Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Freigeist Bierkultur AbraxXxas

  • Typ
  • Alkohol 6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 77% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 2 Rezensionen

#11376

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
77%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 7 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
67%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
87% Avatar von Bier-Klaus
87% Avatar von hightower
83% Avatar von Bierkules
79% Avatar von mysland
73% Avatar von Dirk
64% Avatar von Florian
63% Avatar von Robert

87% Alte Bierstile - neu aufgelegt

Avatar von Bier-Klaus

Zitat aus www.braulotse.de: "Das Lichtenhainer Bier war leicht, säuerlich und hell. Durch die Verwendung von Rauchmalz hatte es ein besonderes Aroma. Die Kochzeit der Würze war nur kurz und die Bittere ganz schwach. Es war ein beliebtes Getränk der studentischen Jugend." Ich bezweifle, dass das frühere Bier 6% Alkohol hatte aber das fällt unter die künstlerische Freiheit der Freigeister. Das Bier ist golgelb bis heller Bernstein mit einigen Schwebeteilchen und wenig Kohlensäure, typisch Freigeist. Die Krone ist gemischt- bis grobporig und nicht stabil. In der Nase die typischen vollen Aromen eines Rauchbieres, allerdings eines gemäßigten. Eine sehr zarte Säure ist vorhanden aber nicht mit der einer Berliner Weiße vergleichbar. Das Brewbaker war viel viel saurer. Dazu kommen die dezenten Raucharomen. Beides ergänzt sich hervorragend. Grund für die gute Ausgewogenheit ist auch der starke Malzkörper, der hier keine Süße zufügt aber eine grundsolide, kräftige Basis für die besonderen Aromen bildet. Ich hatte schon Sauerbiere und auch Rauchbiere aber hier gehen sie eine Symbiose ein, die einfach hervorragend schmeckt. Da geht es nicht nur mir so. Ich muss es mit Nachdruck von meiner Bierverkoster Gattin zurückfordern. Entweder bin ich mittlerweile den Freigeistern hörig oder sie brauen einfach geile Biere.

Bewertet am

87% Rezension zum Freigeist Bierkultur AbraxXxas

Avatar von hightower

Optik:
Orange / bernsteinfarben grinst das Bier aus seinem Glas heraus. Gekrönt wird es von einer langsam fallenden cremigen, beigen Schaumkrone.

Einstieg:
Im Duft machen sich mild rauchige, sowie auch mild säuerliche Töne breit. Wobei sie recht dezent bleiben, keinesfalls penetrant wirken. Ebenso sind vom Hopfen angenehm fruchtig-blumige Noten wahrzunehmen.
Der Antrunk gestaltet sich süß-sauer. Mild süßliche Zitrone macht sich zu Anfang im Gaumen breit. Der rauchige, bzw. säuerliche Charakter bleibt eher mild, so hält sich der für Rauchbiere typische Schinkencharakter dezent zurück, was mir echt gut gefällt. Ebenfalls kommen auch fruchtige Noten von Apfel und Birne auf.

Körper:
Das Bier wirkt die ganze Zeit recht trocken. Ein wunderbares Gleichgewicht zwischen Rauch und Säure, gut kombiniert mit fruchtigen Aromen. Ein echt schönes Gesamtbild.

Abgang:
Der Bitterhopfen meldet sich nun zu Wort, denn die aufkommende Bittere ist kaum zu verleugnen. Zudem treten auch angenehme blumige Töne zu Tage. Auch hier in Kombination mit fruchtigen Aromen ein echt gutes Mundgefühl.

Fazit:
Ja, ich bin weiterhin sehr beeindruckt von diesem Bierstil, aber auch von dem heutigen Probier-Bier. Angenehm erfrischend, süffig, macht Lust auf mehr. Und morgen geht es nach Köln zum Festival der Bierkulturen, da wird es auf jeden Fall mehr geben.

Bewertet am