Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Fuhrmann Połczynskie Słodowe

  • Typ Lager, Hell
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 65% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#28116

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
65% Avatar von deadparrot

65% Rezension zum Fuhrmann Połczynskie Słodowe

Avatar von deadparrot

"Słodowe" bedeutet wohl soviel wie "malzig": Schon der Name nimmt also eine grobe Charakterisierung dieses hellen Lagerbiers ("piwo jasne pelne") vor. Bereits beim Öffnen der Flasche ahne ich, dass der Name kein leeres Versprechen darstellt: So einen überwältigend süß-malzigen Geruch erlebt man selten. Orange-golden mit leichtem Kupfereinschlag liegt das Bier im Glas.

Im Antrunk bewahren sich die Malznoten, gestalten sich aber weniger süß als ich angenommen hätte. Dazu kommt eine prägnante Eichenfassnote, die mich an Cognac denken lässt. Das bei nur 5% Alkoholgehalt! Nach dem aromatisch so eindringlichen Einstieg schwächelt der Körper allerdings ein wenig und das Bier fällt geschmacklich recht abrupt ins Leere. Es entsteht ein trockenes Mundgefühl, das mir irgendwie für ein Bier dieser Brauart nicht ganz passend erscheint; darunter leidet auch die Süffigkeit.

Gut - es soll hier malzig und nicht hopfenbetont zugehen, aber der Hopfen kommt mir hier dann doch zu kurz. Ein etwas vollmundigerer Körper würde diesem ansonsten wirklich leckeren Bier doch guttun - und wenn schon dieser nicht vorliegt, dann dürfte es z.B. wenigstens etwas bitterer zugehen. Irgendein Ausgleich muss jedenfalls her, doch der kommt leider nicht und lässt mich etwas enttäuscht zurück. Ein milder und angenehm malzintensiver Nachgeschmack, der sich nach einer Weile einstellt, stimmt mich dann aber doch wieder weniger kritisch.

Geschmacklich hat dieses Bier gewiss einen hohen Wiedererkennungswert. Es sind auch einige durchaus positive Ansätze vorhanden. Aber irgendwie fehlt es mir hier dann letztenendes an der Substanz und an Ausgewogenheit. Trotzdem empfehle ich es, einfach aufgrund seiner ausgefallenen Aromen, gerne weiter.

Bewertet am