Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Forstner Handbrauerei Triple 22 Starkbier

  • Typ Obergärig, Triple
  • Alkohol 9.5% vol.
  • Stammwürze 22.2%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-14 °C
  • Biobier
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 69% von 100% basierend auf 4 Bewertungen und 2 Rezensionen

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Weizenmalz
  • Zucker
    #6249

    Anzeige

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    D
    69%
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 4 Bewertungen
    95% Avatar von Dazordoreal
    62% Avatar von goldblumpen
    61% Avatar von pipo_rosalic
    57% Avatar von DBS_Karl_Zuser_jun.

    61% "starkes" Gebräu

    Avatar von pipo_rosalic

    Mit 9,5% vol. Alkohol erwartet man durchaus ein eher stärkeres Gebräu, dennoch gibt es Biere, denen man den hohen Alkoholgehalt nicht anmerk. Nicht so beim Triple22 von der Forstner Brauerei. Der fehlende Schaum lässt schon ein etwas stärkes Bier vermuten. Sehr volles etwas rauchiges Aroma. Der Antrunk süßlich mit leicht hopfigen Noten. Dann übernimmt aber schnell das starke Alkoholaroma und dominiert schließlich auch den Abgang. Wenig Kohlensäure und ein guter Körper lassen trotz des dominierenden Alkoholaromas eine gewisse Harmonie vermuten. Alles in allem aber nichts für Weicheier!

    Bewertet am

    Anzeige

    57% Rezension zum Forstner Handbrauerei Triple 22 Starkbier

    Avatar von DBS_Karl_Zuser_jun.

    Triple 22 - Forstner's Handbrauerei
    Als erstes fällt der fehlende Schaum auf. Beim Einschenken verflacht der Schaum sofort. Wahrscheinlich aufgrund der bereits längeren Lagerung (Jahrgang 2009) ist das Bier Kristallklar, hellrot-braun. Mit dem letzten Schluck kommt dann die Hefe ins Glas. In der Nase erkennt man sofort die Gerüche nach altem Leder, ausgeprägte Polyphenole, leichte Anklänge von Whiskey. Beim Geschmack fällt (zumindest mir) sofort die Hopfenbittere auf. Leichte Sherry-Whiskeytöne sind erkennbar.Im Abgang ist das Triple 22 sehr adstringierend. Den Körper würde ich als sehr Kohlensäurearm bezeichnen.

    Einsatzgebiet: eher schon zur Zigarre

    geschätzte Stammwürze: 22,2° Plato
    Alkohol: 9,5 %
    Bierstil: obergäriges Starkbier

    Bewertet am