Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Gösser Stiftsbräu

  • Typ Untergärig, Dunkles
  • Alkohol 4.2% vol.
  • Stammwürze 11.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 3 Rezensionen

#1992

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 4 Bewertungen
88% Avatar von Hobbytester
85% Avatar von MichaelF
83% Avatar von Daniel McSherman
60% Avatar von goldblumpen

83% Rezension zum Gösser Stiftsbräu

Avatar von Daniel McSherman

Schöne braun-rötliche Farbe mit hellem Schaum. Süßlich malzig mit leichten uns spannenden Röstaromen, dabei wenig bitter und angenehm süffig. Gut!

Bewertet am

88% Rezension zum Gösser Stiftsbräu

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht sehr rauchig sowie malzig süß und pikant ist der Antrunk. So herrlich würzig! Dieses Gösser steht für seinen Nachgeschmack, der schlicht hervorragend ist. Eine recht komplexe Geschichte erzählt dieser Körper. Über folgende Aromen darf man sich freuen: Gerstenaroma, das nahezu verbrannt geröstet schmeckt, Malzigkeit, wie man sie von besonders intensiven Kaffeesorten kennt, intensive Rauchigkeit, Pfeffernoten und ein dunkles Kakaofinish! Dunkelbraune Farbe trifft auf lang anhaltenden Schaum. Das Gösser Stiftsbräu ist sehr süffig. Diese Bitterkeit ist einfach nur enorm. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.
Fazit: Ich habe ein nahezu perfekt gebrautes Dunkles getrunken, alle Qualitätserwartungen sind erfüllt und teilweise sogar noch übertroffen.

Bewertet am

85% Rezension zum Gösser Stiftsbräu

Avatar von MichaelF

Das erste und einzige Bier von Gösser mit einem dicken Lob von mir! Dafür gibt’s drei wohlüberlegte Gründe:

a) Es blickt nicht aus jedem beliebigen Supermarktregal wie das Märzen, Gold oder Spezial und ist um einiges schwerer aufzutreiben
b) Es wurde kein Nonsensname verwendet, was nicht immer selbstverständlich ist
c) Das Stiftsbräu hat Charakter und zeigt diesen auch

Was will ich euch damit sagen? Findet und probiert es, auch wenn andere Biere der Brauerei dem Einheitsgeschmack entsprechen. Bernsteinfarben mit einem rötlichen Schimmer überzeugt das Stiftsbräu im Einstieg mit einer dezenten Hopfennote. Danach legt sich die ganze, wundervoll schmeckende Malzsüße auf die Geschmacksnerven und schmeichelt, schmeichelt, schmeichelt solange, bis sie in einem lang anhaltenden Abgang von dannen gleitet. Ungemein süffig und gut schmeckend.

Ich weiß, ich weiß; es ist kein Highlight im Bierfirmament, dennoch süffig, charaktervoll und gut schmeckend.

Bewertet am