Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Guinness Extra Stout

  • Typ Obergärig, Stout
  • Alkohol 4.1% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 4 Benutzer

Bewertet mit 68% von 100% basierend auf 37 Bewertungen und 19 Rezensionen

#215

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
68%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 37 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
88% Avatar von Jeuni
83% Avatar von LordAltbier
83% Avatar von Knusper
80% Avatar von deadparrot
80% Avatar von goldblumpen
80% Avatar von Robb
78% Avatar von GinTonic
78% Avatar von Baron-von-Gerstensaft
78% Avatar von Dunkel-Fhyrst
76% Avatar von Echterbierkenner
75% Avatar von Massingasetta
75% Avatar von SaloMalo
74% Avatar von cafeldelmar73
73% Avatar von FBier
72% Avatar von ren1529
70% Avatar von Arne999
70% Avatar von Ernesto
70% Avatar von Robert
69% Avatar von mysland
68% Avatar von Bert
68% Avatar von pvitt
67% Avatar von Biergroßmeister_Kevin
67% Avatar von hightower
67% Avatar von gerdez
66% Avatar von Dirk
66% Avatar von Ickes
60% Avatar von TasteItAll
60% Avatar von Puck
59% Avatar von Tobieras
59% Avatar von MichaelF
58% Avatar von maui
58% Avatar von Florian
58% Avatar von tonne
55% Avatar von Hendrik
55% Avatar von Tarfeqz
44% Avatar von Bier-Klaus
39% Avatar von game*over

80% Oldie but goodie

Avatar von deadparrot

Ein vielfach genossener und fast ebenso oft rezensierter Klassiker steht heute auf dem Programm: Das gute alte Guinness, das ich leider nicht stilgerecht frisch gezapft genießen kann. Aus der Flasche gieße ich also das pechschwarz-ölige Stout in mein Glas und schaue die eierschalenfarbene Schaumkrone an, während torfige, holzige und salzige Aromen in meine Nase steigen.

Der Antrunk ist unerwartet rauchig, dabei salzig-herzhaft und hat auch etwas von kräftigem Lakritz. Das ist beinahe schon überwältigend, gefällt mir aber richtig gut. So enorm starke Röstaromen habe ich selten erlebt; fast ist die Bezeichnung "Röstaroma" angesichts eines solchen verbrannten Geschmacks schon eine Untertreibung. Auffällig ist von Anfang an die relativ starke Kohlensäure.

Der Körper ist dominiert von der starken Trockenheit, die sich aus dem stark gerösteten Malz erklärt. Ich bin ein großer Fan dieser dunklen Aromen, die hier geradezu in Extremform präsentiert werden. Die vergleichsweise sanften 4,1% ABV sorgen dafür, dass das Bier insgesamt aber doch irgendwie vergleichsweise leicht bleibt. Malzbonbons, Brotkruste, Lakritz sind die vorrangigen Assoziationen, mit denen ich das Aroma beschreiben würde. Angenehme Säure ist gut eingebunden und lässt an einen kräftigen Kaffee denken, wenngleich ich in aromatischer Hinsicht diesen Vergleich eigentlich nicht unbedingt ziehen möchte. Die Röstaromatik ist hier schon viel zu stark, um noch an Kaffee denken zu lassen. Andere Stouts gehen viel eher in diese Richtung. Die immer noch stark perlende Kohlensäure empfinde ich als Manko - gut, das mag daran liegen, dass ich, wie gesagt, mein Guinness nicht frisch gezapft genieße.

Der Abgang hinterlässt natürlich wiederum kräftig röstige Aromen - wie sollte es anders sein - doch diese klingen weniger lange nach als erwartet. Das Guinness greift im Abgang wieder die torfige, salzige Note auf, die eingangs schon zu erahnen war, und schließt somit den Bogen. Daran habe ich ganz und gar nichts auszusetzen. Lecker!

Oft habe ich das Guinness schon getrunken; heute es zum ersten Mal wirklich kritisch unter die Lupe genommen, und ich muss sagen, dass es mir mindestens genauso gut schmeckt wie eh und je, ja dass die sorgfältige Verkostung mich seine aromatische Feinheiten noch mehr hat wertschätzen lassen. Ich werde es bald nochmal trinken - dann aber mit dem ominösen "floating widget", oder natürlich gleich im Irish Pub meines Vertrauens.

Bewertet am

60% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von Puck

Hier nun der allseits bekannte (und beliebte?) Klassiker. Im Glas tiefschwarz mit einer schnell zerfallenden Schaumkrone. Der Antrunk mit kräftigen Malznoten, Körper und Abgang sehr schlank mit zusätzliche Bitternoten, das bekannteste Stout, aber sicher nicht das Beste!

Bewertet am

78% Der Klassiker, ein Evergreen

Avatar von Baron-von-Gerstensaft

Guinness, das Kultbier aus Irlan, ist eines der wenigen sogenannten "Kommerzbiere" (immerhin wird es weltweit vertrieben, und ist ziemlich erfolgreich), die aber auch geschmacklich überzeugen können. Die frage ist eigentlich, wie trinkt man ein Guinnes denn, damit es sich am besten entfalten kann? Nun, am besten wäre natürlich direkt die Verköstigung in einem Pub wo das Bier frisch aus dem Fass in ein Pint abgefüllt wird. Die Alternative wäre die Dose, die über das genannte "Floating Widget" verfügt. Eine Kugel, groß wie eine Murmel die einen Geschmack, wie frisch gezapft simulieren soll (und es funktioniert). Die letzte Alternative wäre dann wohl die Flasche. Das Extra Stout ist natürlich nicht dazu gemacht, um aus der Flasche getrunken zu werden. Wenn man ein original Guinness Pint besitzt, eignet sich dieses als Gefäß natürlich am besten.

Die Farbe des Guinness kann als pechschwarz bezeichnet werden. Die Konsistenz ist ölig und der cremige, sahnige Schaum erinnert beinahe schon an eine Kaffee-Variation. Der Antrunk gibt bereits einen Teil des markanten Geschmacks preis. Der vollmundige Körper präsentiert dann ein aufregendes Geschmackserlebnis von Röstnoten und Aromen, die man erneut vermutlich eher bei einem Kaffeegetränk erwarten würde. Im Abgang verbleibt der vollmundige markante Geschmack.

Egal wie man sein Guinness nun trinkt, schmecken tuts immer. Besonders durch den geringen Anteil an Kohlensäure ist das Bier sehr süffig und hinterlässt einen angenehmen Geschmack. Und bei gerade einmal 4,1 Prozent Alkoholvolumen dürfen es auch mal ein oder zwei Gläser mehr sein ;)

Bewertet am

66% Schwach auf der Brust....

Avatar von Ickes

Es sieht recht gut im Glas aus mit der schönen Schaumkorne in dem schwarzem Bier. Es riecht auch vielversprechend. Doch von einem Stout habe ich mir mehr erwartet. Schwacher Körper und schwacher Abgang. Das könnte auch die 4,1% Alkohol erklären, die dieses Bier hat. Allerdings ist es recht süffig und an einem schönen Tag kann ich mir schon vorstellen in schöner Umgebung einige hiervon irgendwo zu trinken. Aber rein geschmacklich ist das Bier lediglich OK.

Bewertet am

70% Guiness Extra Stout

Avatar von Arne999

Mein erstes Stout steht vor mir und dieses konnte nur das Guiness Extra Stout sein. Tolle schwarze Farbe, relativ langhaltende Schaumkrone, die ich so nicht erwartet hatte. Das Bier riecht angenehm malzig. Leckerer frischer Einstieg, leicht bitterer Körper und Abgang. Leckeres Stout!

Bewertet am

75% Gute Abwechslung

Avatar von SaloMalo

Optich schön dunkel, (wenn man es gegens Licht Hält) leicht rötlich, sehr schöner stabiler Schaum.
Geruch sehr malzig, genau wie der Einstieg, verschiede Kaffe- und Röstaromen.
Körper nicht zu cremig/dick, doch eher flüssig.
Abgang recht bitter, rundet das Bier aber gut ab.
Außerdem ist es sehr Süffig.

Bewertet am

73% Das kräftigere Guiness

Avatar von FBier

Schwarz-brauner Schaum, kräftiger, röstmalziger Geruch. Schmeckt nach geröstetem Getreide, ist angenehm würzig und schön malzbitter im Abgang. Kaffee, Lakritze – die Palette ist dieselbe wie beim Draught, doch der Geschmack ist eine Ganze Ecke prägnanter. Dafür gibt’s hier keinen Sahneschaum, sondern flüchtigeren, grobporigen Schaum. Ein wunderbar trinkbares Stout.

Bewertet am

67% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von hightower

Optik:
Im Glas, wie kann es auch anders sein bei einem Stout, strahlt ein schwarzes Bier. Eine kräftige braune Schaumkrone thront lange und auch stabil auf dem Haupt des Bieres.

Einstieg:
Im Geruch strömen meiner Nase süße und auch röstige Aromen entgegen. Dezent ist ein wenig Rauch zu erahnen. Der Antrunk ist quasi wie eine Tasse Kaffee mit ein wenig Zucker. Röstaromen schwirren um die Zunge, gleichzeitig ist auch eine Portion Süße dabei. Diese zieht sich aber recht schnell zurück und macht der Bitterkeit Platz, welche dann auch die Oberhand gewinnt.

Körper:
Recht röstmalzig mit einer angenehmen Süße. Gut süffig!

Abgang:
Das Stout ist nicht zu bitter, für meinen Geschmack genau richtig. Der Kaffee bleibt jedoch weiterhin präsent, und zieht gegen Ende noch mit milden Raucharomen im Gepäck wieder an.

Fazit:
Ein Geheimtipp ist Guinness schon lange nicht mehr, ganz im Gegenteil. Aber ein Stout ist immer noch ein gutes Bier. Auch dieses hier!

Bewertet am

67% Geht durch

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Optik: Das Bier ist Tiefschwarz. Lediglich wenn mans gegen eine stärkere Lampe/ stärkeres Licht hält, kommt ein dunkelroter schimmer durch. Die Schaumkrone ist dunkel, mittelporig, stabil und langlebig. Äußerst elegant das ganze!

Einstieg: Das Bier riecht stark nach Kaffee aber auch rauchig. Der Antrunk ist extrem schlank. Leichte Kakaonoten sind zu vermerken.

Körper: Die Rezenz ist angenehm. Die Textur ist vielleicht ein wenig wässrig. Die Süffigkeit ist gut. Die Aromaübergänge sind auch recht gut.

Abgang: Schmeckt ziemlich Röstmalzig, leicht bitter und dezent rauchig. Hätte intensiver sein können.

Fazit: Durch Aussehen und Geruch wird mehr versprochen als das Bier halten kann.

Bewertet am

83% Lecker!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist schön und angenehm herb, im Hintergrund ist es schön röstmalzig. Der Abgang ist sehr röstmalzig. Das Bier erinnert stellenweise immer mal wieder an Kaffee und Pumpernickel, dies kommt natürlich von dem vielen Röstmalz. Im Vergleich zum Guinness Draught ist es intensiver im Geschmack, dafür fällt hier dieses "cremige" weg, beide Biere schmecken super auf ihre eigene Art und Weise. Fazit: Sehr gelungenes Bier, trinke Ich gerne wieder! Bin begeistert!

Bewertet am

75% Guinness is good for you!

Avatar von Massingasetta

Wenn man in Irland ist, dann gibt es erst mal ein Guiness. Ein schwarzes schweres Bier mit exzellenten cremigen Schaum, der beim trinken gerne etwas kleben bleiben soll. Das Bier ist fast eine Mahlzeit von der Schwere. Vom Geruchs ist es rauchig, malzig und vielleicht auch eine Kaffee- oder auch Bitterkakao Note. Der Geschmack hat etwas von Rauchschinken und die dickflüssige cremige Art verstärkt den Körper und Abgang. Fazit: Ein Bier wie Irland - Stark, natürlich und gemütlich freundlich.

Bewertet am

44% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von Bier-Klaus

Die Farbe ist ein rötliches Schwarz mit einer feinporigen hellbraunen und recht stabilen Schaumkrone. Der Geruch ist eine Mischung aus süßer und bitterer Schokolade. Sehr schlanker Antrunk noch schlanker als das Kilkenny. Ebenfalls wenig rezent. Am Gaumen trifft die typische Guiness-Bittere auf, für die es bei mir nur einen Vergleichsgeschmack gibt, nämlich Petroleum. Mittelteil und Nachtrunk sind ebenfalls Stout-typisch sehr schlank. Der Nachtrunk, soweit vorhanden besteht ebenfalls aus Petroleum. Ich bin nicht der Stout-Fan, trotzdem gibt es Biere diesen Typs, die wesentlich besser schmecken als das Guiness.

Bewertet am

83% Guinness Extra Stout

Avatar von Knusper

Schön schwarz mit extrem cremigem Schaum präsentiert sich das Extra Stout und macht sich im Glas sehr schön. Ein malzig-bitterer Antrunk bestätigt den leicht rauchig-röstigen Geruch. Insgesamt ist das Extra Stout ein leckeres Stout, das mit frisch gezapft in Dublin allerdings noch besser schmeckt. Das kann auch durchaus am dortigen Flair gelegen haben. Ich trinke es aber nach wie vor sehr gerne aus der Flasche und hol mir so ein bisschen Pub-Atmosphere ins Haus.

Bewertet am

88% Rauchiges Pubbier

Avatar von Jeuni

Das Guinness richt wie ein Bier aus Omas Räucherkammer, dies finde ich sehr ansprechend. Es riecht extrem malzig und rauchig. Im Antrunk schön malzig. Im Körper kommen Rauchige Schinkenaromen vor. Ein typisches Pubbier, sehr schwarz in der Farbe und mit langem, bittern und vorallem sehr nach Räucherschinken schmeckenden Abgang- Passt sehr gut zu langen Abenden in Pubs mit viel Qualm ung Geselligkeit. Wird von Schluck zu Schlauck besser.

Bewertet am

80% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von Robb

Das für den deutschen Markt produzierte Guinness Extra Stout muss ich hinter seinem großen Bruder nicht verstecken - ganz klar, es ist ein anderes Bier mit einem recht deutlich verändertern Charakter aber es ist trotzdem ein sehr gutes und für mich sehr überzeugendes Guinness.

Man muss sich bewusst sein, dass das irische Original einen höheren Alkoholgehalt (6%) hat und einen etwas schwereren Körper besitzt.

Im Glas zeigt sich das Extra Stout mit einem tiefen Schwarz und einer sehr schönen, dichten Schaumkrone die lange anhält. Im Geruch, für mich, vor allem Röstaromen, etwas Kaffee/Schokolade und Karamel/Malz. Der Geschmack und der Abgang wurden von meinem Namensvetter ganz gut zusammengefasst: der Körper und die wirklich schönen Aromen (selbst die geröstete Gerste) treten leider viel zu sehr in den Hintergrund und werden durch die Bitterkeit sehr stark überdeckt. Ebenfalls ein Unterschied zu der irischen Variante die diese Aromen deutlich mehr in den Vordergrund treten lässt.

Für mich somit nicht ganz so gut wie das "Original" aber dennoch ein sehr gutes Bier - für mich vor allem bei einem gemütlichen Abend im Garten (auch beim Grillen) oder einer netten Runde bzw. dem "schummrigen Pub".

Bewertet am

74% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von cafeldelmar73

Herrliches Stout, tiefschwarz, sehr malzig im Antrunk. Der wuchtige, fast hefeweizenartige Charakter bringt zum Ende hin die angenehme herbe Bitterkeit in den Vordergrund. Diese ist jedoch nicht so stark, dass es der Süffigkeit schadet. Süffig, mächtig, lecker!

Bewertet am

55% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von Hendrik

Ein schön malziges Pubbier.

Bewertet am

55% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von Tarfeqz

Die malzige Würze ist leider nur im Geruchzu erkennen. Im Einstieg sowie im Abgang verliert Würze leider an Intensivität. Die Bitterkeit unterstützt das auch noch. Trocken wird der Mund im Nachgechmack was mir gar nicht gefällt. Aber genug der negativen Worte. Es ist trotzdem nicht schlecht. Vor Allem in nem verrauchten Pub passt es hervorragend. Naja, Iren halt ne?!

Bewertet am

70% Rezension zum Guinness Extra Stout

Avatar von Robert

Fuer meinen Geschmack verdeckt die starke Bittere im langen Abgang etwas zu sehr die vielseitigen Geschmacksnoten des malzigen Koerpers. Das ist natuerlich charakteristisch fuer ein Stout, ich finde es dennoch schade.
Die Farbe hingegen ist einfach herrlich. Ein tiefes Schwarz mit einem leichten dunkelroten Schimmer.
Alles in Allem genau das Richtige fuer einen gemuetlichen Abend in einem schummrigen Pub.

Bewertet am