Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Gekkeikan Junmai Mini-Cup

  • Typ Sake, Sake-Typ: Junmai
  • Alkohol 13.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 42% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#23926

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
42%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
42% Avatar von LordAltbier

42% Mein erster Sake...

Avatar von LordAltbier

Zunächst einmal: Sake heißt Reiswein aber ist kein Wein, sondern Bier! Sake besteht aus Wasser, Reis (also Getreide) und Hefe. Außerdem muss die Stärke erst zu vergärbarem Zucker umgewandelt werden (mälzen) während bei Wein der Zucker für die Vergärung sofort vorhanden ist.

Mein erster Sake den ich trinke, mal sehen wie das schmeckt, leider hab ich noch nie Sake getrunken und habe somit keinen Vergleich zu anderen Sorten, ich kann jetzt nur beurteilen ob mir dieser hier schmeckt.

Dieser Sake ist klar wie Wasser und riecht ein bisschen nach Alkohol, erinnert ein bisschen an Korn oder Vodka, er ist in einem 100 ml fassenden Glässchen welches man öffnet und dann sofort daraus trinken kann, es wird empfohlen diesen Sake gekühlt zu trinken. Der Alkoholgehalt liegt bei 13,5% vol.
Der Geschmack ist schwer zu beschreiben und sehr eigentümlich aber ich versuche mal es in Worte zu fassen: Der Antrunk schmeckt zunächst wie Wasser mit einer fruchtigen Note welche etwas an Himbeeren erinnert, dann wird's ein bisschen salzig und etwas scharf-alkoholisch aber nicht extrem - man kann hier den Vergleich zu einem (milden) Himbeergeist ziehen. Der Abgang schmeckt zunächst ebenfalls nach Wasser und ist gegen Ende hin leicht salzig aber auch wieder fruchtig (Himbeer, Birne, Pfirsich) und ich muss irgendwie an Obstler denken. Fazit: Interessantes Getränk! Ich finde es geschmacklich zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber man kann es durchaus trinken und es schmeckt gar nicht so übel. Ich als Freund von klaren Schnäpsen und Bränden, kann mich mit diesem Sake hier anfreunden und würde ihn zum Beispiel nach dem Essen trinken! Ich werde ich in Zukunft auch noch öfters den ein oder anderen Sake trinken und mich durch die Welt des Sake testen.

Bewertet am