Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Feldschlößchen Naturtrübes Radler Alkoholfrei

  • Typ Untergärig, Alkoholfreies Biermischgetränk
  • Alkohol
  • Stammwürze 8.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 66% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#28851

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
66%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
66% Avatar von Schluckspecht

66% Gute Alternative an heißen Sommertagen

Avatar von Schluckspecht

Gegenüber dem "Feldschlößchen Naturtrübes Radler" gibt es eigentlich nur einen Unterschied: Den Zusatz "Alkoholfrei". Vielleicht aber kann das Alkoholfreie an den gelungenen Geschmack dieses Radlers anknüpfen. Schon beim Öffnen tritt ein stark zitroniger Duft auf, aber auch strengere Noten (hat etwas von Raubtierurin) gaukelt meine Nase vor. Die Zitronigkeit überwiegt im Glas aber deutlich, was auch das blasstrübe, sprudelige Zitronengelb bestätigt. Gegenüber dem Radler mit Alkohol gibt es optisch keine erfassbaren Einschränkungen.

Der Antrunk ist betont fruchtig, leicht malzig, süß-säuerlich und praktisch ungehopft. Ich habe da sofort Noten von Zitrone, Pomelo und Grapefruit auf der Zunge. Die Kohlensäure prickelt fein und beständig. Das Bier im Mischgetränk gibt sich platt und ausdruckslos, den fehlenden Alkohol registriert man. Im Abgang kommt eine feine fruchtbetonte Herbe (Grapefruit) in den Vordergrund. Die zunehmende Trockenheit regt das Verlangen nach dem nächsten Schluck an. Dem Bier fehlt das Feuer (sprich: der Alkohol), aber für ein Alkoholfreies legt dieses Radler eine tolle Vorstellung ab - viel besser geht es unter diesen Voraussetzungen eigentlich nicht und daher gibt es auch die Empfehlung von mir. Geschmacklich ist das normale Radler naturtrüb aber eben dann doch (noch) besser, da dort das Bier eine deutlich bessere Rolle einnimmt.

Bewertet am

Anzeige