Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Gaffels SonnenHopfen

  • Typ Naturtrübes Hopfenbier
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 66% von 100% basierend auf 9 Bewertungen und 8 Rezensionen

#14406

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
66%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 9 Bewertungen
83% Avatar von Bier-Klaus
83% Avatar von Kuh’ler Klaus
74% Avatar von Hobbytester
73% Avatar von Puck
65% Avatar von Bierkules
64% Avatar von Daniel McSherman
63% Avatar von LordAltbier
48% Avatar von Bastus
39% Avatar von daddy_o

73% Rezension zum Gaffels SonnenHopfen

Avatar von Puck

Wenn ich auch sonst kein großer Kölsch Fan bin, umso mehr überrascht mich der naturtrübe Sonnenhopfen. Schon beim Einschenken leichte Hopfenn- und Fruchtnoten, die in die Nase steigen. Der Strunk rezent und schlank. Mit dem Körper kommt dann eine feine Würze gepaart mit fruchtig sauren Aromen und dazu die richtige Portion Hopfen. Stimmiges Bier mit einer guten Süffigkeit.

Bewertet am

83% Rezension zum Gaffels SonnenHopfen

Avatar von Bier-Klaus

Vom Gaffel kenne ich nur die Kölsch-Biere. Nachdem das ein kaltgehopftes obergäriges Bier ist, gehe ich davon aus, dass es sich um ein Kölsch handelt. Im Glas hat es eine trübe gelbe Farbe mit grobem weißem Schaum, der nicht lange hält. In der Nase fruchtig und zitral. Der erste Schluck ist schlank, was bei nur 4,7% ABV nicht verwundert, der Körper mittel vollmundig und angenehm sprudelig. Eine Restsüße bestimmt den Geschmack, die ich anfangs dem Bier nicht zugetraut hätte. Dann kommen leichte Fruchtaromen zum Tragen aber nur ganz zart. Die werden auch sofort vom hopfigen Nachtrunk abgelöst. Der Hopfen ist super auf den Körper abgestimmt. Er begleitet den Abgang nur kurz und ist schon wieder weg. Das Bier ist kein Geschmackshammer, wie auch, begeistert mich aber in seiner Abgestimmtheit der Komponenten. Ein fein gehopftes Sommer-Kölsch.

Bewertet am

48% Nicht soooo schlecht.....

Avatar von Bastus

....für ein Kölsch.Aber mir zu wenig ausgeprägt.Taugliches Durstbier mit dezenter Kalthopfung die einen gestandenen Kölschtrinker nicht gleich in die Flucht schlägt.Mit einem Pale Ale kann man das nicht vergleichen, da vergleicht man Äpfel mit Birnen.
Erfrischend spritzig aber nicht ganz mein Ding.

Bewertet am

74% Eine Frage der Perspektive

Avatar von Hobbytester

Citra soll hier die Formel sein, dieses Obergärige zu etwas Außergewöhnlichem machen soll. Man hält sich in der Werbung zurück mit der Bezeichnung Kölsch, an ein solches erinnert es mich aber. Feine Hopfennoten erfreuen die Nase, hier zeigt sich leicht kräuterige Grasigkeit in Verbindung mit Zitronengras. Der Abgang intensiviert die Säure, die hier vom Hopfen kommt, ein leicht malziges und hefiges Fundament ist aber auch vorhanden. Mir gefällt, dass der Hopfen ganz klar in den Vordergrund gestellt wird und geschmacklich alle seine Facetten ausspielen darf. Von einem Kölschkörper erwartet man keine komplexe Aromenvielfalt, weil ich bei Gaffel einfach die Kölschperspektive habe und mit der werkseigenen Bezeichnung „Hopfenbier“ nichts anfangen kann, bin ich ziemlich begeistert bezüglich des Resultats. Wer hier ein IPA oder ein Pale Ale erwartet, wird wahrscheinlich schnell enttäuscht sein. Ich sehe im Sonnenhopfen eher ein Kölsch der nächsten Generation und stelle so viel Aromenreichtum wie nie zuvor bei dieser Brauart fest. Dabei ist das Bier auch kölschtypisch mit recht wenigen Umdrehungen ausgestattet. Ein deutliches Plus an Vollmundigkeit erfreut mich zudem. Besonders hervorheben möchte ich auch das enorm weiche Mundgefühl. Trübes, weißliches Gelb verschönert das Glas, der Schaum baut sich sehr lang nicht ab. Die Süffigkeit ist auch kölschverdächtig. Bitterkeit und Säure gefallen hier ganz gut. Es ist viel Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Ich bin mir ziemlich sicher: Das ist ein außergewöhnliches, kaltgehopftes Kölsch und als solches gefällt es mir sehr gut. Ein Ale darf man hier nicht erwarten. Gut gemacht, ich liebe gelungene Experimente! Was dabei genau die Absicht der Brauerei Gaffel ist, wird man wohl nicht erfahren. Das macht aber nichts.

Bewertet am

64% Rezension zum Gaffels SonnenHopfen

Avatar von Daniel McSherman

Schönes Dunkelgelb, leicht trüb. In der Nase riecht man Zitrusfrüchte. Geschmacklich ist das Bier sehr erfrischend und leicht, sehr fruchtig, fast wie Radler. Neben der Süße, welche das Bier zum Radler machen würde fehlt weitestgehend auch die Bitterkeit.

Gutes Sommerbier!

Bewertet am

83% Extremst süffig!!!!

Avatar von Kuh’ler Klaus

Schöne naturtrübe goldgelbe Farbe. Eher wenig Kohlensäure. Schöner runder lieblicher Geschmack, mit leichter säuerlicher Note, feines Bananenaroma. Besonders feines und mildes Hopfenaroma. Extremst süffig!!!!

Bewertet am

39% Viel Werbung für eine Katastrophe

Avatar von daddy_o

Ich hatte mich so drauf gefreut. Überall hing die Werbung in der Stadt. Aufgemacht, riecht zitronig ok, Farbe und Schaum auch gut, angesetzt, puh viel Citrus, großer Schluck und fast wieder ausgespuckt. Die Halblieterflasche hab ich nicht aufbekommen und den Rest weggeschüttet.

Was soll das? Wenn ich ein Radler trinken will misch ich mir eins. Das Sonnenhopfen ist nicht gut.

Bewertet am

63% Ganz anständiges Bier

Avatar von LordAltbier

Gebraut mit dem amerikanischen Citra-Hopfen! Das Bier riecht sehr fruchtig nach Zitrone, muss am Citra-Hopfen liegen (Citra = Citrus). Der Antrunk wie auch der Abgang ist mit einem angenehmen Hopfenaroma unterlegt, das nicht allzu bitter ist. Das Bier ist sehr frisch und spritzig. Süffig ist es auch. Es ist obergärig gebraut und kalt eine gute Erfrischung für heiße Tage. Das hätte ich nicht erwartet, bin begeister. Flaschen-Design ist auch sehr schön gestaltet: ein Reh das von Hopfen umgeben ist. Schönes Bierchen!

Bewertet am