Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Goose Island IPA

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 5.9% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 9-12°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 83% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#9248

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
83%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
81%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Dirk
88% Avatar von mysland
87% Avatar von Hobbytester
81% Avatar von Dirk
75% Avatar von Daniel McSherman

87% Hopfenbetonter Gänsewein

Avatar von Hobbytester

Den Wortwitz dieser Überschrift muss man nicht gut finden, ich könnte mir Ihn nur einfach nicht verkneifen! Schön, dass ich in Kanada endlich einmal dazu komme, diesen IPA-Klassiker aus Chicago auszuprobieren. Zuletzt trank ich das Bier vor 10 Jahren in besagter Stadt ohne überhaupt zu wissen, welchen Braustil ich hier vor mir habe. Die kräftige Kalthopfung dringt gleich nach der Öffnung der Dose kräftig in die Nase, Hopfenfrische wird spürbar, das Fruchtige bleibt bis auf die Citrusnoten eher hintergründig. Im Abgang setzt dieses IPA auf Hopfen, Hopfen und Hopfen. Es gehört dennoch nicht zu den besonders bitteren Vertretern seiner Gattung. Es bleibt in dieser Phase auf hohem Niveau gleich. Dabei erinnert es ein wenig an Bergamotte aus dem Earl Grey. Der Körper ist sehr gut und harmonisch ausbalanciert, Hopfen und Malz kommen recht schön zur Geltung. Hier ist der perfekte Kompromiss aus englischem Ale und Kalthopfung erbracht. Die citrale Finesse trifft hier auf kräftige Malznoten. Das Bier hat eine schöne Bernsteinfarbe und ist extrem süffig.

Fazit: Das IPA ist ein echtes Highlight, das in keiner Verkosterkarriere fehlen sollte, es ist schlicht grandios.

Bewertet am

75% Rezension zum Goose Island IPA

Avatar von Daniel McSherman

Leuchtend orange zeigt sich das IPA im Glas und verströmt typisch fruchtige Aromen. Etwas Malz und eine schöne fruchtige Bitternote bilden ein rundes Geschmackserlebnis.
Gut!

Bewertet am

81% Rezension zum Goose Island IPA

Avatar von Dirk

Opales, helles, leuchtendes Orange bestimmt den ersten Eindruck dieses IPAs aus Illinois.

Wie man es von einem amerikanischen IPA erwarten kann, riecht es vor allem fruchtig. Neben Mandarine klingen auch Erdbeere und Kirsche an, unterstützt von einer scharf-würzigen Note, die mal an hustenstillende Gummitierchen, mal an fruchtiges Curry denken lässt.

Im Einstieg ist dann die Fruchtigkeit eher hintergründig. Stattdessen bekommt man die volle Ladung würzig-trockener Hopfigkeit. Am Gaumen gibt es einen bitteren, scharfen Stich, obwohl hier sogar noch etwas mehr Intensität verträglich gewesen wäre. Auch der Abgang ist trocken und bitter, scharf und würzig, während die Süße verhalten nachklingt.

Kontrastiert werden diese knackigen, starken Aromen von einem umgänglichen, weichen Körper. Dieser macht zwar einen sprudeligen Eindruck, das jedoch wird vor allem von der trockenen Schärfe gefördert, die sonst die Aromatik prägt.

Undbedingt mal mit einem leicht scharfen Mangocurry probieren.

Bewertet am