schaum, der gut steht. Der milde Duft bringt etwas Malz und Blumigkeit.

Spritzig, aber auch recht wässrig steigt das Pils ein. Aroma? Charakter? Irgendwie ist davon noch nicht viel zu spüren. Etwas Säure und Blumigkeit baut sich im schlanken Körper auf. Das Malz bietet viel Süße, wenig Würze - schade. Das Mundgefühl ist ziemlich weich und cremig. Feinherb klingt das Pils aus und wird tendenziell herber. Ganz zum Schluss gibt es dann also doch die versprochene Würzigkeit.

Mir persönlich fehlt das Besondere, und doch: Das Pils zeigt sich von der angenehmen Seite. Eine Idee aromatischer dürfte es aber gern noch sein.

Bewertet am

71% Irgendwie dünn und trotzdem cremig

Avatar von deadparrot

Das sieht im Glas schon blass und dünn aus, und der Einstieg ist auch ein bisschen enttäuschend wässrig, um ehrlich zu sein. Was dann folgt, stellt mich irgendwie vor ein Rätsel: Einerseits finde ich den Geschmack nach wie vor ziemlich dünn – das ist hat gar nichts von dem "würzigen, aromavollen, und charakterstarken" Geschmack, den das Etikett verspricht. Andererseits ist die Textur dieses Bieres so schön cremig und das Bier dadurch so süffig, dass es mir eigentlich mit jedem Schluck weniger ausmacht, dass das Hachenburger viel weniger herb und würzig ist, als ich es von einem Pils gewohnt bin. Ich muss gestehen: Es schmeckt mir.

Bewertet am

86% Rezension zum Hachenburger Pils

Avatar von madscientist79

Frisches, aromatisches Pilsener. Gefällt!

Bewertet am

88% Der Stolz des Westerwalds

Avatar von willworkforbeer

Hier im Westerwald kann man's überall kaufen und bekommt es wirklich so gut wie in jeder Kneipe - das Hachenburger Pils. Man wächst quasi damit auf als Westerwälder, erschmeckt sich durch verschiedene Gefilde der Braukunst und trotzdem ist man froh, wenn man abends wieder ein kühles Hachenburger in der Hand hat.
Es ist ein ein sehr klares, goldenes Bier, mit relativ stabiler Schaumkrone. Es riecht sehr frisch und leicht säuerlich, doch der Einstieg ist eher von süßlicher Note und wird durch ein leichtes Malzaroma untermalt. Der Körper entfaltet dann ein erfrischendes Hopfenaroma, welches durch prickelnde Kohlensäure zusätzlich nachwirkt und im Abgang durch eine angenehme Bitterkeit endet. Es ist ein aromatisches, einzigartiges Bier, welches sich durch und durch vom Einheitsbrei abhebt. Für mich eines der besten Biere Deutschlands! Ich kann's allen Leuten, die mal im Vertriebsradius sind, nur empfehlen.

Bewertet am

65% Rezension zum Hachenburger Pils

Avatar von Dirk

Das "Hachenburger Pils" ist ein handwerklich guter Vertreter seiner Art, dem es leider an dem Mut mangelt, mehr zu versuchen.

Dabei macht es Vieles richtig:
Es ist frisch, trocken, sauber, klar. Im Geruch findet sich neben grasiger Hopfigkeit eine mineralische Note. Der Einstieg ist süßbetont, glücklicherweise hat man aber stets das Gefühl einer breiten Malzbasis. So wirkt das Bier zwar süß, aber nicht zuckrig. Ein wenig mehr Aromatik hätte dem Einstieg dennoch gut getan. Der Körper ist schlank, klar und macht den Mund wässrig. Die Kohlensäure ist deutlich spürbar. Auch im Abgang zeigt das "Hachenburger" gute Ansätze, ohne sie zu Ende zu führen: Die Hopfenbitterkeit hat einen schönen Nachklang, der ein vielversprechendes Zusammenspiel mit der Malzsüße beginnt. Es bleibt aber bei einem Testspiel, denn insgesamt ist es aromatisch einfach zu verhalten.

Mehr Mut, Hachenburger! Wer ein IPA zu erklecklichem Preis auf den Markt bringt, sollte bei den Standardbieren vielleicht auch Mumm beweisen. Erst die Pflicht, dann die Kür.

Bewertet am

59% Rezension zum Hachenburger Pils

Avatar von goldblumpen

Das Standard-Bier des Westerwaldes, das man hier von der Wiege bis zur Graburne bekommt. Ein Bier das man gerne am malerischen Hauptplatz mit den bekannten Fachwerkbauten trinken kann - ein Export zahlt sich aber eher nicht aus.

Bewertet am