Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Goldener Löwe Altfränkisches Lager Bier

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 4.9%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 76% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#5139

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
76%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
78% Avatar von Hirsch
73% Avatar von JimiDo

78% Ohne Strichcode

Avatar von Hirsch

Ja... irgendwie ist auch das für mich ein Qualitätsmaßstab - oder zumindest ein Charakteristikum, das mich neugierig macht: Ein Bier ohne Strichcode auf dem Etikett. Nicht supermarktgängig und auch nicht dafür gedacht, wochenlang im sommerlich brühwarmen Gewerbegebiet zwischen Aldi und Kik zu stehen. Fast nur bei der Brauerei oder im gut sortierten lokalen Markt zu haben und ein Graus für die Rewe-Kassiererin, die dann von Hand die Brauerei und Biersorte in ihre Computerkasse eingeben muss. Ob die Qualitätsvermutung beim Drügendorfer Lagerbier zutrifft? - seines Zeichens "altfränkisch", so das Etikett, also aus einer Zeit, als es in Franken noch gar keine Strichcodes gab...

Schaum: mittel- bis feinporig, cremig, recht flüchtig
Farbe klares, tiefes Bernstein
Geruch nicht sonderlich ausgeprägt: hefig, ganz leicht modrig, ein bisschen Malz

Der Antrunk ist voll, kernig-malzig ohne jegliche unangenehm hervortretende Süße. Ich stimme JimiDo zu: Die Süße ist da, aber ich finde sie nicht störend. Beim zweiten oder dritten Schluck glaube ich einen ganz leicht ledrigen Ton zu bemerken, der gar nicht uninteressant ist. Im Mittelteil könnte man eine etwas nachlassende Fülle bemerken – vielleicht liegt es aber auch daran, dass mein heutiges Probierfläschchen nicht 100% durchgekühlt ist.

Rezenz: kellerbierig kohlensäurearm
Nachtrunk: feinbitter mit einem krautigen Einschlag; ohne langen Nachhall

Kommentar: Ein sehr gut balanciertes Kellerbier. Unter dem Kennwort (und einstmals auch Schimpfwort) „altfränkisch“ muss man sich gelegentlich allerhand bieten lassen. Wenn altfränkisch aber so schmeckt, ist das Wort ein Kompliment. Jedenfalls ist das Först Lager ganz nach meinem Geschmack!

Bewertet am

Anzeige

73% Rezension zum Goldener Löwe Altfränkisches Lager Bier

Avatar von JimiDo

Auch das Först Lager-Bier gibt es in der 0,5 l Euroflasche. Das altfränkische Bier hat einen Alkoholgehalt von 4,9 %. Die Stammwürze ist unbekannt.

Im Glas zeigt sich dann ein mittelbraunes, blank filtriertes Bier mit einer kleinen, feinporigen Schaumhaube. CO² Perlen sind kaum zu entdecken. Es könnte sich hier um ein ungespundetes Bier handeln. Ein süßlicher Malzgeruch steigt verlockend in die Nase. So ist auch der Antrunk. Das Bier ist sehr mild und ausgewogen. Zu dem malzigen Körper gesellt sich eine feine, fruchtige Säure. Der Abgang ist auch wieder süßlich und eine Spur herb. Dieses Bier ist enorm süffig und läuft quasi ohne Trinkwiederstand rein, obwohl es mir persönlich für einen ganzen Abend zu süß ist kann ich es gut empfehlen. Unbedingt probieren!

Bewertet am