Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Graf Arco Valley-Lager

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.3% vol.
  • Stammwürze 11.3%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 55% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#19978

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
55%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
56% Avatar von Hobbytester
53% Avatar von Bier-Klaus

53% Rezension zum Graf Arco Valley-Lager

Avatar von Bier-Klaus

Goldgelbe Farbe mit wenig feinporigem Schaum und intensivem Malz- und Getreidegeruch.

Der Antrunk ist angenehm rezent und vollmundig. Es folgt ein sehr getreidiger Geschmack
mit leichter Malzsüße. Hintenraus kommen frische, leicht hefige Noten dazu mit leichter Hopfenbittere.

Trinkbar.

Bewertet am

56% Das Pseudopils

Avatar von Hobbytester

Schon zu Beginn überrascht der intensive Hopfengeruch, man reibt sich gedanklich die Augen und fragt sich, ob man wirklich ein Lager vor sich hat. Der Einstieg ist geschmacklich etwas säuerlich. Der Abgang rückt dann die Hopfennoten in den Vordergrund. Der Körper ist mir eine Spur zu simpel. Das Komplexe ist für mich wirklich keine notwendige Bedingung, aber in diesem Fall erwarte ich schon mehr als eine leicht wässrige Hopfenbrause. Was wurde aus dem Malz? Ich schmecke ihn nicht. Die Hopfung erzeugt enorme Erwartungen, die enttäuscht werden, weil es zu dieser Eindimensionalität kein Gegengewicht gibt. Es fallen allerdings noch leicht kräuterhafte Zitrusaromen auf. Der Süffikeitsfaktor ist trotz der geschmacklichen Schlichtheit vorhanden. Bitterkeit setzt deutliche Zeichen, wirkt aber ohne geschmackliche Ergänzungen ein wenig verloren. Säure ist hier auch eine dominantere Kategorie. Das Bier verfügt über genug Kohlensäure.

Fazit: So schlecht ist es nicht, normalerweise schätze ich hopfige Lager sogar sehr, aber hier hätte man sich schon noch mehr Gedanken in Bezug auf den Geschmack machen können. Insgesamt ein dennoch zufriedenstellendes Bier!

Bewertet am